Externe Festplatte Kaufberatung

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Hallo, ich suche eine externe Festplatte, die folgende Kriterien erfüllen muss:

- FireWire 800
- Sicher (RAID-1 o.ä.)
- Schnell (7200rpm o. mehr)
- Keine integrierte WD SmartWare :)D)
- 1TB oder mehr

Gut wären auch noch diese Dinge:

- USB 2.0
- FireWire 400
- eSATA
- USB 3.0
- Festplatten leicht auswechselbar

Preis wäre so maximal ca. 180€...

Ich habe schon die gefunden: http://www.amazon.de/Western-Digital-WDH2Q20000E-Studio-Festplatte/dp/B0016M2824/

Ist die gut? Gibt's bessere für den Preis?
 

Yoless

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.114
Such dir da eine raus. Die USB3 Modell kommen demnächst wohl auch raus. Das Gehäuse ist auf jeden Fall klasse und gibts beim gleichen Händler auch solo, also ohne verbaute Festplatte.

Nach meinen Erfahrungen lass die Finger von den WD der neueren Generation. Aber da unterscheiden sich die Erfahrungen immer wieder und bei allen ;)
 

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Hmm, aber in dem Gehäuse findet doch nur eine Platte Platz, oder irre ich mich da?
 

Yoless

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.114
Oh, shit sry, hab das mit dem Raid glatt überlesen...
Dann nimm das hier:
Gleicher Hersteller des Gehäuses. Aber ist auch ein wenig laut. Den Lüfter hört man schon.

Aber ein gutes Doppelplattensystem mit 1TB und dann unter 180 Euro... das wird schwer... und das Ganze soll dann auch noch sicher sein...
Ich denke du fährst da sicherer mit 2 getrennten Gehäusen und Platten. So hilft dir das alles nur, wenn ne Festplatte ausfällt. Aber was, wenn am Controller was ist? Oder am Netzteil? Die sofortige Verfügbarkeit deiner Daten kannst du vergessen! Bei zwei getrennten Platten über FC verbunden hast du da deutliche Vorteile.
 
Zuletzt bearbeitet:

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Naja leise muss die nicht unbedingt sein...

186€ sind auch OK, aber ich finde kein einzelnes Gehäuse von dem Gerät...

Woran ich auch mal gedacht habe ist, dass die Festplatte kein Hardware-RAID benutzt sondern das ich einfach ein Software-RAID mit dem Festplatten-Dienstprogramm erstellen kann...Glaube aber nicht, dass es ein 2-Platten-Gehäuse ohne Hardware-RAID gibt, oder irre ich mich da?
 

Yoless

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.114
Das wäre auch noch interessant:
lmp-3-5-onnto-datawhale-800-raid-0-1

Da gibts auch das oben genannte Gehäuse:
macpower-taurus-firewire-usb-esata-raid-2xhdd-3-5-s-ata2-lcd-bo-tier

Und bei DSP-Memory das Gehäuse einzeln:
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
ein RAID 1 spiegelt den Inhalt einer Platte 1:1 auf einer anderen Platte. Ein solches RAID ist ausfallsicher und wird haeufig bei Datenbanken verwendet die eine hohe Verfuegbarkeit fuer Clients haben muessen die darauf zugreifen. Sicher vor Datenverlust durch versehentliches Loeschen oder sicher vor korrupten Dateien bist du damit keineswegs. Du hast den Fehler auf beiden Platten anstatt auf einer oder eine Datei wird auf beiden Platten geloescht anstatt auf einer. Ein backup ersetzt ein RAID 1 keineswegs.
 

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
So meinte ich das mit dem Backup auch nicht. Ich will halt, dass wenn eine Platte den Geist aufgibt, das die andere dann die Daten noch hat, ich einfach eine neue Platte reinschieben kann und die Daten wieder auf diese kopiert werden.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.841
Ich hätte ja noch die hier im Angebot gehabt, aber die geht wohl gerade in DEM Moment weg ;)
 

Yoless

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.114
ein RAID 1 spiegelt den Inhalt einer Platte 1:1 auf einer anderen Platte. Ein solches RAID ist ausfallsicher und wird haeufig bei Datenbanken verwendet die eine hohe Verfuegbarkeit fuer Clients haben muessen die darauf zugreifen. Sicher vor Datenverlust durch versehentliches Loeschen oder sicher vor korrupten Dateien bist du damit keineswegs. Du hast den Fehler auf beiden Platten anstatt auf einer oder eine Datei wird auf beiden Platten geloescht anstatt auf einer. Ein backup ersetzt ein RAID 1 keineswegs.
Also bei unseren Datenbanken wird da auch kein Raid 1 eingesetzt. Da ists dann eher ein 5 oder 10...
Ich wollte auch mit meinem Posting zu bedenken geben, das eben ein Raid alleine noch lange nicht vor Datenverlust schützt. Hab da in meinem Bekanntenkreis schon solche Erfahrungen gemacht.... Die dachten mit einem NAS mit Raid sind sie sicher. Bis die NAS ausgefallen ist und zwar der Kontroller... Zwei Platten in eigenständigen Gehäusen sind da doch noch ne Spur sicherer, da alles "redundant" vorhanden ist. Ich mach das so und synce den Datenbestand bei Bedarf oder alle 15 Minuten. Je nachdem, wie wichtig mir gerade die aktuellen Arbeiten sind. Wie gesagt, ich wollte damit nur andeuten, das Raid das Ganze auch nur bedingt sicherer macht und natürlich hast du recht: Ein Backup ersetzt das alles nicht!

So meinte ich das mit dem Backup auch nicht. Ich will halt, dass wenn eine Platte den Geist aufgibt, das die andere dann die Daten noch hat, ich einfach eine neue Platte reinschieben kann und die Daten wieder auf diese kopiert werden.
Das funktioniert ja mit allen Raid-Geräten, wo sich die Platten tauschen lassen. Geht das denn bei der von dir beschriebenen WD überhaupt?
Aber Vorsicht. Bei 1 TB Daten auf den Platten dauert das Rebuild des Raids durchaus auch mal 4-6 Stunden. Die Platten müssen so eine Dauerbelastung an der oberen Leistungsgrenze auch abkönnen. Dafür gibts immer die Platten als Raid-Edition. Die sind teurer, aber eben auch genau dafür gemacht.
Und das Gehäuse sollte wirklich eine gute Kühlung haben. Im Normalbetrieb fallen da evtl. Missstände gar nicht auf, aber beim Rebuild zeigt sich dann erst, wie gut das Gehäuse wirklich ist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoless

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge
1.114
Argh, wollte das zusammen in den oberen Post packen... DOPPELPOST - SRY!
 

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Soll das heißen, dass die eine Festplatte sich während dem Restore auf die Andere verabschiedet?
 
Oben