Externe Festplatte hängt. Dringend Hilfe!!!

  1. k-pax

    k-pax Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine externe Festplatte: "BlueEye" 3,5" 250GB aus Alu USB 2.0 und Firewire
    macht zZ starke Probleme beim Starten. Ich schalte sie ein (extra Schaltknopf) doch man hört nur ein rhymthmisches Ticken, eben so als würde die festhängen. Es kann nun inzwischen bis zu einer Stunde dauern bis sie mit dem Ticken aufhört, vollständig bootet und mein Compi sie erkennt. Das Problem liegt wirklich an der Festplatte selbst und nicht an meinem Compi (G3 iBook).

    Gibt es etwas, was ich tun kann, ich habe einiges ausprobiert. Vom Aus- und wieder Anschalten, einfach nur warten, Disc-Permissions reparieren. Ich bin echt ratlos...vielleicht liegt es an der Hardware. Oh Mann....:-(( Ich boote sie jetzt und lasse sie dann einfach an meinem Compi dran, um die ganzen Daten zu brennen. Wenn sie nämlich einmal läuft, dann aber auch einwandfrei.

    Könnt ihr mir einen Rat geben????? Mach mir echt Sorgen!!!!

    Liebe Grüße,

    k-pax
     
    k-pax, 05.11.2006
    #1
  2. k-pax

    k-pax Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    k-pax, 05.11.2006
    #2
  3. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Du kannst versuchen, die Platte mit Erste Hilfe zu reparieren.
    Du kannst versuchen, ein anderes Festplattentool (kostet) zu benutzen.
    Du kannst versuchen, die Platte neu zu formatieren (Daten sind dann weg).

    Falls es trotzdem ein echter Hardwareschaden ist, dann kannst Du nur die Platte austauschen...
     
    joachim14, 05.11.2006
    #3
  4. geneticus

    geneticus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    31
    Das rhythmische Klacken vor einem Booten hört sich meiner Ansicht nach stark nach einer "sterbenden" Festplatte an. Eine ähnliche Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Bei mir ließ sich allerdings nichts mehr booten und meine Daten waren weg.
    Jetzt gibt es meiner Ansicht nach nur eins: irgendwie versuchen deine Daten zu retten und dann mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen (reparieren oder Ersatz).

    Gruß,
    geneticus
     
    geneticus, 05.11.2006
    #4
  5. Killerhund

    Killerhund MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    131
    klacken bei festplatten ist meiner meinung nach eigentlich immer nen todessignal, also sichere deine daten, wenn die festplatte teilweise noch anläuft und dann tausch sie um
     
    Killerhund, 05.11.2006
    #5
  6. Cirvade

    Cirvade MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    stimme völlig damit überein: Knacken ist die Vorankündigung vom Plattentod. Schnellstmöglich alles runter und sichern. Ich hatte das selbst nun schon dreimal - im Originalrechner von Apple. Keine Platte hat länger als knappe zwei Jahre gehalten. Seitdem habe ich ständig eine Spiegelplatte dran...
     
    Cirvade, 05.11.2006
    #6
  7. GhoFi

    GhoFi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    oh ja, knacken ist immer schlecht. meine alte notebook platte hat mal so geräusche von sich gegeben. drei tage später war sie tot.
     
    GhoFi, 05.11.2006
    #7
  8. ynos

    ynos

    Auch bei mir hat es neulich geknackt. 160 GB an Daten weg!

    Mach schnell ein Backup und hau die Platte in die Tonne...
     
    ynos, 05.11.2006
    #8
  9. k-pax

    k-pax Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Re

    Lieben Dank für eure schnellen Antworten. Dummerweise konnte ich die Platte nicht mehr laden. Meine Daten sind jetzt anscheinend weg. Und von den ganzen 20GB Musuk habe ich kein vollständiges BackUp. Tja, das verbucht man dann wohl unter "Erfahrungen". Ich habe dem Hersteller gemailt und soll, die Platte jetzt zurückschicken. Gott sei Dank hab ich 2 Jahre Garantie.

    Puuhh!!! :-(

    Danke noch mal für eure Antworten.

    Tschöööö,

    k-pax
     
    k-pax, 07.11.2006
    #9
  10. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Hallo k-pax,

    DiskWarrior hast Du nicht zufällig?
    Dann besorge es Dir schleunigst,
    eventuell rettet dieses Programm
    Deine Daten noch.

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 07.11.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Externe Festplatte hängt
  1. zugspitz
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    659
    zugspitz
    05.10.2012
  2. i4ni
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    299
    i4ni
    09.10.2011
  3. Roum
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.170
    hkphil
    22.12.2006
  4. MACMEUP
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    567
    performa
    18.12.2006
  5. torro1972
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.045
    torro1972
    13.03.2006