Externe Festplatte für iMac G5?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von YoPapa, 05.01.2006.

  1. YoPapa

    YoPapa Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Demnächst möchte ich mir einen iMac G5 zulegen. Bisher hatte ich ausschließlich PC/Windows-Systeme, bei denen Weiß und Transparent ja eher selten anzutreffen sind.

    Habt Ihr Empfehlungen, welche externe Festplatte ich für ein solches System kaufen könnte? 200 oder 300GB und 7200rpm wären angebracht.

    Lacie scheint qualitativ nicht so besonders zu sein; bisher hatte ich mit Maxtor und Seagate die besten Erfahrungen. IBM/Hitachi kann man komplett vergessen.

    Vielleicht habt Ihr ja ein paar Ideen, welche externe Platte vom Design her passt und gut aussieht, und auch technisch überzeugt - das Ganze soll als Backup dienen und daher nicht gleich nach 12 Monaten Schott sein.
     
  2. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Selbstbautipp: Ich habe das "Icy Box" 3.5" Gehäuse aus'm Atelco gekauft und eine Samsung HDD reingelegt und angestöpselt. Wird vom iBook direkt erkannt. (war eigentlich für die Dose hier gedacht). Kostenpunkt: 35 Euro + (alte?) 3.5" IDE Platte
     
  3. kortatu

    kortatu MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    3.5" Pleiades Gehäuse - FireWire400 -
    Mit einer Western Digital 160GB

    Wurde sofort erkannt formatiert und los! :)
     
  4. saftladen

    saftladen MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    1
    Du weisst bei LaCie eigentlich nie, was gerade für eine Platte im Gehäuse verbaut ist, bevor du sie gekauft hast.
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.813
    Zustimmungen:
    881
    ebenso wichtig waere, auf die Art der Verbindung zu achten. USB 2.0 ist am Mac eher nicht die Schnittstelle der Wahl fuer externe Massenspeicher.
     
  6. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    255
    Die IceCube Combo-Gehäuse (Firewire+USB) sind sehr gut und zuverlässig. Dazu noch ne Samsung SpinPoint Platte in passender Größe, und alles ist ok.
     
  7. BlackPEarl

    BlackPEarl MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    48
    Ein Onnto Gehäuse (USB 2.0/FW) und ne Samsung SpinPoint.Läuft ohne Probleme
     
  8. YoPapa

    YoPapa Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Hmm... Auch nicht schlecht - sind die Lüfter leise?
     
  9. chrisb101

    chrisb101 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    5
    Hi,
    ich hab ne LaCie d2 Triple Interface HD 250GB. Passt zwar farblich net ganz zum iMac aber hat eben USB2.0, FW400 und FW800 und somit für alle Eventualitäten bestens gerüstet. Bisher noch nie Probleme gehabt!

    Gruss
     
  10. Kajover

    Kajover MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Maxpower benutze ich für PC/Mac. Einziger Wechseldatenträger den ich gefunden habe, der sowohl USB als auch Firewire unterstützt.
    Samsung Festplatten sind denke ich die Besten, da sie sehr leise sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen