Externe Festplatte für Imac 2011?

greenflo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Hi,

Ich suche eine Externe Speicherlösung in EINEM Gehäuse.
Es sollten 2 Platten Platz haben.

1. Platte sollte als TimeMaschine Backup benutzt werden und sollte über USB 2.0 angeschlossen werden. Das reicht mir für die Backups.
2. Platte sollte als Datenlaufwerk für die Daten herhalten, die auf der Internen Platte des Imac mal keinen Platz mehr haben. Diese Platte sollte über Firewire800 angeschlossen werden.

Gibt es sowas in einem Gehäuse?
Habt ihr vielleicht andere Ideen bezüglich der Anschlüsse?

Ein solches Gehäuse mit Thunderbolt gibt es ja noch nicht oder?

Gruß Flo
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
1 TB im iMac, 1 TB in FW und 2 TB für TimeMachine. Hattest Du so gerechnet?
 

bikkuri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
3.988
Verstehe ich richtig, dass du ein Gehaeuse mit zwei Platten haben willst, die gleichzeitig jeweils an zwei verschiedenen Ports angeschlossen werden und als separate LW erkannt werden sollen?
 

bikkuri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
3.988
Bis auf das verlinkte, noch nicht erschienene QNAP kann kein Thunderbolt-Gehäuse JBOD (also Platten einzeln). Wäre bei TB auch nicht gerade sinnvoll, weil man die Geschwindigkeit nicht ausnutzen kann. Die TB-Enclosures sind auf div. RAID-Modi ausgelegt. So auch die meisten Gehäuse mit mehreren Platten.
Evtl. wäre ein Gehäuse mit 4+ Platten im RAID 5 sinnvoll, das man dann partitioniert, wenn gewünscht.
Bei non-TB-Teilen würde ich zu OWC bzw. InXtron oder LaCie greifen. Die sind sehr performant und zuverlässig, und haben die gängisten Anschlüsse.
 

greenflo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Also ich bin jetzt soweit das es wohl doch kein Externes Gehäuse für 2 Platten!!! sein muss. Da beide Platten extra angesteuert werden sollen, wirds wohl auf 2 Gehäuse rauslaufen.

Gruß Flo
 

bikkuri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
3.988
Wenn du noch keine Platten hast, wuerde ich fuer FW800 eine LaCie Quadra nehmen. Die sind ueber FW mit am schnellsten.
Hast du schon HDDs, kann ich Macally G-Series oder OWC Mercury Elite Pro empfehlen. Wobei letztere ziemlich teuer ist.
 

greenflo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Hi,

Ich habe noch eine Frage.
Kann ich auf einer externen Festplatte die als Timemaschine Backup Speicherort dient auch andere Daten speichern wenn genügend Platz ist?

Oder sollte man das nicht machen?
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Können könntest Du schon aber sinnvoll ist das eben nicht.

Ein Backup ist ein Backup, ist ein Backup, ist ein Backup ...


MfG, Peter
 

greenflo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Schon klar was du meinst. Suche nämlich gerade nach einem Sinvollen Konzept für meinen Datenspeicher. Will das in Zukunft Komfortabler lösen.

Wichtige Daten (in dem Fall 500GB Fotos) sollen auf die Interne 1TB Platte des Imac. Von diesen Wichtigen Daten bzw. dem gesamten System soll es auf alle Fälle ein Time Maschine Backup geben. ==> mind 1TB Externe Festplatte
Dann brauche ich aber noch eine Externe Festplatte für Daten die nicht sooo wichtig sind, die ich nicht auf der Internen Platte haben will aber auch nicht löschen will.

Überlege ja immer noch zwischen einer Thunderbolt oder FW800 Platte. USB3.0 habe ich nicht.
 

Tonschmi

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2011
Beiträge
111
Die schnellen Schnittstellen Thunderbolt, FW400/800 und USB3 benötigt man doch nur beim 1. Backup. Ansonsten reichen USB2 und LAN/WLAN doch vollkommen aus...
 

greenflo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.456
Also ich bin immer noch nicht weiter gekommen.

Ich überlege mir Momentan ein gutes Konzept um das letzte bisschen Geschwindigkeit aus meinem System rauszukitzeln.
Mein Imac 27" hat 1TB Internen Speicher.
Davon sind ca. 600GB belegt, 450 GB Fotos im RAW Format. Bearbeitet werden diese Fotos in Lightroom 4.1
Ich plane OSX in naher Zukunft auf einer externen SSD 256GB laufen zu lassen. Auf der SSD soll OSX und die Programme gespeichert werden. Die Bilder will ich nicht auf die SSD packen.

Frage:
Wohin mit den 450GB Bildern, um eine möglichst schnelle Ladezeit zu erreichen? Auf der Internen Platte lassen, auf eine externe Thunderbolt Platte, Firewire800 Platte?
Wenn das geklärt ist witme ich mich der Frage wie ich das ganze dann am besten sichere!

Gruß Flo
 
Zuletzt bearbeitet:

Timor

Neues Mitglied
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
7
Thunderbolt wird derzeit auch für die DOSen entdeckt.

Demnächst kommen einige neue Thunderbolt Festplattengehäuse auf den Markt.

Buffalo hat eine externe Thunderbolt Festplatte wahlweise mit 512GB oder 1 TB Notebook Festplatte angekündigt; das Kabel soll auch dabei sein.

Ich werde wohl abwarten, bis die Preise fallen.

USB 2.0 ist für z.B. Videoschnitt einfach zu langsam.

Gruß, Timor
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Buffalo hat eine externe Thunderbolt Festplatte wahlweise mit 512GB oder 1 TB Notebook Festplatte angekündigt; das Kabel soll auch dabei sein.

Tja, sehr nett, aber was soll TB in Verbindung mit einer einzelnen 500 GB o. 1 TB Notebook Festplatten, die mal gerade soviel Leistung bringen, das ein USB 3.0 Anschluss davon Notiz nimmt? TB langweilt sich in der Zwischenzeit zu Tode. Verstehe den Sinn dieses Konzepts nicht.


MfG, Peter
 

Timor

Neues Mitglied
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
7
Mir wäre es auch lieber, wenn mein Mac einen USB 3.0 oder eSATA Anschluss hätte.

Wäre mal etwas für Bastler, wenn möglich aus einem Mac Mini oder iMac ein SATA Kabel rauszuführen. ;)

Ich glaube die Überlegungen von Buffalo gehen dahin, preislich eine günstige Alternative zu den dicken externen Thunderbolt Verbund-Festplatten zu bieten und leistungsmäßig externe USB 2.0 Platten abzuhängen.

Seagate geht ja auch in die Richtung. Da gibt es einen lieferbaren Thunderbolt-Adapter für externe Seagate GoFlex Notebook-Format Festplatten.

Gruß, Timor
 
Oben