Ext. LaCie FPlatte legt Finder lahm.

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von $Bill, 13.11.2006.

  1. $Bill

    $Bill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.12.2005
    Hallo zusammen. Ich betreibe seit einiger Zeit ein kleines Rack mit 4 LaCie D2 Triple a 250 Gb an einem G5, 2X2 Powermac.
    Zur Zeit bremsen mich die Festplatten bzw. den Finder aus. Wenn ich eine Datei anklicken möchte friert der Finder ein und es dauert bis zu 3 Minuten bis er wieder da ist. Sporadisch sind die Festplatten auch nicht mehr auswerfbar. Ein Blick auf die Aktivitätsanzeige zeigt dass der unter Prozessname gelistete mds Vorgang ca. 99% CPU gebraucht.
    Anfangs dachte ich, dass mein komplettes System marode ist. Doch durch Zufall (Ausschlußsystem) bin ich darauf gekommen, dass dieser mds Wert nur bei eingeschalteten externen Festplatten auftaucht und dass er vor allem bei einer bestimmten FPlatte wesentlich höher ausfällt als bei den anderen drei.
    Ich habe gerade die besonders problematische FPlatte in ein anderes Gehäuse eingebaut, da ich herausbekomen wollte ob es vielleicht an einem defecten FPLatten controller liegen könnte. Doch dies scheint nicht der Fall zu sein.
    Es drängt sich sehr stark der verdacht auf, dass es der Spuk eine Folge eines incorrecten Dateiensystems der jeweiligen Festplatten ist.
    Zur Historie sei kurz erwähnt, dass ich vor wenigen Tagen ein ca. 1 Monate altes System Backup (Spiegelung per Retrospect), aufgespielt habe. Des weiteren habe ich in letzter Zeit beobachtet, dass die besagte FPlatte mit dem höchsten mds CPU Verbrauchswert sich ab und an von selbst aus und ein geworfen hat.
    Es soll auch erwänt sein, dass ich diverse maintanance Vorgänge mit Tech Tool und main menue durchgeführt habe. Diese benutze ich in der Regel recht konservativ.

    Frage: Was ist eigentlich mds? Kennt jemand diese Art von Problem?
    Ich trage mich m. dem Gedanken den Inhalt der Festplatten zu sichern, die Festplatten neu zu formatieren und danach den Inhalt wieder aufzuspielen.

    Ich würde mich freuen über Gedanken und Anregungen und nat. ganz besonders über "Die Lösung". ;)
    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen