Excel-Tabellen in Word => Windows

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von EmuMac, 27.03.2007.

  1. EmuMac

    EmuMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.07.2006
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem, was in Anbetracht meiner Abschlussarbeit wirklich sehr wichtig für mich ist.

    1. Ich habe Diagramme in Excel erstellt
    2. diese habe ich in Word eingefügt
    => die Worddatei zeigt keine Probleme im Kompatibilitätsbericht
    3. auf einem Windowsrechner (auch dann im Copyshop!!) werden ä,ö,ü als Kästchen angezeigt. Und das obwohl ich die Beschriftungen von Graphiken nichteinmal mehr editieren kann. Die gesamte Graphik sieht also für einen nicht-Experten aus wie ein "Bild". :kopfkratz:

    Was kann ich da machen? Soetwas habe ich zum einen nicht erwartet, zum anderen ist es auch ein großes Problem in meiner jetzigen Situation.

    Vielen Dank für jede Hilfe!!!

    Emu
     
  2. MACboerse.de

    MACboerse.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    05.03.2007
    Dann würde ich mal sagen, dass der Copy-Shop nicht die selbe Schrift hat. Versuch es mal mit der Arial, die ist auf jedem PC vorhanden.

    Hatte mal ein vergleichbares Problem, danach war es gelöst, sah aber anschließend nicht mehr so schön aus, leider.
     
  3. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Ja, Du arbeitest wahrscheinlich mit einer Schriftart die auf einem anderen Rechner nicht vorhanden ist. Abhilfe: Wähle eine Standard-Schriftart ;).
     
  4. EmuMac

    EmuMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.07.2006
    Danke für die Antwort!

    Es ist derzeit Times New Roman, die ist ja auch auf jedem Computer drauf.

    Woran könnte es denn noch liegen? :rolleyes:
     
  5. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Hmm. Also wenn Du jetzt unter Zeitdruck stehst: Mach aus den Excel Diagrammen entweder Grafiken oder generiere ein PDF Dokument draus. Dann kannst Du die Diagramme erstmal als Bilder einbinden. Löst allerdings nicht das grundlegende Problem :kopfkratz:. Bin da auch etwas ratlos...
     
  6. MACboerse.de

    MACboerse.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    05.03.2007
    Versuche es wirklich mal mit einer anderen Schrift. Namensgleichheit heißt nicht, dass es tatsächlich die selbe Schrift ist.
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.415
    Zustimmungen:
    1.909
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Um so etwas zu vermeiden sollte man NICHT per copy und paste arbeiten,
    sondern das Excel Sheet zwar in die Zwischenablage kopieren,
    dann aber in ein Illustrationsprogramm etc. einbinden und als Datei speichern.

    Die Zwischenablage erzeugt ein eigenes Format
    (bei Windows = wmf Windows Metafile)

    Das ist, obwohl gerne gemacht einfach nicht professionell.

    Ebenfalls machbar (ob Word das kann weiß ich nicht) das Excel als PDF speichern und beschneiden und dann in Word einfügen.
     
  8. arc-en-ciel

    arc-en-ciel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    16.01.2007
    Als bei mir mal wirklich alle Stricke gerissen sind und ich weniger als null Zeit hatte, um mich mit dem Problem auseinanderzusetzen, habe ich die Grafik rüber zu Paint gezogen, sie ausgeschnitten und sie dann als Grafik wieder in meinen Text eingefügt. Das war zwar nicht wirklich die Lösung der Ursache meines Problems, aber es hat funktioniert. Und vor allem ging es sehr schnell.

    Mit einem PDF Dokument hatte ich auch schon Probleme im CopyShop, die Schrift hat zwar gepaßt, aber er wollte die Schriftfarbe nicht übernehmen, bei mir wurde aus schwarz dann rot. :confused:
    Ich habe dort dann auf das Originaldokument zugegriffen - dieses Sticks sind schon toll!! ;) - und habe vor Ort am Rechner kontrolliert, ob alles paßt. Bei einem größeren Dokument kann das aber ziemlich nervig werden.
    Ich würde auf jeden Fall immer erst einen Probeausdruck der kritischen Stellen machen lassen und den kontrollieren.
     
  9. gonsi74

    gonsi74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2006
    Hallo EmuMac
    da gibt es wohl ein Problem mit den Umlauten. Hat den der Copyshop besitzer vielleicht sein Rechner und Software alles auf Englisch eingestellt ??
     
  10. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Generell würde ich bei Abschlussarbeiten, so habe ich es bei meiner Diplomarbeit auch gemacht, mit nicht mehr veränderbaren Formaten zu arbeiten. Word ist dafür total ungeeignet. Lieber zuhause alles schön vorbereiten, ein PDF daraus generieren und wenn alles passt die Datei nehmen und zum Drucker / Copyshop fahren. Alles andere ist einfach viel zu unsicher. Ich denke da nur an Absatzumbrüche usw.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen