Ernstes Startproblem bei G4 Dual 867

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Heckmac, 04.02.2007.

  1. Heckmac

    Heckmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2003

    Gestern hat sich mein G4 (mit OSX 10.4.8) nach dem Aufwecken aus dem Ruhezustand sofort aufgehängt und war von da an nicht mehr zu booten, auch nicht mit den üblichen Tricks (OF, Apfel p+r,...etc. Vorher wurde nichts verändert, aufgespielt oder ähnliches. Hab sogar DiskWarrior drüber laufen lassen, scheint alles ok. Hardwaretest auch bestanden, Zugriffsrechte etc, alles bestens. Nach DiskWarrior-Reparatur ist es jetzt so, daß er zwar anfänglich bootet, aber das blaue Band beim OSX-Start läuft quälend langsam und er bootet einfach nicht "durch".
    Da ich den Verdacht habe, daß die FP eine physikalische Macke hat und ich zum Glück eine zweite drin habe, habe ich dann da OSX aufgespielt und er startet jetzt von dieser FP...Aber: Heute hatte ich beim Booten sofort eine Kernel-Panic, sogar das Starten von der DVD lief nicht reibungslos ab.
    Hab dann die Zugriffsrechte repariert und momentan läuft der Rechner scheinbar sauber. Was könnte da los sein?
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo Heckmac,

    bist Du schon im Einzelbenutzermodus gestartet
    (FP reparieren)? Befehl: Apfel + S

    dann gibtst Du im Bildschirm folgendes ein:

    „fsck-y” + „enter” wird „ok” angezeigt weiter mit
    „reboot” + „enter”

    wenn „ok” nicht erscheint, Prozedere wiederholen.

    Vorsicht, in diesem Modus gilt die Ami-Tastatur-
    Belegung! Bindstrich ist „ß” – „y” ist „z”!

    Weiters kannst Du mal den Hardware-Reset durch-
    führen. Rechner vom Netz nehmen, öffnen, und den
    kleinen Schalter auf der Platine ca. 15 Sekunden
    drücken. Weiss jetzt nicht, wo er sich im Dual befindet!

    Gruss Jürgen
     
  3. digger123

    digger123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Hi,

    bau mal alle RAM Riegel aus bis auf einen und dann schau ob er richtig startet. Probier alle Riegel nach und nach durch. Kling mir so als hätten sich ein paar Speicherzellen verabschiedet. Er will dann in diesen Bereich schreiben und bumm.
    Kann mit der Zeit passieren. Hardwaretest findet solche Fehler selten.
    Gruss Digger
     
  4. Heckmac

    Heckmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Danke vorerst.
    Die FP habe ich ja beide schon auf alle erdenklichen Arten geprüft und repariert (FP-Dienstprogramm, DiskWarrior), kann da ein fsck-y im Single User Modus noch was bringen?

    Aktuell ist es so, daß sich der Rechner über Nacht aus dem Ruhezustand einfach abgeschaltet hat (!). Nach dem Wiedereinschalten hatte ich einen schwarzen Bildschirm und irgendeine wilde "Daemon"-Message, daß er ein USB-Device nicht finden kann (er meint mein USB Audio-Interface, das aber immer tadellos war und ist). Dann habe ich aus der open firmware gestartet, da hat er gebootet, meinte aber, die Zeit auf sonstwas zu stellen und eine ppp-Kernel-Erweiterung (Internet-Verbindung) nicht zu finden. Nach nochmaligem Start aus der OF läuft er jetzt sauber. Die Kiste spinnt total!

    Zu der RAM- Geschichte:

    Wenn es daran läge, würden die Fehler dann auch mal passieren und mal nicht?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen