Erfahrungen mit Notebookherstellern

mdiehl

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Hallo,
ich suche den Kontakt zu Supportern und Anwendern von Business-Notebooks, da eine größere Menge angeschafft werden soll, ich aber echte Erfahrungswerte gerade im Bezug auf Service und Usability brauche und keine Herstellerprospekte.
Mich interessieren daher Eure Erfahrungen zu Dell, HP Compaq, Lenovo und Toshiba. Wenn möglich sollten dies keine Erfahrungen mit Einzelgeräten sein, sondern von mehreren hundert Einheiten.
Ihr könnt mir auch gerne per PM Eure Kontakdaten zukommen lassen und ich melde mich bei Euch.
Danke für Feedback
Matthias
 
R

robert_mucde

Ich rede nicht lange herum:

HP mit seiner Marke Compaq kann ich wirklich empfehlen. Eigene Servicemannschaft mit Supportcenter im Background. Die stemmen noch so große Projekte.
 

donhulio

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
608
ich habe sehr gute erfahrungen mit ibm gemacht. werden sehr häufig im business bereich genutzt..

auch die sonys sind mE nicht schlecht..
 

lelei

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
1.961
Ich habe aktuelle Erfahrungen mit Toshiba und Lenovo - empfehlen würde ich von beiden nur Lenovo.
 

DarkAge

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
1.788
In der Firma nutzen wir viel Acer... die sind eigentlich nicht schlecht... mehrere hundert haben wir nicht, aber an die 30 sind es schon. Und keines ist bisher kaputt gegangen oder hatte einen Defekt.
 

donhulio

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
608
ibm stellt keine notebooks mehr her, die haben die sparte an lenovo verkauft ...
ohh.. naja. interessiere mich privat nicht für windows notebooks. mein bei meinem letzten arbeitgeber wurden die weltweit eingetzt. waren super..
aber danke für den hinweis


aktuell verwende ich beruflich ein vaio. ist auch nett..
 

iCre

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
1.781
In der Firma nutzen wir viel Acer... die sind eigentlich nicht schlecht... mehrere hundert haben wir nicht, aber an die 30 sind es schon. Und keines ist bisher kaputt gegangen oder hatte einen Defekt.
Bei uns nur so an die 30 davon + ca 30 andere Marken. Acer ist nicht zu empfehlen wird auch nicht mehr gekauft.

Ansonsten siehe
www.thinkpad-forum.de

Refurbished Thinkpads über ITXChange.com. Die sind gross und beliefern vor allem Firmen.

Vorteil der Thinkpads:
1.Viele der Teile sind selbst austauschbar und die Geräte schnell wieder flott -> Arbeitsgerät eifach und schnell wieder funktionstüchtig
2. Viele Konfigurationen mit speziellen Verträgen (bei 100Stk sicherlich)
3. Viel Zubehör

Nachteile:
Auch die kochen nur mit Wasser
 

mdiehl

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Warum für mich z.B. Acer nicht in Frage kommt ist das Fehlen eines echten Business Supportes. Eine Reparatur am nächsten Arbeitstag ist absolut unterstes Minimum und das weltweit.
Daher hatte ich mich auch auf die genannten 4 Anbieter beschränkt. Das heißt natürlich nicht das die anderen Hersteller schlechter sind, aber der Service ist für uns wichtiger als der Preis. Es ist auch nicht wichtig ob man selbst etwas tun kann, da die Anwender das sicher nicht tun können und die sind immer monatelang unterwegs.
 

vivacious

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
201
ich dachte das hier ist ein Mac-Forum!?
Sicher das die Frage hierher gehört!?
 

fuller

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
107
haha, wir ham wir ja schon fast die gesamte sparte durch....dann will ich die liste mal vervollständigen!

meine empfehlung: dell

hab mein notebook seit 4 jahren, läuft noch!
und der service ist spitze! als ein notebook vor nem jahr nicht mehr starten wollte, ham se mir das von der haustür abgeholt, verpackt, inne reparatur nach holland, und zack, hatte ich es auch schon wieder vir mir stehen!
wirklich, diese ganze aktion hat nicht mal ne woche gedauert! und zahlen musste ich nix! also wirklich klasse service...

dell sollte eigentlich auch der größte hersteller im bereich business sein!
 

KonBon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
Ich würde die Businessgeräte von Fujitsu Siemens empfehlen
Wir verkaufen sehr viele von diesen Geräten und seit ich in der Firma arbeite (ca. 2 Jahre) haben wir nicht eine Reklamation gehabt.
Unsere Kunden sind sehr zufrieden.
 

stivi87

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.08.2006
Beiträge
1.530
Fujitsu Siemens? Lachhaft, Billig-Schrott auf Gericom-Niveau.

Ich kann Apple emfehlen, gute Qualität und mit dem ACP stimmt auch der Service :)
 

kermit_gorf

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2002
Beiträge
121
Lenovo die ThinkPad Reihe und HP die Notebooks die mit NC anfangen,
beide Serien werden für Business hergestellt und werden bis max. 12 Monate produziert, bei beiden Hersteller würde ich zum Zukauf des Vor-Ort-Services raten.

Beide reagieren innerhalb von 24 Stunden und kommen mit Ersatzteilen,
wobei bei einigen HP NC8xxx bzw. NC4xxx zum Teil der Vor-Ort-Service mit drin ist.

Bei normaler Garantie wären die jeweiligen Geräte für ca. 14 Tage weg, wobei es noch einen Unterschied gibt:
HP schickt DHL mit Verpackung und holt das Gerät,
Lenovo muss zum Service Center geschickt werden.

Die reine Lenovo Serie sowie die HP NX Modelle werden für den End Kunden hergestellt und werden meist nur 3-5 Monate produziert.
 

mdiehl

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Danke Lunde, das ist wirklich interessant.
Bisher habe ich im Businessbereich nur Erfahrungen mit Dell und dem Gold Service für die Latitude-Serie (Next Business Day on Site) und der Service soll auf keinen Fall schlechter werden. Mein subjektives Empfinden sieht auch Dell und Lenovo auf den beiden Spitzenpositionen aber das kann ja auch täuschen.
Leider kommen keine anderen Hersteller in Frage, auch nicht Apple. Und ja, man kann durchaus einen Mac haben und beruflich in der Windowswelt arbeiten. Wer das religiös sieht kann keinen guten Job leisten.

@kermit_gorf:
bei beiden Hersteller würde ich zum Zukauf des Vor-Ort-Services raten.
Absolut korrekt, ohne Business Service geht da nichts. Selbst der 1 Tag den man warten muss ist schon heftig wenn durch den Ausfall Kosten entstehen für die ich 3 neue Notebooks bekomme. Nur meist ist der Platin Support (Same Business Day 4 hours) nur für Server buchbar und auf Deutschland beschränkt.
 

iCre

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
1.781
Absolut korrekt, ohne Business Service geht da nichts. Selbst der 1 Tag den man warten muss ist schon heftig wenn durch den Ausfall Kosten entstehen für die ich 3 neue Notebooks bekomme. Nur meist ist der Platin Support (Same Business Day 4 hours) nur für Server buchbar und auf Deutschland beschränkt.
Wenn dem so ist dann würde ich Lenovo nehmen.

1. Die Reparaturen die selbst durchgeführt werden können sind einfach und vor allem dadurch ist die normale Garantie schon sehr schnell. Das Notebook ist mit absicht modular aufgebaut das kann jeder machen.

2. Garantie gibt es aber auch direkt vor-ort kostet was ist aber bei den sonstigen Kosten ein witz

3. Wenn die Mitarbeiter mit den Books wirklich unterwegs sind dann sind sicherlich all die Zusatzoptionen der Lenovos besonders interessant

4. Die Tastatur der thinkpads ist wirklich spitze. Habe hier gerade eines rumstehen. Auch das ist ein Argument

5. Zusatzsoftware die vieles vereinfacht wie z.B. W-LAN Verbindungen etc.


Ich kann leider nicht für DELL sprechen habe aber sowohl von DELL als auch HP nur positives gehört. Persönlich tendiere ich zu ThinkPads wegen dem Ruf und der Stabilität + Service
 
Oben