Erfahrungen mit elgato Eye TV 300

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von thomastr, 23.02.2004.

  1. thomastr

    thomastr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    26.01.2004
    Hallo,
    mich würde interessieren, ob jemand schon Erfahrungen mit elgato Eye TV 300 gesammelt hat.

    Insbesondere interessiert mich folgendes:

    In welchem Format wird der Videostream abgespeichert? Werden hier alle Daten beibehalten (alle Tonspuren Videotext usw.) oder muß man schon bei der Aufnahme die Tonspur wählen?

    Wie ist der Funktionsumfang der mitgelieferten Software? Mit welcher Genauigkeit kann man die Filme schneiden? Wie sieht der Weiterbearbeitungsprozeß aus, wenn man eine DVD erstellen will. Liefert die Software nur ein mpeg oder VOB File oder kann man ein Image mit Menueeinträgen usw. erzeugen.

    Vielen Dank

    Thomas
     
  2. also erstmal ... ich weiß nicht in welchem format das teil speichert, aber vob ist im prinzip auf nur mpeg2 ... ich denke das teil speichert aber entweder als *.mpeg oder als *.ts (transportstrom) ... *.vob ist eigentlich nur für dvd gedacht.

    im übrigen finde ich sehr interessant das man mit CyTV das ganze dann im gesamten netzwerk verteilen kann, und mit vlc (also plattformunabhängig) empfangen kann - sehr geil!
     
  3. ieehh jetzt wurde das wort "cake" als bilchen dargestellt - so'n mist sowas benutzt doch eh keiner!!!!
    nochmal der link
     
  4. achja ... ich glaube die werden die daten aus dem TS entfernen - glaube nicht das die software den mitschneidet! aber mehrere tonspuren - könnte sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.02.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen