Equivalent zu cmd+H bei Linux?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von vert, 31.03.2008.

  1. vert

    vert Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    10.02.2006
    Gibt es eigentlich sowas wie cmd+H, also ausblenden auch bei Linux?
    Ich finde das auf meinem Mac wunderbar, das ich ohne große Leistungseinbußen dutzende von Programmen laufen lassen kann.
    Gerade bei mail und messaging ist das ja extrem praktisch.

    vert
     
  2. donsimon1991

    donsimon1991 Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.05.2007
    das gehört weder zu den Aufgaben eines Kernels noch zu denen eines Betriebssystems, sondern zu denen eines Windowmanagers (Bei Apple heißt der Aqua). Die Fenster von einem bestimmten Prog werden ausgeblendet, das Programm bleibt aber geöffnet; ich kenne keinen Windowmanager für Linux, der sowas unterstützt, aber das muss ja nix heißen...
     
  3. vert

    vert Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    10.02.2006
    Macht sinn das das eine Aufgabe des Windowmanagers ist, aber irgendwie muss doch da mehr dahinterstecken, denn das fenster ist ja nicht nur ausgeblendet, sondern das dazugehörige Programm brauch ja auch kaum noch resourcen.

    KDE geht recht sparsam mit minimierten Programmen um, allerdings bei weiten nicht so gut wie OSX.

    vert
     
  4. eci

    eci Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.03.2008
    passt vielleicht nicht direkt rein, ist auch nur halb ernst gemeint,
    ich benutze es aber = )

    unter windoze "ALT+Space", "n"

    ist wie unter mac os "apfel+H"

    bei linux geht das mit sicherheit auch,
    einfach mal im gnome key editor einen neuen eintrag fuer nen
    shortcut minimize window oder sowas machen
    (bei anderen wmanagern vergleichbares..)
     
  5. donsimon1991

    donsimon1991 Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.05.2007
    vert meint aber nicht minimieren, sondern verstecken des Progs, um Ressourcen von nicht benötigten Programmen zu sparen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.