Equalizer Programm für MacOS?

J

jackytmc

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
10
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einem Programm, mit welchem ich die Option habe, für alle Programme (Safari, YT, Netflix, Spotify ...) die verschiedenen Frequenzen anzupassen.
Am liebsten gratis oder fürs kleine Sackgeld, es muss nicht viel mehr können und auch nicht notwendigerweise 31 Bänder haben oder graphisch sein.

Ich habe im Internet leider nicht viel gutes gefunden und wäre dankbar, wenn mir jemand eine Empfehlung geben könnte.

Beste Grüsse
Tim
 
Bozol

Bozol

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.07.2003
Beiträge
3.305
Punkte Reaktionen
1.800
Boom 3D gibts alle paar Wochen zum Special-Preis von ca. 15.-, ich glaube momentan läuft so eine Aktion.
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.155
Punkte Reaktionen
1.664
SpeakerAmp is auch gratis aber von @lisanet der Vorschlag passt für dich besser oder halt 12 Euro im Moment für Boom3d
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.155
Punkte Reaktionen
1.664
Boom3D also da kann ich keine Empfehlung mehr geben ... das ding will immer Mikrophone zugriff und ist ständig Aktiv ohne funktioniert Boom3D bei mir nicht WTF ? Auch wenn keine Music läuft immer ist Mic Aktiv .........

da ist wirklich das hier 1000 mal besser & Gratis --->
Wenn es dir nur um einen Equalizer geht, sieh dir mal https://eqmac.app/ an.
 
L

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
10.244
Punkte Reaktionen
4.706
@Nutzloser,
interessant, dass mit dem Mikrofonzugriff bei Boom. Hast Du mitbekommen, seit wann dies so ist? Bis zu einem gewissen Grad scheint es ja logisch, Raumklang lässt sich natürlich besser optimieren, wenn das Mikro "mithört", aber im nichtaktiven Zustand???

(Bei mir ist Boom aber meistens deaktiviert, weil der Ton über eine AirPlay fähige Anlage kommt, die mit Boom definitiv bescheidener klingt als ohne. Weswegen ich da noch gar nicht drauf geachtet habe)

edit: Habe jetzt mal den Prozess bei Boom genauer angeschaut, Mikro ist zwar aktiv, es findet aber kein Datenverkehr statt, es scheint also tatsächlich nur den Raumklang zu analysieren… (Ist aber nicht gut kommuniziert, werde die Betreiber mal anschreiben!)
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.155
Punkte Reaktionen
1.664
interessant, dass mit dem Mikrofonzugriff bei Boom. Hast Du mitbekommen, seit wann dies so ist?
Seit ein paar Tagen schon, interessant ist jedoch, dass auch wenn überhaupt keine Musik läuft immer das kleine Lämpchen leuchtet Mikrofon ist immer aktiv und nein, ich habe auch gar kein Raumklang definiert oder sonst irgendwas. Ich dachte vielleicht pendelt sich das wieder ein aber da hab ich wohl falsch gedacht absolut nicht mehr zu empfehlen. Ständig hört das Mikrofon mit
Selbst bei der externen Ausgabe auf andere Boxen, egal was man macht wenn man Mikrofon deaktiviert, funktioniert das ganze Programm nicht mehr. Sorry aber das ist ein NOGO

Bildschirm­foto 2022-11-14 um 10.01.57.png
 
L

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
10.244
Punkte Reaktionen
4.706
Nach einem Blick auf die Seite der Entwickler / Anbieter fand ich folgendes:


Why there is an orange indicator in Monterey

Boom requires to be the audio input device, in order to receive the system's audio to enhance it. Though the macOS shows Microphone ON indication for Boom, Boom does not access your system’s actual microphone. Boom app just read systemwide audio from its own audio component "BoomAudio".
Also, note that we are Apple-identified developers. Our app has been reviewed by apple before putting into Mac AppStore. Boom application published in our website and BoomAudio component, both have been notarized by Apple.

Auf Deutsch: Sie verwenden die Audio-Routinen von Apple, aber nicht das Mikrophon selbst. Das deckt sich mit meiner Untersuchung.
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.155
Punkte Reaktionen
1.664
Boom does not access your system’s actual microphone.
Fragt sich, warum alle anderen Audioapps das anders hinbekommen....bin zurück bei SpeakerAMP klein schnell und Komfortabel und hängt nicht mal unten in der Taskleiste. Wollte einfach auch mal was anderes probieren. EQMac ist auch gut aber hängt immer unten in meiner leiste, mag ich nicht (nur meine persönliche Präferenz)
 
L

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
10.244
Punkte Reaktionen
4.706
Tja, ich denke, sie haben sich die Programmierung wohl einfach gemacht, wozu Routinen schreiben, wenn es schon welche gibt.

Da das Programm von Apple auch für Monterey zertifiziert ist, gehe ich mal davon aus, dass auch Apple das überprüft hat, ist ja jetzt nicht so ein Aufwand. Ich habe ein externes Studiomikrofon am Mac, das interne ist abgeschaltet, das Externe lässt sich mit einem Schalter stumm schalten - sprich die Software läuft auch, wenn beide Mikrofone "taub" sind-
 
J

jackytmc

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
10
Danke für die verschiedenen Optionen, ich werde mal eqmac ausprobieren. Wenn ich nicht glücklich bin werde ich wohl etwas zahlen müssen.
Das gelbe Licht hätte ich gar nicht gemerkt, da mein Macbook von 2012 nicht mehr aktuell ist, ich glaube das kam erst später. Ich kriegte ihn gratis und er steht konstant an der Stereoanlage und am Beamer und dient mit Spotify als Sonosersatz per wifi.
Die Stereoanlage ist aus den 80ern, leider nur Bass und Höhen verstellbar, das ist mir etwas zu ungenau.

Habt ihr ein Qualitätsunterschied gemerkt mit dem EQ?
 

Ähnliche Themen

ChrisRC
Antworten
23
Aufrufe
801
RIN67630
RIN67630
L
Antworten
3
Aufrufe
320
OmarDLittle
O
D
Antworten
8
Aufrufe
404
DerLeon1
D
Oben