Empfehlung für einen Navi

flori73

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
269
Hallo Leute,

ich nutze seit Jahren einen uralt TomTom Navi. Jetzt wirds Zeit für einen neuen. Bei der Auswahl wird man ja derzeit erschlagen :)

Ich suche einen vernünftigen Breitbild Navi, er soll vor allem eines können: Übersichtlich navigieren. Preisvorstellungen ca. 150 Euro.

Mit welchen Navis (TomTom, Navigon, Becker) habt ihr gute Erfahrungen gemacht ?

Freu mich auf Erfahrungen :)
Grüße
Flori
 

BoeserDrache

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Immer noch TomTom. Ich kann dir jetzt leider keinen konkreten Empfehlen, da meiner jetzt auch schon ein Jahr alt ist und es da sicher schon bessere gibt.
 

Hansebenger

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2007
Beiträge
268
Habe mir letztes Jahr ein TomTom gekauft und bin voll zufrieden damit-kostete ca 180€ mit dem Europa Kartenmaterial.
Habe zuerst ein Garmin ausprobiert-war nicht so toll.
Bin dann günstig zu einem Becker gekommen, aber habs dann letztendlich nach 4 Tagen gegen das TomTom umgetauscht, da es mMn schneller rechnet und die Kartendarstellung wesentlich besser/übersichtlicher ist und diesen Spurassistenten, den die andren beiden nicht hatten möchte ich auch nicht mehr missen.

Schätze, dass es schon wieder viele neue Navis gibt, aber glaube, dass einfach TomTom empfehlenswert ist
 

flori73

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
269
Immer noch TomTom. Ich kann dir jetzt leider keinen konkreten Empfehlen, da meiner jetzt auch schon ein Jahr alt ist und es da sicher schon bessere gibt.
Meiner ist schon 5 Jahre alt. Hab regelmässig Kartenupdates per Abo gemacht gehabt und mich dann geärgert, dass eine Bundesstrasse die seit Jahren fertig gestellt ist nicht eingepflegt war. Den Support von TomTom hab ich das mitgeteilt und die haben nur Standardantworten geschickt .... Meine Mutter hat nun einen Falk Navi und da ist alles korrekt drinnen. Nur der Falk ist sooo unübersichtlich ...
 

4Lix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
3.657
Also mir gefällt Navigon etwas besser als TomTom, verkehrt macht man denk ich mit beiden nichts.
 

LordHelmchen

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
22
Hier die Geek-Lösung:
iPad 3G oder iPad WiFi + GPS-Maus

Das GPS im iPad funktioniert auch ohne SIM Karte.
Zunächst das GPS-HD von MotionX installieren.
Karten können kostenfrei in verschiedenen Zoom-Stufen heruntergeladen werden (dafür empfehle ich WLAN) und sind dann Offline nutzbar.
Als Kartenmaterial werden die Daten von OpenStreetMap genutzt.
Beim Herunterladen der Daten braucht man Geduld, dafür sind die Daten vor allem in Deutschland oft detaillierter als z.B. Google Maps.
Die Nutzung per UMTS ist auch möglich, dann entfällt dementsprechend das vorherige Laden der Karten.
Online stehen auch das Kartenmaterial von Maps.Google und Bing Maps zur Verfügung.

Die Lösung habe ich selbst noch nicht getestet, da mein iPad erst noch geliefert werden muss.
Allerdings habe ich diese Möglichkeit schon live in Betrieb gesehen und recht anschaulich.
Der GPS-Empfänger des iPad ist gut und ausreichend für die Kfz-Navigation, selbst für GeoCacher akzeptabel.
 

flori73

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
269
Klingt interessant, nur, sprengt das meinen Rahmen :)
Ausserdem musst Du ja ne Funkverbindung haben, wenn du in ein Funkloch kommst, werden die Daten auch nicht aktualisiert ?
 

Bondtoys

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2009
Beiträge
700
Ich glaube, dass es "Das Navigationssystem" heisst, also ein Navi.

Meine Empfehlung geht ebenfalls in Richtung Navigon. Ich habe sowohl TomTom als auch Navigon auf dem iPhone und finde letzteres um Klassen besser.
 

LordHelmchen

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
22
Wenn Du die Offline-Variante wählst besitzt es die selbe Funktionalität wie ein Tom-Tom oder Navigon usw...
Aber stimmt ein iPad als Navi ist nicht die günstigste Variante ;-)
iPod-Touch gebraucht geht auch.

Und wenn Dir die Daten bei OSM nicht gut genug sind, kannst Du sie selbst aktualisieren!
 

torre

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
198
Wenn auch Verkehrsmeldungen wichtig sind, dann geht nichts über TOM TOM live mit HD traffic. Kostet ein paar Euros, aber die Staumeldungen sind wirklich gut (natürlich nicht perfekt, aber deutlich besser als TMC, Radio oder sonst was). Dafür hat der Radarwarner mir auch schon manchen Euro gespart.
 

Janiko

Mitglied
Mitglied seit
28.12.2007
Beiträge
300
Ich hatte bisher auch TomTom, bin aber nun zu Navigon gewechselt,40 Plus.
Großer Monitor und auch sonst alles was man bracht (zum Teil über kostenpflichtige Erweiterungen, wie auch bei TomTom). Aber mir gefällt er besser.
 

thymin

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge
62
Falls du dich für ein Tomtom entscheidest, empfehle ich den Outlet Store von Tomtom.
Dort gibt es instand gesetzte Geräte zu einem guten Preis mit voller Garantie.
z.B. gibt es dort momentan ein Go 750 Live für 140 Euro
 

Dennis77

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2004
Beiträge
1.137
Ich hab das GO 950 live. Das 750 ist baugleich, bis auf ein paar Kleinigkeiten (weiterführen der Navigation im Tunnel, z.B.). Speziell die Live-Dienste sind TOP und laufen mittlerweile auch stabil. Hat schon was, wenn Du selbst in den Großstädten Staus angezeigt bekommst.
Ein paar mal hatte ich Ärger mit dem Gerät. Zu Beginn (Frühjahr 2010) lief Live ab und zu nicht stabil. Neulich wollte das Navi nach einem Update nicht mehr funktionieren. Dank einer Lösungshilfe aus dem Tomtom-Forum konnte das aber behoben werden.

Wie gesagt; navigiert ordentlich, und speziell die Live-Dienste haben es mir angetan.
 

shamez23

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
2.205
Vielleicht meint er auch die grossen blauen Avatar-Dinger, Na'vi :D
SCNR
Die Lösung ist aber eher ungeschickt.
Der belegt den ganzen Beifahrersitz und man muß ihn füttern. irdisches Essen verträgt er nicht, daß heißt man muß das teure Futter von seinem Heimatplaneten importieren. Dazu noch die entsprechende Atemluft.

Außerdem, ob der sich hier bei uns so toll auskennt?
 

flori73

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
269
Danke Leute für Eure Tipps und Infos.

Eine gut Idee ist es bei den refurbished zu guggen. :) Danke für dein Hinweis thymin :D
 

Apfelpower

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
416
Cool bei Navicon ist die Ansage: "Achtung Gefahrenstelle", die vor Blitzern warnt. Wenn man nach erreichtem Ziel das Navi eingeschaltet läßt, zeigt es die Bewegung weiter an ohne zu nerven und zeigt die Blitzer sehr übersichtlich auf der gekippten Landkarte. Definitiv besser als Tomtom, welches mich schon oft in die Irre geführt hat.
 
Oben