empfehlung fernsehen am mac

  1. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    4
    vorneweg: ich bin ziemlich ahnungslos in dieser angeleenheit und peile nicht, wo der unterschied zwischen den 100 - 350 euro "tv am mac" lösungen von z.b. elgato oder MIglia liegt und wie die geschichte genrell verkabelt wird und was die voraussetungen sind, um die "normelen" programme auf dem rechner zu empfangen...

    da ich auch via forumssuche eher konfuser als schlauer geworden bin, frage ich nun direkt: was brauche ich, um TV auf dem mac aufzuzeichen und anzusehen?

    die vorhandene hardware ist folgendermaßen:
    im EG:
    ein tv gerät, das per "normalem" antenenkabel die "normalen" tv programme empfängt. also keine sat-schüssel, sat-receiver oder sonstiges digital-super-duper-gedöns..
    ein besuch auf ish.de sagt mir: wir haben analoges kabel-tv...
    plus ein powerbook, das wireless im inet ist

    auf der galerie/1.OG:
    ein g5 per ethernet im inet (am wireless router)

    hauptsächlich wäre tv-empfang auf dem g5 wünschenswert (aufzeichnungen könnte man dann ja auf dvd brennen und bei bedarf auf dem laptop oder dem dvd player gucken)

    der beweggrund ist, dass ich voraussichtlich eine menge WM spiele verpassen werde und so eine möglichkeit hätte, den fußball genuss nachzuholen. auf VHS-aufnahmen hab ich keinen bock...
     
    netmikesch, 22.04.2006
    #1
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Die Edel-Lösung ist natürlich weiterhin dvb-s. Auf lange Sicht ist das auch billiger als dein Kabel.

    Wenn du dir die Mühe aber nicht machen willst, eine Antenne zu stellen, würde ich mir an deiner Stelle eine dvb-c Lösung kaufen, und es ans Kabel hängen. Mit deinem Provider mußt du dann abklären, ob du da was umstellen lassen mußt für digital.
     
    Incoming1983, 22.04.2006
    #2
  3. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    4
    (?)
    das ist jetzt leider so ne antwort, die mir nicht wirklich weiter hilft, weil ich keine ahnung von dvb´s usw habe :)
    ich will auf keinen fall irgendwie meinen tv empfang umstellen müssen. a) möcht ich demnächst umziehen (deshalb so wenig aufwand wie möglich) und b) kostet das soweit ich weiss nicht gerade wenig, wenn man digitale tv programme empfangen will..

    ich frag mich eher: wenn man irgend eines der elgato produkte kauft - wie werden die dann angestöpselt? *ich weiss - doofe frage vermutlich...*
    ...kommt das teil zwischen antennenbuchse (die, in der wand) und tv-gerät? oder an den mac? oder ans tv gerät selbst? muss der mac mit dem tv gerät verkabelt werden oder geht das alles wireless...so in diese richtung eher...

    kurzum: welches gerät nimmt der DAU um ein paar fußball spiele und sonstigen kram der 08/15 sender aufzunehmen?
    ich will quasi nur den guten alten videorekoreder ersetzen..

    hoffe, mein "wissensstand" ist jetzt deutlicher geworden. am besten ich wüsste gleich die genaue geräte bezeichnung...
     
    netmikesch, 23.04.2006
    #3
  4. atc

    atc MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    189
    Also da wäre z.B. der Yakumo Quick Stick (ein USB DVB-T Empfänger) welcher über USB mit deinem Mac verbunden wird. An den Stick kommt eine kleine Magnetantenne (oder auch das Koaxialkabel deiner jetzigen Fernsehantenne/Zimmerantenne). Dann brauchst Du noch eine geeignete Software wie z.B. EyeTV (zum Fernsehen und zur Aufnahme) und fertig.
    Ist nur eine Lösung von vielen möglichen.
     
    atc, 23.04.2006
    #4
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    1) Digitale TV-Programme kosten NICHTS, wenn sie über DVB-T (Digitalfernsehen über Antenne) kommen

    2) Bei DVB-S habe ich momentan keine Ahnung, ob und wann das verschlüsselt wird (außerdem: Sat-Schüssel..)

    3) Elgato-Tuner und andere kommen natürlich IMMER zwischen Antennen-/bzw. Kabelanschluss und Computer (USB oder FireWire)

    "Dass du auf keinen Fall was umstellen willst" ist nicht unbedingt die beste alternative. DVB-T-Lösungen für Antennenfernsehen gibt's schon für deutlich unter 150 EUR. Und Fernsehen am Mac ist ohnehin teuer. Eine DVB-T-Lösung ist allerdings manchmal billiger als ein Tuner für den Kabelanschluss.


    Aber jetzt mal knallharte Fragen: ;)

    - Du hast einen Kabelanschluss.
    Kannst du das Kabel überhaupt zu deinem G5 legen?

    - Wo in NRW (oder wo auch immer) wohnst du?
    (Geht darum, ob DVB-T in Frage kommt)

    - Spielt Preis eine große Rolle, oder eher Qualität?
     
    performa, 23.04.2006
    #5
  6. UdoN

    UdoN MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Zudem sei noch zu erwaehnen das die Software von Formac (vorallem beim Werbung rausschneiden) schlechter ist als die von Elgato. Ich habe einen EyeTV 200 und Formac fuer DVB-T.
     
    UdoN, 23.04.2006
    #6
  7. tansho

    tansho MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    sehr schönes tuturial über tv am mäck ist hier
     
    tansho, 23.04.2006
    #7
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Was der Kabelnetzbetreiber verlangt, weiß ich nicht.

    Bei SAT ist das (noch) umsonst, schon seit ca. 6 Jahren oder so.

    Nein. Einfach das Fernsehkabel in das Elgato, und das Elgato an den Mac.

    Wenn du es absolut billig haben willst, wäre evtl. http://onlinetvrecorder.com eine Alternative.

    Auch in Frage käme dvb-t, falls du in einer der wenigen Großsstädten wohnst, die das ausstrahlen. Hier gilt aber: Du brauchst idR eine Yagi Richtantenne auf dem Dach, die Qualität ist schlechter und es gibt viel weniger Programme.
     
    Incoming1983, 23.04.2006
    #8
  9. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    4
    erstmal vielen dank für die ausführlichen antworten:
    als ergänzung noch ein paar fakten:
    ich wohne in köln, habe einen normalen (analogen) kabelanschluss von
    (siehe ish.de ) und hätte zumindest gelegenheit, dass laptop (samt externer FW HD) vorübergehend mit einem elgato teil zu verkabeln, um etwas aufzuzeichenen. kabel zum desktop zu legen wäre relativ schwierig bzw. störend...

    am liebsten wäre mir natürlich ein kompromiss aus annehmbarer qualität und akzeptablen preis. wenn ich mich entscheiden muss, sind mir geringe kosten wichtiger als die super qualität

    @tansho: danke, super link.

    @iNcoming 1983: das klingt ja erstmal viel versprechend...allerdings ist die seite sau langsa, aber ich werd das auf alle fälle mal ausprobieren!
    stellt sich mir so dar, als könne man hier "einfach so" tv programme aufzeichnen? das wär natürlich die idealste lösung für mich...

    @atc:
    "Also da wäre z.B. der Yakumo Quick Stick (ein USB DVB-T Empfänger) welcher über USB mit deinem Mac verbunden wird. An den Stick kommt eine kleine Magnetantenne (oder auch das Koaxialkabel deiner jetzigen Fernsehantenne/Zimmerantenne). Dann brauchst Du noch eine geeignete Software wie z.B. EyeTV (zum Fernsehen und zur Aufnahme) und fertig.
    Ist nur eine Lösung von vielen möglichen"
    kann man die software eye TV auch separat erwerben? dein vorschlag klingt erfreulich einfach!

    wie gesagt ist mir nicht danach, antennen auf dem dach zu installieren o.ä...
     
    netmikesch, 23.04.2006
    #9
  10. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    4.576
    Zustimmungen:
    60
    Also ich habe hier auch analogen Kabelanschluss.
    Dennoch habe ich mir einen DVB-T Empfänger für den Mac gekauft.
    Vorteil: ist vom Kabel unabhängig. Bei guter Sendequalität deutlich bessere Qualität als Kabel: weniger Bildrauschen…, Digitalton. Analog-TV sieht am TFT (falls vorhanden) immer relativ bescheiden aus (liegt wohl am unterschiedlichen kontrastumfang oder so)
    Perfekter DVB-Empfang mit beigelegter Zimmerantenne.
    Wenn man im guten DVB-T Einzugsgebiet wohnt, ist das eine Überlegung wert.
    Ich schaue allerdings nicht am Mac fern, sondern nutze den Empfänger zu 90% nur als Videorekorder.
     
    ricky2000, 23.04.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - empfehlung fernsehen mac
  1. nrw-mac
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.476
    Geneve
    29.01.2014
  2. Lapidus
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    765
    falkgottschalk
    03.10.2011
  3. microsun
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    426
    oneOeight
    10.10.2009
  4. andreasj
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    816
    CharlesT
    16.09.2009