Einschaltknopf nach Kaffeedusche defekt

eikbert

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
Hallo zusammen,

leider musste mein Macbook (2 Ghz, Dezember 2006) gestern eine Ladung Kaffee einstecken...die rechte obere Ecke der Tastatur ist betroffen.
Erstmal Strom ab und Akku raus, alles getrocknet und gewartet. Nach ein paar Stunden hab ich es wieder eingeschaltet, funktionierte auch tadellos. Als ich es ausschalten wollte ging leider der Ausschaltknopf nicht mehr...dies ist das Problem mit dem ich mich momentan beschäftige.

Als temporäre Lösung lasse ich es einfach dauerhaft laufen, jedoch würde ich gerne wissen ob neben dem Austausch des Schalters via Apple Store noch eine andere Lösung abhilfe schaffen könnte (muss da das gesamte Logic Board getauscht werden?). Starten ohne Schalter ist nach Forenrecherche nicht möglich...hat noch jemand eine Idee?

Auf auseinanderbauen bin ich nicht so scharf, da ich zur Zeit in Peking lebe und kein richtiges Werkzeug in Reichweite habe...

Danke und Gruß

eikbert
 

donhulio

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
608
wenn du dir auf ifixit.com die bilder zu deinem book ansiehst kannst du dir selbst einen eindruck davon machen wo dein knopf sitzt..
 

obmann

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
39
Da kommst du wohl an einem Austausch nicht drumrum! Ausser du wartest noch etwas ab, vielleicht muss das ganze noch komplett austrocknen (war bei meinem iPhone zumindest so)! :)
 

eikbert

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
Ich hab mir mal die Bilder von ifixit.com angeschaut...ich werde evtl. doch erstmal das upper case abnehmen umd mal zu schauen wie viel da beshädigt wurde...schaut ja nicht soo kompliziert aus...und der Weg zum apple store hier ist doch recht weit...
 

eikbert

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
Das Problem hat sich mittlerweile gelöst...ich bin mit dem macbook zum apple store Beijing gegangen. Obwohl ich kein apple care habe und das book schon 23 Monate alt wurde die Tastatur und die Oberschale komplett ausgetauscht. Und zwar umsonst! Jetzt läuft alles wieder wie geschmiert und das book wurde auch noch einmal komplett geprüft, das logicboard ist nicht wie vermutet betroffen. Nach 4 Stunden konnte ich wieder arbeiten.

Das Personal machte für China einen sehr kompetenten Eindruck und die Dame die mich betreut hat sprach auch sehr gutes englisch. Insgesamt sehr guter Service.

Die Tastatur ist jetzt leider englisch, da eine deutsche 2 Wochen Leiferzeit gehabt hätte, aber damit kann ich gut leben.
 

theoldgimlet

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2005
Beiträge
620
Ich würde mir den Austausch aber bescheinigen lassen, sonst ist der deutsche Zoll vielleicht so freundlich zu dir, da eine nicht deutsche Tastatur für die Jungs in der Regel ein Zeichen für einen Kauf im Ausland ist.
 

eikbert

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
Ja hab die Bestätigung auch mitbekommen...aber der rest des books sieht eh schon stark ramponiert aus...hab grad aber nochmal nacheschaut und gesehen, dass der Freibetrag auf 430€ angehoben wurde...
 
Oben