Einkauf in Amerika

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von majomathes.de, 25.06.2006.

  1. majomathes.de

    majomathes.de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Hi,
    mal eine kurze Frage, macht es Sinn - gerade jetzt - einen Mac evtl über einen Freund aus den USA einfliegen zu lassen? Momentan läuft ja die Buy a Mac - get a free iPod Kampagne, mit der ich beim jetzigen Dollarkurs noch nen 30GB iPod für 80 Euro bekomme und ein MBP für 1450 Euro. Ohne Versand und sonstiges mitgerechnet. Lohnt sich das ganze noch wenn man das ja eh verzollen muss bzw. auf was muss man denn achten?
    Grüße
     
  2. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    19.02.2004
  3. ignite06

    ignite06 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Das ist nicht ganz korrekt. Die Mehrwertsteuer kann man sich gegen Vorlage von Tax-Free-Schecks, die man beim Einkauf von höherpreisigen Waren in den meisten größeren Geschäften gegen Vorlage des Reisepasses bekommt am Flughafen in den USA rückerstatten lassen. Allerdings werden dann bei der Rückreise am deutschen Zoll 16% deutsche MWST. und Zollgebühren fällig.
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.419
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beachte außerdem, dass du ein amerikanisches Tastaturlayout bekommst.
    Man kann auch damit leben - ich persönlich kenne allerdings nicht alle Sonderzeichen auswendig...
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Mitglied seit:
    06.01.2004
    http://www.zoll.de./faq/reiseverkehr/einreise_nicht_eg/index.html#Reisefreigrenzen

    Notebooks sind explizit vom Zoll befreit - es fällt aber 16% Einfuhrumsatzsteuer an.
    Anders ist es bei iPods, da kommen 4,5 % Zollsatz dazu.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.02.2016
  6. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Da Du ja nicht schummeln willst, lohnt sich das selten und man sollte das schon mit dem spitzen Bleistift rechnen.
     
  7. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.276
    Zustimmungen:
    1.086
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Es gibt in USA keine Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer), sondern eine Sales Tax. Ich bezweifele sehr, dass diese "Tax-Free" Geschichte für Computer funktioniert, lasse mich aber genre vom Gegenteil überzeugen.

    Alex
     
  8. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.276
    Zustimmungen:
    1.086
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    2004 waren iPods noch Zollfrei. Aber das kann sich durchaus geändert haben.

    Alex
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.02.2016
  9. Tim99

    Tim99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Ich weiss nicht, wie das da gehandhabt wird. Die Mac + iPod = 150 Euro zurück Kampagne im letzten Jahr in Europa war ziemlich schlecht organisiert.

    Du hast alles voll bezahlt, musstest dann irgendwelche Formulare ausfüllen, Teile von den Kartons ausschneiden und alles nach England schicken. Irgendwann nach Monaten (!) gabs dann einen Scheck, den Du dann bei Deiner Bank gegen weitere Bankgebühren eintauschen konntest.

    Wenn Du alles zusammengerechnet 30 Euro sparst und dafür den ganzen Aufwand und ein amerikanisches Tastatur-Layout hast, würd ich mir die ganze Aktion ehrlich gesagt knicken.
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Steht in meinem Link ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen