Einige Fragen zum Umstieg auf Mac OS X

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
Hallo alle zusammen,

Ich bin relativ unerfahren im Bereich Mac OS X - besitze allerdings ein iPhone und ein iPad - und habe geplant mir demnächst das 2012er Macbook Air (i5, 256 GB) und habe dazu ein paar Fragen.

1. Mails, Kontakte und Kalender habe ich zurzeit bei Microsoft Hotmail (bzw. Live).
Mit iOS-Geräten funktioniert die Synchronisation auch perfekt. Microsoft stellt hier einen Exchange zur Verfügung. Jetzt meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit iCal bzw. Die Kontakte mit Microsoft Live abzugleichen?
Und wenn nein, ist es möglich den Microsoft-Kalender und die Kontakte in die iCloud zu bringen?

2. Ich weis diese Frage gab es schon öfters aber verzeiht mir, wenn ich sie nochmal stelle ;)
Im Juli kommt ja der Berglöwe raus. Nun überlege ich, ob es nicht doch sinnvoll ist bis zu dessen Veröffentlichung zu warten und dann 10.7 komplett zu löschen und 10.8 "sauber" zu installieren.
Ich habe eben in der Windows-Welt schlechte Erfahrungen mit dem Upgrade des kompletten Systems gemacht.
Oder ist es bei OS X wirklich komplett unbedenklich einfach zu Updaten?

3. Parallel zu OS X möchte ich Windows 7 mit Bootcamp installieren. Muss man feste Partitionsgrößen für die beiden Systeme festlegen oder können die auch variabel sein?
Also sodass mir bei beiden System die vollen 256 GB zur verfügung stehen und das was verwendet wird, wird eben als belegt markiert.

Das wars erst einmal.
Danke schon mal für die Antworten.
 

EamesBird

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Zu 1:
Da kenne ich mich nicht aus^^

Zu 2.:

Es wird zwar oft etwas anderes behauptet, aber: Auch wenn man Os X pflegt, wird es irgendwann langsamer oder spinnt. Genau so sieht es aus, dass auch auf einem Mac, Neuinstallationen einfach sauberer und komplikationsfreier sind, als einfaches Updaten.

Ich will mir eine neue Festplatte einbauen und warte auch bis der Berglöwe kommt, da ich es nicht über Lion drüberinstallieren möchte und auch zu faul bin, dann noch einmal alles platt zu machen. Daher warte ich. :)

Zu 3.:
Man muss die vorher festlegen, kann die Größe aber glaube ich auch nachträglich ändern. Bin mir aber gerade nicht mehr sicher ob es einfach so im Festplattendiensprogramm geht oder ob man zusätzliche Tools benötigt - gehen tut es aber.

//Edit:

Also ich kann die Partition von Os X um den nicht verwendeten Speicher verkleinern. Ich weiß aber nicht ob ich danach (Habe es nicht ausprobiert) den freien Speicher (Der graue Bereich zwischen den beiden weissen) Windows zuordnen kann. Denn die Bootcamp-Partition kann ich aktuell nicht verändern:

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

adrianmpc

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2012
Beiträge
226
Hi!

1.: Googlen/Forensuche, bzw. Microsoft sollte da helfen können:
http://www.computerbild.de/artikel/...-mit-Outlook-Thunderbird-und-Co.-3178174.html
http://www.hardwareluxx.de/community/f197/ical-mit-hotmail-live-konto-synchronisieren-868973.html
http://kundenservice.freenet.de/hil.../livemail-kontakte/livemail-export/index.html

würde dir hier aber empfehlen alles auf eine Plattform zu bringen, iCloud funktioniert sehr gut (mit einem Mac kannst du dir kostenlos 5 @me.com Adressen erstellen mit Kalender, Mail, Kontakt, uvm Sync -- du hast ja auch schon ein iOS-Gerät, das kann das auch :) )

2. Upgraden ist unter Mac OSX ein Traum: Mein MacBook ist inzwischen auf der 3. Betriebsystemgeneration: 10.5 -> 10.6 -> 10.7 // Bin immer ohne Probleme angekommen. 10.8 gibt's ja kostenfrei, wenn du dir jetzt ein MB kaufst - also nix wie los :)

3. Über Bootcamp weiß ich leider nicht so gut bescheid, ich finde aber Lösungen wie Parallels besser, da sich dann kein Windowssystem wirklich auf dem MB breit macht ;-) -- Geschmacksache!

Viel Spaß mit dem MacBook!!!

grüße, adrianmpc
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
Zu 1:
Da kenne ich mich nicht aus^^

Zu 2.:

Es wird zwar oft etwas anderes behauptet, aber: Auch wenn man Os X pflegt, wird es irgendwann langsamer oder spinnt. Genau so sieht es aus, dass auch auf einem Mac, Neuinstallationen einfach sauberer und komplikationsfreier sind, als einfaches Updaten.

Ich will mir eine neue Festplatte einbauen und warte auch bis der Berglöwe kommt, da ich es nicht über Lion drüberinstallieren möchte und auch zu faul bin, dann noch einmal alles platt zu machen. Daher warte ich. :)

Zu 3.:
Man muss die vorher festlegen, kann die Größe aber glaube ich auch nachträglich ändern. Bin mir aber gerade nicht mehr sicher ob es einfach so im Festplattendiensprogramm geht oder ob man zusätzliche Tools benötigt - gehen tut es aber.
Danke für die Antwort :)

Zu 2: So dachte bzw. denke ich mir das auch. Ich bilde mir ein zumindest ein bisschen von Software zu verstehen und mir fällt es schwer diesen ganzen allzu positiven Äusserungen glauben zu schenken.
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
Hi!

1.: Googlen/Forensuche, bzw. Microsoft sollte da helfen können:
http://www.computerbild.de/artikel/...-mit-Outlook-Thunderbird-und-Co.-3178174.html
http://www.hardwareluxx.de/community/f197/ical-mit-hotmail-live-konto-synchronisieren-868973.html
http://kundenservice.freenet.de/hil.../livemail-kontakte/livemail-export/index.html

würde dir hier aber empfehlen alles auf eine Plattform zu bringen, iCloud funktioniert sehr gut (mit einem Mac kannst du dir kostenlos 5 @me.com Adressen erstellen mit Kalender, Mail, Kontakt, uvm Sync -- du hast ja auch schon ein iOS-Gerät, das kann das auch :) )

2. Upgraden ist unter Mac OSX ein Traum: Mein MacBook ist inzwischen auf der 3. Betriebsystemgeneration: 10.5 -> 10.6 -> 10.7 // Bin immer ohne Probleme angekommen. 10.8 gibt's ja kostenfrei, wenn du dir jetzt ein MB kaufst - also nix wie los :)

3. Über Bootcamp weiß ich leider nicht so gut bescheid, ich finde aber Lösungen wie Parallels besser, da sich dann kein Windowssystem wirklich auf dem MB breit macht ;-) -- Geschmacksache!

Viel Spaß mit dem MacBook!!!

grüße, adrianmpc
Auch danke für die Antwort :)

Zu 1: Ich persönlich finde es auch am schönsten alles auf einer Plattform zu haben aber ich möchte meine aktuelle Mail-Adresse unbedingt beibehalten. Da es keinem Hotmail-connector für Mac gibt, bin ich also gezwungen Mail getrennt von Kontakte und Kalender zu halten.
Der Export in eine Csv-datei ist ne gute idee. Die csv müsste ich dann in vcards umwandeln und schon könnte ichs in die iCloud laden. :)
 

adrianmpc

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2012
Beiträge
226
Die csv müsste ich dann in vcards umwandeln und schon könnte ichs in die iCloud laden. :)
wenn mich nicht alles täuscht, kannst du auch csv in das Adressbuch auf dem Mac importieren - und das synct dann selbst mit iCloud (Konvertierung fällt weg).

grüßle!
 

EamesBird

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Danke für die Antwort :)
Gerne gerne ;) Aber erst einmal ein Hallo von mir und willkommen in der Mac-Gemeinde :D Das hatte ich oben vergessen ... :D

Habe gerade noch einmal gegooglet. Also um die Bootcamp-Partition nachträglich zu ändern, braucht man ein Tool. Hier eine Anleitung:
http://www.coyanis.eu/how-to-bootcamp-partition-nachtraeglich-erweiternverkleinern-215/

PS: Wichtig ist das Du auf keinen Fall diese Verschlimmbesserungtools zum "Aufräumen" und "Verbessern" des Systems nutzt, wie es sie für Windows(TuneUp etc) gibt. Die machen unter Os X mehr kaputt als heile ... ;)

Was mir gerade noch einfällt: Damals als ich meinen ersten Mac hatte, viel herumprobiert und Software getestet habe, ist der Mac mit der Zeit seeehr langsam und träge geworden. Das gleiche konnte ich letztes Jahr bei einem Freund feststellen. Vielleicht wäre es ja eine Idee zusätzlich eine kleine Partition zum herumspielen zu erstellen. Allerdings wären da 256GB etwas knapp bemessen, denke ich. :)
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
wenn mich nicht alles täuscht, kannst du auch csv in das Adressbuch auf dem Mac importieren - und das synct dann selbst mit iCloud (Konvertierung fällt weg).

grüßle!
Ich sehe gerade, dass das Kontakteprogramm von Windows in vCards exportieren können müsste. Also die Kontakte bekomme ich auf jedenfall in die iCloud :)
 

adrianmpc

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2012
Beiträge
226
:)

Achja, Willkommen bei den Computern, die "designed wurden bessere Computer zu sein" ;-)
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
Gerne gerne ;) Aber erst einmal ein Hallo von mir und willkommen in der Mac-Gemeinde :D Das hatte ich oben vergessen ... :D

Habe gerade noch einmal gegooglet. Also um die Bootcamp-Partition nachträglich zu ändern, braucht man ein Tool:
http://www.coyanis.eu/how-to-bootcamp-partition-nachtraeglich-erweiternverkleinern-215/

PS: Wichtig ist das Du auf keinen Fall diese Verschlimmbesserungtools zum "Aufräumen" und "Verbessern" des Systems nutzt, wie es sie für Windows(TuneUp etc) gibt. Die machen unter Os X mehr kaputt als heile ... ;)
Was mir gerade noch einfällt: Damals als ich meinen ersten Mac hatte, viel herumprobiert und Software getestet habe, ist der Mac mit der Zeit seeehr langsam und träge geworden. Das gleiche konnte ich letztes Jahr bei einem Freund feststellen. Vielleicht wäre es ja eine Idee zusätzlich eine kleine Partition zum herumspielen zu erstellen. Allerdings wären da 256GB etwas knapp bemessen, denke ich. :)
Okay, dann überlege ich mir lieber vorher gut, wie groß ich die Partitionen mache ;)

Die "Verschlimmbesserungstools" werde ich auf keinen Fall verwenden! Die richten unter Windows schaden an und werden auch unter OS X schaden anrichten. Das war mir klar :D

Eine kleine Partition zum herumspielen, werde ich denke ich nicht benötigen. Installiert wird Office 2011, iWork umd Chrome (für Flash). Ansonsten habe ich mit Safari, iTunes und iPhoto eigentlich alles was ich brauche :)
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
:)

Achja, Willkommen bei den Computern, die "designed wurden bessere Computer zu sein" ;-)
Danke danke :D
Ich bin mal gespannt, ob das Macbook den positiven Eindruck der iOS-Geräte bestätigen kann ;)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Du kannst dir ruhig einen Rechner mit Lion drauf kaufen.

Eigentlich gibt es keine Probleme die von einem späteren Upgraden herrühren.

Ich hab hier an meinem Rechner von 10.5 auf 10.7 und jetzt auch Lion upgedatet ohne einen Clean-Install.
Allerdings solltest du die Finger von Tools wie Onyx, Defragmentierern oder irgendwelcher Antivirussoftware lassen, dann bleibt das OS auch stabil.

An deiner Stelle würd ich mir eher Zeit lassen auf ML upzudaten, die ersten Versionen eines neuen OS hatten bisher immer zahlreiche Fehler die erst im Laufe der Versionen behoben wurden.
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
Das Air jetzt zu kaufen und mit ML zu warten ist auch eine Möglichkeit, wenn die Apple-Systeme in ihren ersten Versionen wirklich so fehlerhaft sind...

Was sind das eigentlich für Fehler und Probleme, die in den ersten Versionen auftauchen?
Sind das nur Kleinigkeiten oder ist das OS wirklich instabil?
 

s_herzog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.04.2006
Beiträge
3.339
Das Air jetzt zu kaufen und mit ML zu warten ist auch eine Möglichkeit, wenn die Apple-Systeme in ihren ersten Versionen wirklich so fehlerhaft sind...

Was sind das eigentlich für Fehler und Probleme, die in den ersten Versionen auftauchen?
Sind das nur Kleinigkeiten oder ist das OS wirklich instabil?
OSX ist hundertmal stabiler in der Nuller-Version als Windows. Ja, das ist irgendwelcher Kleinkram. Drittherstellersoftware muss manchmal auch erst an das neue OS angepasst werden...u.U.

Andere (so wie ich) haben seit Lion jede Nuller-Version mitgemacht (Tiger gabs ja auf Intel-Mace erst in einer höheren Version) und keinerlei Probleme.
 

Bawi

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
27
OSX ist hundertmal stabiler in der Nuller-Version als Windows. Ja, das ist irgendwelcher Kleinkram. Drittherstellersoftware muss manchmal auch erst an das neue OS angepasst werden...u.U.

Andere (so wie ich) haben seit Lion jede Nuller-Version mitgemacht (Tiger gabs ja auf Intel-Mace erst in einer höheren Version) und keinerlei Probleme.
Also Windows lief bei mir eigentlich ziemlich stabil. Sogar das so viel kritisierte Vista machte mir keinen Ärger ;)

Ich denke, ich werde mir das Air am Wochenende bestellen und dann bei Erscheinen von ML auch Updaten.
Ich vertraue einfach mal darauf, dass das so gut funktioniert, wie (fast) alle hier sagen :)
 
Oben