Ein Thread für viele Fragen

Diskutiere das Thema Ein Thread für viele Fragen im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. appelknolli

    appelknolli Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    drumm hallo einsteiger, umsteiger, zusteiger,

    da bleibt mir nix anderes zu sagen als schaut mal HIER vorbei. wenn eine DOSen zeitschrift dem Wintellager nahelegt sich einen Mac zu zulegen kann der nicht wirklich schlecht sein, oder? :D drumm

    ich hatte nicht schlecht geschaut als ich den artikel gelesen hatte.

    liebe grüsse, appel :D
     
  2. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Nicht schlecht der Artikel. Da ist die Angst vor Paladium zu spüren

    W
     
  3. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    2.333
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Die c't hat auch schon Artikel über "Den optimalen Computer" gebracht in denen ein Mac empfohlen wurde, ebenso wie Artikel speziell über welchen Mac man kaufen soll etc... Echt zu empfehlen, da c't-mäßig auf sehr hohem Niveau.
     
  4. MisterBrisby

    MisterBrisby Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    13.12.2002
    Paladium?

    Ich hätte da eine Frage (nich´ lachen *g*) :
    Was ist denn "Paladium"?Ich habe den Begriff ab und zu mal gehört,habe aber keine rechte Ahnung was das ist.
     
  5. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    1.287
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    nur gehört?

    Hallo MisterBrisby,

    Paladium ist ein Tippfehler - und ich lach gar nicht.

    Palladium ist ein Edelmetall...

    ...oder ganz was andreas.

    Gruß Andi
     
  6. mampfi

    mampfi Mitglied

    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    19.06.2002
    Von wegen Edelmetall

    Na hallo Andi,
    jetzt verarsch die Leute doch nicht zu so später Stunde. Palladium ist der "Code-name" des neuen Windows-Steckenpferdes. Hier handelt es sich wohl, jetzt dürft Ihr mich korrigieren wenns falsch ist, um eine stark Hardware lastige Windows-Variante, die gleich Hardwareseitig den Kopierschutz mit sich bringt. D.h. diese Windoof-Variante läuft nur noch auf der entsprechenden Hardware. Gleichzeitig steht zu Befürchten, dass auch verstärkt Infors über die auf diesem Hardware-Windoof laufenden Software-teilchen zurück an Microsoft laufen können. Die absolute Kontrolle lässt nun halt doch noch, 21 Jahre nach Georg Orwell, grüßen.
    Gottseidank scheinen diese Microsoft-Pläne nicht allen Windoof-Jüngern zu gefallen.
    Grüße, und gute Nacht, Manfred
     
  7. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    2.333
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    mampfi: Fast richtig ;)

    Die neue Windows Version mit Codenamen "Longhorn" soll Ende 2003 oder Anfang 2004 auf den Markt kommen. Integraler Bestandteil von Longhorn wird Palladium sein, die Technik die Microsoft zwangsweise integrieren muss um der TCPA Folge zu leisten.
    Wie ihr ja vielleicht schon wisst sind wir Amis seit dem 11. September 2001 etwas krass in Bezug auf Sicherheit drauf (ich nehm mich da mal aus, schließlich hock ich hier in Deutschland und bin nicht so paranoid wie meine Mitbürger) und drehen am Rad sobald etwas dazu gesagt wird. TCPA ist die "Trusted Computer Platform Alliance" deren Aufgabe es ist, die 100%ige Sicherheit des Computers sicherzustellen. Dazu gehört logischerweise - und amitypisch - auch der gläserne User dazu.
    Alle ab einem gewissen Zeitpunkt (irgendwann 2003) verkauften Rechner müssen TCPA-konform sein und über das sog. TPM verfügen, das "Trusted Platform Module". Dies ist ein kleiner Chip, der die hardwaretechnische Seite von TCPA sicherstellt, der Chip wird auch oft "Fritz-Chip" genannt nach dem US-Senator Frittz Holdings der Jahrelang Lobbyarbeit für den sicheren Computer geleistet hat.
    Der Chip stellt bei Start des Rechners fest, ob der Rechner auch wirklich hochfahren darf. Also ob das Betriebssystem auf der Liste der zugelassenen Anwendungen steht, ob alle Startprogramme auf dieser Blacklist stehen, etc. Auch muss der Chip die physische Präsenz des Users am Computer sicherstellen, wie dies erledigt werden soll ist jedoch noch nicht geklärt.
    Palladium kommuniziert nun mit diesem TPM um einen sicheren Ablauf des Rechners zu garantieren. Da der Chip sich beim Start des Rechners die aktuelle Blacklist aus dem Internet holt (noch vor dem Start des Betriebssystems) wird bei ihm nachgefragt, ob Software ausgeführt werden darf oder nicht. Genau das ist der Job von Palladium.

    Das Problem ist nun, dass MS derzeit die Gewalt über die Blacklist-Server haben soll und wer traut schon Microsoft? Die Server werden dann das beliebteste Ziel von Hackern werden und bei MS ist es lediglich eine Frage der Zeit bis jemand den Server hackt. Stellen wir uns doch mal vor, er schreibt nun die aktuelle Windows-Version auf diese Blacklist: Dann würde gleichzeitig auf der gesamten Welt alle Rechner den Bootvorgang verweigern die Windows installiert haben und Gott weiß, das ist ne Menge Holz.
    Ein weiteres Problem ist, dass MS so ganz "rein zufällig" mal ungeliebte Software eines Konkurrenten auf die Blacklist setzen kann und diese Software dann ebenfalls den Start verweigert. Wie dies endet kann sich ja jeder selber ausmalen.
     
  8. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Und in Ergänzung: Natürlich kann man auch mittels Palladium das Kopieren von CDs, das Abspielen von DVD etc kontrollieren. Man könnte ja jeder käuflich erwerblichen CD einen kleinen Code (Seriennummer) beilegen, und erst wenn die CD bei wem auch immer registriert ist, darf Sie abgepielt werden. mp3s könnte man dann auch noch erzeugen, aber die würden nur noch auf dem dafür registrierten Rechner laufen. Soweit ein weiteres Scenario in Ergänzung zu dem von D'Espice beschrebenen.

    Mir wird bei dieser Vorstellung ganz anders ums Herz herum, und da könnte MacOSX in seiner jetzigen Form durchaus eine Alternative sein.

    W
     
  9. MisterBrisby

    MisterBrisby Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    13.12.2002
    Bloss gut,dass ich nix mehr mit MS zu schaffen habe.
    Und mit Palladium habe ich einen Grund mehr,nie wieder dorhin zurückzukehren.
    Jemand sollte Bill mal wieder ne Torte ins Gesicht klatschen.
    ;)
     
  10. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
     

    moin!

    wenn ich D'Espice richtig verstehe, müssen ALLE ab irgendwann 200x verkauften (ami)rechner mit diesem TCPA "ausgestattet" (M$ würde es sogar wahrscheinlich "aufgewertet" nennen ;)) sein.
    Bezieht denn nicht "ALLE rechner" auch diejenigen von Apple mit ein? Ist ja schließlich auch ein amerikanischer laden....
     
  11. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    2.333
    Mitglied seit:
    19.11.2002
     
    Klar bezieht sich das auch auf Apple, schließlich verkauft Apple auch Computer und das in den USA garnicht so wenig wie hier in Europa... nur sind bisher von Apple im Gegensatz zu MS noch keine TCPA-Pläne durchgesickert.
     
  12. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
     

    Das keine Pläne von Apple durchgesickert sind, heisst ja nicht zwangsläufig, das Apple in bezug auf TCPA nur Gutes im Schilde führt, oder:confused:

    Was sind denn überhaupt die Anforderungen der US-Regierung an einen "sicheren" Rechner?
    Ein Rechner ist doch bei normalem Gebrauch keine Waffe - es sei denn, ich schlage mit dem Keybord jemanden zusammen:D
     
  13. Tutlex

    Tutlex Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2002
    Doch laut einem Apple Werbe-Spot für einen der alten PowerMacs schon. Hab ihn irgendwo bei www.cupertino.de gefunden
     
  14. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    1.287
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Palladium

    Hallo,

    @mampfi ich will bestimmt keinen verarschen.

    @MisterBrisby kam das so bei Dir an?

    Die Frage ist nicht was MS oder die Amerikaner machen.

    Was kann ich noch mit einem Rechner ohne Fritz-Chip nach 2003 anfangen?

    Gruß Andi
     
  15. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    ... und wie soll ein Laptop irgendwo in der Prärie denn starten können, wenn da kein Kabel oder Handy angestöpselt ist?

    Dann wird es wohl Ausnahmen geben müssen und diese kann man dann sicher auch in stationäre Rechner hacken.

    Oder jeder kauft nur noch Laptops.

    Sind ab 200x dann alle Altrechner nur noch Schrott?

    Ne ne,
    mir scheint das alles so unausgegoren wie unsere heimische Politik. Liegt vielleicht daran, daß es weltweit fast nur noch Deppen in der Politik gibt.
     
  16. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    1.287
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo leselicht,

    ich mein eigentlich den Datenaustausch zwischen Fritz-Chip Rechnern und denen ohne.

    Wenn mein Rechner startet nützt mir das noch wenig....

    Gruß Andi
     
  17. Hackepeter

    Hackepeter Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.12.2002
    moin moin...
    ähem, ich will hier bestimmt nicht für die US-Regierung in die Presche springen, aber soweit ich das überblicke, is TCPA eine Initiative von diversen Herstellern (Microsoft-natürlich, HP / Compaq, Intel u.a. sitzen im Steering Comittee) um das 'Trustworthy Computing' durchzusetzen und hat mit der Regierung erstmal nichts zu tun - auch wenn sie's vielleicht (wahrscheinlich) unterstützen.
    Apple ist, wie's aussieht, nicht auf der Liste der Mitglieder. Es gibt also wohl noch Hoffnung. :)
    Die Frage ist nur, inweit es tragisch ist, dass Hersteller wie NVidia und Adobe an dem Projekt teilnehmen. Kann Apple vielleicht gar nicht anders, als bei dem Sch....s mitzumachen, weils sonst keine Hard- und Software aufm Apfel mehr gibt ?

    Wenn ich hier falsch informiert bin, ich lasse mich gerne aufklären.
    Gruss
    Hackepeter
     
  18. MisterBrisby

    MisterBrisby Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    13.12.2002
    Re: Palladium

     

    Nicht ganz so wild,ich neige zur dramaturgischen Übertreibung. :D
    Aber bei dieser zunehmenden Kontrolle und Überwachung von seitens MS,sollte man allergisch reagieren.
    Apple hat auch solche Pläne?
     
  19. Big Hornet

    Big Hornet Mitglied

    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    gelöscht :cool:
     
  20. celsius

    celsius Mitglied

    Beiträge:
    4.127
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Linux??

    Das wird uns bleibencarro !!!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...