Ein Appplication Server muss her. Aber welcher?

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von red_alert_2, 04.11.2006.

  1. red_alert_2

    red_alert_2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2004
    ... und vor allem warum sollte es genau dieser sein?

    Also ich muss mal wieder euer Fachwissen, und eure freundlichkeit bemühen.

    Ich brauch für ein sehr umfangreiches Projekt einen geeigneten Application Server mit entsprechender Entlicklungsumgebung, die es mir erlaubt einfach, und auch halbwegs flott einen Webauftritt mit ziemlich komplizierter Datenbankanbindung, und ein mit der entsprechnenden Datenbank gekoppeltes "Desktop" Programm zu entwickeln. Ein teil des Problems dabei ist, das dabei so wenig kosten wie möglich entstehen sollen.

    Die einzigen beiden möglichen Lösungen, die ich bisher gefunden hab ist entweder das ASP zeuch von Windows, oder die WebObjects Umgebung von Apple.

    Vorteile haben leider beide Techniken, Nachteile aber leider auch.
    Erfahrungen habe ich noch mit keinder der beiden Techniken gesammelt. Und einarbeiten muss ich mich in beide. Daher bin ich noch nicht wirklich "vorbelastet"



    1. Wer hat welche Erfahrungen mit welcher Technik?
    2. Welche ist in welchen bereichen eindeutig der anderen überlege?
    3. Was kann WebObjekts, was die ASP lösung nicht kann.
    4. Was kostet der Spas?
    5. Gibt es die möglichkeit WebObjekts auf einem vorhandenen Linux Server zu installieren? bzw: hat das einer der anwesenden schon einmal gemacht? (nicht nur gelesen das, bzw wie es geht, sondern erfolgreich durchgeführt?)
    6. Gibt es noch nicht erkannte Alternativen?


    Achtung: Diese Liste dient den Überblick, und wird von mir Editiert, sobald ich neue Informationen gefunden hab, oder vielleicht sogar die entsprechende Entscheidung getroffen hab.

    Asp.net
    Vorteile:
    + sehr gute und ansprechende Entwicklungsumgebung
    + recht einfaches Webhosting. Viele (auch noch erschwingliche) VPS Angebote, die die komplette Serverseite mitbringen.


    Nachteile:
    - benötigt zwingend einen MS-Server mit den entsprechnednen Lizensen
    - sollte das Projekt einmal Kommerziell werden(ist zumindest eine Möglichkeit) verursachen die Entwicklertools (Microsoft Visual Web Developper ... ) doch erhelbliche Kosten.

    WebObjects
    Vorteile:
    + sehr gute und umfangreiche Onlinedokumemtation
    + Entwicklungsumgebung "aus einem Stück"

    erstmal neutral bewertet:
    -+ Basiert auf Java (= Nachteile in der Geschwindigkeit, vorteile in den verschiedenen Plattformen)
    +- vermutlicha auch auf einem Linux Webserver zu installieren. Ist aber in meinen Augen noch nicht sicher.


    Negativ:
    - kaum geeignete Webserver zu finden, und wenn, dann werden die gleich extrem teuer.
    - die gesammte Umgebung scheint nicht mehr all zu sehr in der Entwicklung zu sein.
    - updates?
     
  2. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    JBoss Stack.
     
  3. schpongo

    schpongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich kann's nicht lassen: Netweaver.
    Kosten: bezahlt der Kunde bzw. Arbeitgeber.

    Aber wenn ich die Anforderungen so höre ("...sehr umfangreiches Projekt...","...ziemlich komplizierter Datenbankanbindung...", "...so wenig kosten wie möglich..."), willst du wahrscheinlich 'ne stinknormale MVC2-Anwendung schreiben, die über's Web läuft. Ruby-On-Rails könnte auch dein Freund werden.
     
  4. ybasket

    ybasket MacUser Mitglied

    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.01.2006
    klingt stark nach JBoss. (kann ich nur empfehlen, das Image vom "langsamen Java" passt auch nicht mehr so ganz)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen