Eigene RAM Bausteine für MacPro

jschlier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
38
Bekanntlich ist es ja so, dass Arbeitsspeicher im Apple Store unverschämt teuer angeboten wird (von 1GB auf 4GB 1.100 EUR). Ich würde 2 x 2GB Bausteine für insgesamt 650 EUR von einem Fremdhersteller bekommen. So macht es doch Sinn, einen Mac Pro mit 1 GB zu bestellen und aufzurüsten.

Deswegen meine Frage an die Hardware-Spezialisten. Würde sich die Konstellation 2 x 512KB und 2 x 2GB ungünstig auf die Performance auswirken? Ist die Reihenfolge entscheidend?

Kennt jemand noch weiter empfehlenswerte Shops?
 
Zuletzt bearbeitet:

MoSou

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
2.284
soweit ich weiß bringt es entschieden Vorteile, wenn Du beide Speicher-Karten
parallel belegst.
Also auf der oberen Karte z.b. 2x 1GB und auf der unteren auch nochmal 2x 1GB.
Dann schaltet der MacPro beim RAM in den Quad-Channel-Modus. Bei mactechnews gab es
dazu mal nen guten Artikel nebst Links zu Tests. Schau mal da rein.
 

jschlier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
38
OK, danke für den Tip. Dann würde es z.B. Sinn machen, einen Mac Pro mit 1 GB (2 x 512KB) zu bestellen und zusätzlich 6 x 512 KB Bausteine zu kaufen und sie auf den 2 Karten gleichmäßig zu verteilen, richtig?
 

MoSou

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
2.284
jschlier, ich glaube Du meinst 512MB-Module (nicht KiloByte) ;)

Lies den Artikel mal durch, danach bist Du schlauer. Um den Quad-Channel-Modus zu nutzen
müssen beide Karten-Slots (bzw. Boards) identisch bestückt sein.
Also jeweils 2x 1GB auf beiden Boards (oder andere RAM-Bestückung), aber immer identisch.
Das was Du vorhast wird nur mir 4x 512MB-Modulen auf jedem Board funktionieren für Quad-Channel.
 

jschlier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
38
Man sollte nachts um 2:30 Uhr keine Mails mehr schreiben. ;-)
Natürlich meinte ich 512MB! Ich hab mir den Artikel durchgelesen. Identische Bestückung beider Boards ist wichtig. Ich werde es so umsetzen.
Vielen Dank nochmal.
 

MoSou

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
2.284
yepp gern geschehen ;)

Viel Spaß mit Deinem MacPro & willkommen im Forum :Waveypb:
 

cps

Mitglied
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
434
jschlier schrieb:
OK, danke für den Tip. Dann würde es z.B. Sinn machen, einen Mac Pro mit 1 GB (2 x 512KB) zu bestellen und zusätzlich 6 x 512 KB Bausteine zu kaufen und sie auf den 2 Karten gleichmäßig zu verteilen, richtig?
Dann ist aber kein Steckplatz mehr frei, weiteres Aufrüsten geht dann nur, wenn man Speicherriegel austauscht.
Und jetzt noch die Empfehlung, wichtig ist, dass beide Dual-Channel fähigen Speicherkanäle belegt werden, alles andere ist eher theoretischer Natur. Das wären dann mindestens 4 Module, von denen immer 2 identische verbaut werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.492
jschlier schrieb:
Ich würde 2 x 2GB Bausteine für insgesamt 650 EUR von einem Fremdhersteller bekommen. So macht es doch Sinn, einen Mac Pro mit 1 GB zu bestellen und aufzurüsten.
Wo kaufst Du die?
 

MrBrush

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2005
Beiträge
225
Werde mir den Mac Pro Heute oder Morgen im applestore bestellen.
Beim Ram bin ich mir noch unsicher. 2gb sind schon die untere Grenze, mehr wäre mir lieber, ich denke 3GB (?) oder 4GB sollten aber sicher reichen.
In den meisten fällen würden vermutlich auch 2GB reichen, aber ich will ja ein Gerät mit Zukunft.

Jetz bin ich am Punkt wo ich überlege wie das mit dem RAM Bausteinen am besten klappt. (auch finanziell)
Habe ich das Richtig vestanden: Um das volle Potentzial (quad-channel?) ausschöpfen zu könen müssen einfach auf der oberen und unteren Platte die gleiche Bestückung vorhanden sein?

Also kann ich mir den Mac Pro mit 4 x 512 bestellen, dann noch zusätzlich 2 x 1gb kaufen und dann jeweils auf jeder Platte 2x 512 und 1 x 1gb reinstecken? :confused:
 

jschlier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
38
mex schrieb:
Wo kaufst Du die?
Bei dsp-memory. Dort sind die Bausteine Apple zertifiziert. Ich habe sie schon verbaut und bin sehr zufrieden. Sie sind tatsächlich baugleich mit denen Originalbausteinen (große Kühlrippen) und sollten deswegen auch nicht wärmer werden. Aber wesentlich günstiger sind sie auf jeden Fall.
 

Peterpanter

Mitglied
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
465
Am wichtigsten ist, dass du auf jedem Board die gleichen Rams verbaut hast.

Also: In deinem Fall bestellst du MacPro mit 1 GB (wird geliefert mit 2x 512MB) und baust ins darunterliegende Board 2x1 GB (=gesamt 3GB) oder 2x2GB (=gesamt 5GB) ein.

Alles klar?
 

MrBrush

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2005
Beiträge
225
Peterpanter schrieb:
Am wichtigsten ist, dass du auf jedem Board die gleichen Rams verbaut hast.

Also: In deinem Fall bestellst du MacPro mit 1 GB (wird geliefert mit 2x 512MB) und baust ins darunterliegende Board 2x1 GB (=gesamt 3GB) oder 2x2GB (=gesamt 5GB) ein.

Alles klar?
Hmm, naja..es geht...

Also nochmals von vorne an (sorry..)...

...es gibt ja gesamthaft 2 Platten für Ram Bausteine, jeder dieser Platten hat jeweils 4 Steckplätze für Ram-Stücke.
Es ist einfach wichtig dass auf den Platten jeweils für sich, nur identische Ram-Bausteine vorhanden sind. Also Pro Platte entweder 512er teile, 1gb oder 2gb Ram-Bausteine.
Es spielt hingegen keine Rolle wie die Ram Bestückung der beiden Platten im Vergleich sind. Also macht es von der Geschwindigkeit her keinen unterschied aus.
 

cps

Mitglied
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
434
Speicherriegel müssen immer Paarweise verbaut werden.
Bei 2 vorhandenen Modulen müssen die auf die gleiche Risercard gesteckt werden. Bei 4 Modulen jeweils 2 (gleiche) auf Riser A und B. Weder müssen die auf Riser A und B eine identische Größe haben noch müssen die beiden Paare auf der einen Risercard identisch sein.
 

jschlier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
38
Ich habe mittlerweile zwei wiedersprüchliche Empfehlungen, wie man die RAM-Bausteine auf den Riser-Karten verteilt:

Im Original Apple-Forum, wurde mir gesagt, dass die Riser-Karten symetrisch belegt werden sollen. Dh. die Paare pro Karte müssen nicht gleich sein, aber die Belegung der Karten muss identisch sein.

Die andere Variante bekam ich von meinem Händler, von dem ich die RAMs nachgekauft habe. Er meinte, ich soll vier Bausteine gleicher Größe je Riser-Karte verwenden. In meinem Fall wären das 4 x1GB auf Raiser-Karte 1 und 4x512MB auf Riserkarte 2.

Für die erste Variante würde die Tatsache sprechen, dass Apple die Rechner mit einer symetrischen Belegung ausliefert.
 

Peterpanter

Mitglied
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
465
jschlier schrieb:
Ich habe mittlerweile zwei wiedersprüchliche Empfehlungen, wie man die RAM-Bausteine auf den Riser-Karten verteilt:
So widersprüchlich ist das nicht. Du kannst dich nach beiden Empfehlungen richten. Die zweite Variante könnte die etwas bessere sein (performancemäßig), aber ob du das in der Realität mitbekommst, wage ich zu bezweifeln. Das merken in der Regel nur Supertester.

Solange du RAMs im MacPro paarweise verbaust, ist es in Ordnung. Die Empfehlung habe ich von dsp-memory und von meinem Mac-Händler (orgteam in Frankfurt) bekommen.
 

cps

Mitglied
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
434
jschlier schrieb:
n meinem Fall wären das 4 x1GB auf Raiser-Karte 1 und 4x512MB auf Riserkarte 2.
Meiner subjektiven Meinung nach, würde ich in diesem Fall, 2x1GB und 2x512MB pro Riser verbauen. Das ist jetzt symetrisch geworden, aber das ist -IMHO- Zufall.

Also nochmal, beide Risercards sollen bestückt werden, weil jeder Riser einen eigenen Speicherkanal hat. Jeder Speicherkanal erfordert die paarweise Bestückung mit Modulen. Das beiden Paare sind auf dem Riser parallel geschaltet.
Beide Speicherkanäle bzw. Riser sollten etwa gleich viel Ram zur Verfügung haben, da sie auch die gleichen Übertragungsraten haben. Im Extremfall muss der eine Speicherkanal 8GB (4x2GB) ansteuern und der andere nur 1GB (2x512MB).
 

Karl

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.12.2001
Beiträge
23
Ich versteh die Verwirrung nicht recht. Auf der Abdeckplatte des MacPro innen sind doch Symbolzeichnungen, wie die Karten belegt werden sollen. In der Bedienungsanleitung findet sich neben den Bildern noch eine Beschreibung. Was will man noch mehr? :))
 

Nagra

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
183
Genau das

ging mir vor ca. 10 Sekunden auch durch den Kopf. Natürlich ist es gut und ok, sich im Vorfelde zu informieren, denn da man ja den Rechner bzw. die Bedienungsanleitung noch nicht hat, kommt man nur so an Aufrüstinfos.

Wie man sich aber über die von Apple vorgegebenen Aufrüstmöglichkeiten eigenmächtig hinweg setzt, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe mindestens 5x überprüft, ob der zusätzliche RAM auch tatsächlich an der richtigen Stelle saß, bevor ich den Riser wieder einschob.
 

Karl

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.12.2001
Beiträge
23
Nagra schrieb:
ging mir vor ca. 10 Sekunden auch durch den Kopf. Natürlich ist es gut und ok, sich im Vorfelde zu informieren, denn da man ja den Rechner bzw. die Bedienungsanleitung noch nicht hat, kommt man nur so an Aufrüstinfos.
Da hast du natürlich recht, ich bin kurzsichtigerweise nur davon ausgegangen, dass man den Rechner schon hat.