eBay - wie kann es sein, dass... ?!?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Timosaurier, 28.03.2005.

  1. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    25
    Also, ich bin schon seit langem eBay-Nutzer, werde es auch bleiben.
    Aber es gibt da ein paar Dinge, die ich einfach nicht verstehen kann...

    1. Wie kann es angehen, dass Leute Ihre Bewertungen nicht anzeigen lassen wollen - und es auch noch möglich ist, sie nicht anzeigen zu lassen ?? Wo ist da bitte die Seriösität ? Da versteh ich eBay einfach nicht...
    2. Warum sollte jemand bei recht billigen Artikeln die Bieterliste unterdrücken (Privatauktion) ? Er will wohl nicht erwischt werden, wenn seine Kumpels mitbieten und den Preis hochtreiben...? Auch hier wäre ein vordefinierter Grenzbetrag angebracht, ab dem es wirklich vertretbar wäre, dass die Bieter geschützt sind (z.B. bei Immobilien, teuren Autos etc.)
    3. Was soll die Kagge mit diesem versteckten Preis, ab dem ein Gebot erst wirksam wird (weiss jetzt nicht, wie das genau heisst) ? Soll derjenige doch von Anfang an einen entsprechenden Startpreis angeben, verdammt !
    4. Die Preise bei eBay werden immer höher, angeblich um den Service und die Technik zu verbessern (für jede Kleinigkeit fallen immer mehr Gebühren an, und seien es nur 5 Cent). Aber Service hat man bei eBay schon lange nicht mehr, und der wird immer weniger. Es ist schon mindestens 2,5 Jahre her, als ich zum letzten Mal eine echte eMail bekommen habe (sprich: von einem Menschen geschrieben - auf mein Problem bezogen), und nicht diese vorgefertigten eBay-Richtlinien mit Links zu den Hilfe-Seiten. Und wie es mit der Technik/Sicherheit aussieht, kann man ja sowieso ständig im TV sehen (Ob Stern TV, Akte 05 oder andere)

    Ghaaaaaa :o

    Aber geht mir jetzt schon viel besser :D
     
  2. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    Reserve Price-Auktionen? Gibt es hierzulande doch noch gar nicht? :confused: Leider!
     
  3. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    25
    doch, hab ich definitiv bei ner deutschen Auktion gesehen...

    Warum leider ?..was soll der Mist denn bezwecken ?...
    Wie gesagt, wenn ich nen bestimmten Betrag für meinen Artikel haben will, setze ich halt den Startpreis dementsprechend.
    Da muss ich nicht so'n Firlefanz veranstalten, wo die Leute dann wie die Bekloppten bieten, aber der Zuschlag letztenendes doch nicht erteilt wird, weil der Möchtegernpreis nicht erreicht wurde...

    Unnütz...(Falls nicht - bitte erklären !)
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.915
    Zustimmungen:
    1.153
    Naja, sobald ich 'nen höheren Startpreis setze erhöhen sich doch auch die Gebühren, oder?
    Aber ein bisschen Schwachfug steckt da schon drin... kopfkratz
     
  5. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    7
    Wenn man den Startpreis hoch ansezt, zahlt man mehr Gebühren ;)

    Edit: Zu langsam :o
     
  6. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    Mit Reserve Price-Auktionen kann man als Verkäufer vor einer Auktion festlegen, daß der Höchstbietende KEINEN Zuschlag erhält, wenn ein bestimmter Mindestpreis nicht erreicht wurde. Diese Funktion ist sehr praktisch, denn erfahrungsgemäß setzt bei vielen Bietern der gesunde Menschenverstand am schnellsten bei Auktionen ab 1 Euro aus. Das heißt, man erreicht 10 Euro oftmals schneller, wenn man mit 1 Euro startet als z.b. mit 6 Euro. Natürlich besteht dabei immer die Gefahr, daß der Artikel weit unter den eigenen Vorstellungen oder sogar für 1 Euro weggeht. Und um das zu vermeiden, gibt es eben die sogenannten "Reserve Price"-Auktionen.
     
  7. Bartleby

    Bartleby MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    17
    Da hat der Verkäufer eben Pech gehabt. Wenn er unbedingt 10 Euro haben will, muß er den Anfangspreis eben so hoch ansetzen und ein paar mehr Gebühren bezahlen.
    Was soll denn sonst das ganze mitbieten, wenn man es eh nicht bekommt? Ich finde es wirklich groben Unfug!
     
  8. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    25
    "gesunder Menschenverstand", hehe

    Also ich persönlich lass mich durch sowas nicht beeinflussen...
    Ganz im gegenteil - wenn ich sehe, dass da steht "Reverse Preis nicht erreicht", hab ich eigentlich gar keine Lust mehr, da noch mitzubieten. Weil ich ja eben nicht sehe, wo dieser Preis liegt. Da biete ich und biete ich und biete solange, bis dieser Preis erreicht ist - und erst DANN geht doch die eigentliche Auktion für mich los. Und das finde ich Panne.
    Für mich ist normal, dass ich vorher weiss, wieviel ich maximal für den Artikel bezahlen würde. Sagen wir mal 200 Euro...
    So, dann biete ich halt 200 Euro - egal ob der Startpreis jetzt bei 1 Euro, oder bei 49 Euro, oder gar bei 130 Euro liegt.

    Also meines Erachtens ist das nur ein psychologisches Spiel mit den Bietern.
    Und eben DIE Leute, die einen gesunden Menschenverstand HABEN, gehen NICHT darauf ein, sondern konzentrieren sich auf das Wesentliche.
    Insofern kann ich nur sagen, dass diese Funktion absolut Nutzlos ist (Ok, abgesehen vom billigeren Startpreis dann:p)
     
  9. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    Ich finde die Funktion aus Sicht des Verkäufers wie gesagt wirklich sehr sinnvoll. Nur bei 1-Euro-Auktionen setzt der Verstand bei vielen Bietern öfter mal aus. Die bieten dann so lange mit, bis sie den Artikel für 15 Euro gewonnen haben, aber 10 Euro (wenn das schon der Startpreis gewesen wäre) hätten sie nie geboten. Sie hätten also gar nicht erst bei der Auktion mitgemacht. Das ist zwar paradox und gaga, aber ich konnte dieses Phänomen in 6 Jahren eBay schon unzählige Male beobachten. Außerdem kommt es nicht selten vor, daß Leute bei eBay mehr für einen Artikel bezahlen als dieser im Handel gekostet hätte. Ich warte auf diese Reserve Price-Funktion schon lange, damit nicht unfälligerweise ein guter Artikel wirklich mal für 1 Euro weggeht.
     
  10. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    25
    HAHAHA, jau, das ist sowieso immer das geilste :D

    PLUS Versand wohlgemerkt (der ja von den Verkäufern auch überwiegend viel zu teuer angesetzt ist)...