e-Mail-Adresse beim Provider ändern

rogi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
304
Hallo Gemeinde,

ich bin schon seit Jahren bei 1&1und auch sehr zufrieden. Nun möchte ich meine Hauptmailadresse dort ändern (Hauptgrund: Spams sollen "ins Leere" laufen)

Laut Kontrollcenter geht das einfach und schnell. Es ergibt sich für mich allerdings die Frage: Bleiben meine Mails erhalten, wenn ich die Adresse ändere?

Ein Anruf im Servicecenter bei 1&1 ist erfolgt, die Antwort war unbefriedigend. Der Mitarbeiter hatte "nix Ahnung" und auch Nachfragen bei seinen Kollegen waren wenig hilfreich.

Hat vielleicht jemand in dieser Runde so etwas schon realisiert und wie ist dieser "Jemand" vorgegangen?

Danke für die Hilfe im Voraus und Gruß!

rogi
 

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.478
Soviel ich weiß, kannst du bei 1&1 zu einer Mailadresse mehrere Aliasse anlegen, die alle in ein Postfach hineinführen, welches an deine Kundennummer gebunden ist. Das würde ich machen und eine Alias-Adresse nur für wichtige Kontakte anlegen und eine andere für Newsletter oder Ähnliches.
Und dann lässt du sie über Filterregeln automatisch in verschiedene Ordner verschieben. Irgendwann, wenn du allen relevanten Kontakten deine neuen Adressen mitgeteilt hast, löschst du die alte Mailadresse.
Aber unterschätze nicht die Zeitdauer, bis nur noch Spam ins alte Postfach kommt und Relevantes in die anderen Postfächer. Ich arbeite schon über ein Jahr an der Auflösung meiner über 20 Jahre alten GMX-Adresse.
 

rogi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
304
Ok, aber ich kann doch im Notfall alle Postfächer aus "Mail" exportieren und speichern. Danach würde ich die "verspammte" Mailadresse löschen, eine neue anlegen und in diese dann die gespeicherten Postfächer wieder importieren.
Ist das zu simpel gedacht? Da es sich um IMAP-Konten handelt müssten alle Mails dann doch auf macbook, iPad iPhone und Windows-PC zu finden sein.
Das wäre meine Logik, die aber keinesfalls richtig sein muss.
 

un1que

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
236
Wenn du damit leben kannst, die alte Mailadresse von jetzt auf gleich zu löschen, dann würde ich lieber folgendermaßen vorgehen: eine neue Mailadresse anlegen und einfach alle Mails z.B. in Apple Mail per Drag and Drop von der alten zur neuen übertragen.
Wenn du dann all deine Geräte mit der neuen Mailadresse per IMAP synchronisierst, sind alle Mails wieder da.

Sobald es geklappt hat und alles funktioniert, du also mit dem Ergebnis zufrieden bist, kannst du die alte einfach löschen.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.688
Nützliches Tool für solche Aktionen: Horcrux Email Backup (Appstore)
Zwar kann man auch alles mit Boardmitteln oder Drag&Drop machen - aber je nach Umfang des Mailpostfachs ist dies deutlich bequemer.
Neben der direkten Migration von
Postfächern gibt es auch noch ne nette regelmäßige Backupfunktion im Hintergrund.
 

rogi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
304
Einen ersten Versuch mit Import/Export habe ich soeben gestartet, es funktioniert! Zeitaufwendig ist es, aber ich bin mit 70 natürlich Rentner und werde bei schlechtem Wetter damit starten.
eine neue Mailadresse anlegen und einfach alle Mails z.B. in Apple Mail per Drag and Drop von der alten zur neuen übertragen.
Das wäre in der Tat eine gute Möglichkeit. Auch das werde ich mir durch den Kopf gehen lassen.

hallo roedert, die App habe ich mir angeschaut. Wie es scheint ist sie ausschließlich in englisch gehalten und das ist mit 70 Jahren nicht mehr so "mein Ding";)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.065
Ich würde die Adresse auch behalten und erstmal einen (oder Mehrere) Aliasadressen anlegen.

Man kann die ankommenden Mails ja mit einer Regel/Filter in einen speziellen Ordner umleiten.
Da guckt man dann einmal im monat kurz drüber...

Erst wenn man sicher ist, dass da keine relevanten mails mehr ankommen kann man die Mailadresse löschen.
Das ganze kann sich dann langsam ausschleichen.

Denn gerade im Zeitalter der Zwei-Faktor-Authentifizierung gibt es oft diverse Dienste bei denen man zum zurücksetzen des passwortes plötzlich einen sicherheitscode eingeben muss, der an die mailadresse geschickt wurde.
Wenn die adresse weg ist ist man dann aufgeschmissen.

Man könnte auch zum spaß versuchen, den Spamnachrichten Herr zu werden indem man alle möglichen Newsletter abbestellt.
Wenn es nicht klappt kann man immer noch löschen. ;)
 

rogi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
304
Guten Morgen,

so, das Problem ist gelöst. Die Mailadresse ist mit dem Postfach verknüpft und kann unabhängig vom Postfach geändert werden.
Ich habe heute Nacht sicherheitshalber erste einmal die e-mails exportiert und gesichert.
Danach wurde die Mailadresse geändert und (oh, welch Wunder;)), alle Mails waren auch unter der geänderten Adresse vorhanden. Ob das bei anderen Providern auch so ist kann ich natürlich nicht sagen, bei 1&1 jedenfalls klappt es.

Danke noch einmal an alle für die Unterstützung. Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende.

Gruß rogi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rudluc und dg2rbf

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.478
Ich würde aber den Hinweis von @tocotronaut unbedingt im Hinterkopf behalten, dass du vielleicht noch irgendwann deine alte Mailadresse noch benötigst für eine nicht mehr im Gedächtnis befindliche Zwei-Faktor-Authentifizierung oder für ein Passwort-Reset. Das wird ja dann an deine alte Mailadresse geschickt und du bist dann ausgesperrt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

rogi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
304
Ich würde aber den Hinweis von @tocotronaut unbedingt im Hinterkopf behalten, dass du vielleicht noch irgendwann deine alte Mailadresse noch benötigst für eine nicht mehr im Gedächtnis befindliche Zwei-Faktor-Authentifizierung oder für ein Passwort-Reset. Das wird ja dann an deine alte Mailadresse geschickt und du bist dann ausgesperrt.
Hallo rudluc,

gut, das du mich noch einmal erinnerst. Das wird geschehen. Das Prinzip bei 1&1 habe ich verstanden und so werde ich die alte Mailadresse noch einmal aktivieren. Diesen Account werde ich lediglich als Konto bei Thunderbird führen und auch nur auf meinem iMac und auf einem Windows-Notebook. Macbook, iPhone und iPad lasse ich da außen vor.

Danke und Gruß.

rogi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rudluc
Oben