DVD-Brenner Matshita UJ-898 und DVD-Ram

IRATARI

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
15
Hallo

Ich hoffe, ich habe das richtige Forum erwischt, aber eine bessere Rubrik als DVD Hard- und Software konnte ich nicht finden um HILFE zu rufen. Sollte ich wider Erwarten trotzdem falsch sein, bitte nicht gleich den Kopf abreißen...

Ich habe seit ein paar Tagen ein MacBook Pro. Das Einarbeiten fiel mir nicht allzu schwer.
Nun habe ich mein erstes Problem.
Es geht um das verbaute und o.g. DVD-Laufwerk.
Laut Herstellerangabe kann es DVD-Ram, aber wie ich lesen konnte, wurde diese Option wohl von Apple "disabled".
Da ich einige wichtige Datensicherungen auf DVD-Ram habe und dieses System auch wegen der hohen Datensicherheit beibehalten möchte, suche ich nun eine Möglichkeit, diese Funktion nutzbar zu machen. Wenn die Hardware es hergibt, sollte es ja für die Kenner der Materie kein Hexenwerk sein, daß auch der Mac dies nutzen kann.

Ich hoffe, mir kann jemand den entscheidenden Tip geben.

MfG

IRATARI
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Vielleicht findest du eine entsprechende Firmware für das Laufwerk. Um die zu flashen kann es aber sein, das Windows installiert sein muss.
 

IRATARI

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
15
@BordOfPrey

Danke, hab die entsprechende Firmware gefunden. Einmal als Original und einmal als RPC1. Flashen unter Mac funktioniert momentan nicht, da der Flasher noch nicht an die 10.6.xer Version angepaßt ist.
Unter Windows klappt alles bis auf das Flashen selbst?!? Es paßt alles mit der Anleitung überein, dann kommt immer ein Fehler-Code, obwohl Gerät erkannt wird und die Datei zum Flashen genau dieser Version entspricht.
"Firmware update running, do not interrupt ...sp_write returned -258" - was auch immer mir das sagen will...
Bin für konstruktive Vorschläge immer zu haben.

MfG

IRATA
 

tuxtroll

Registriert
Mitglied seit
13.01.2012
Beiträge
1
Hallo liebe Macuser!

Bin neu hier und freue mich ein weiteres tolles Forum gefunden zu haben.

Dieser Thread ist zwar schon etwas über ein halbes Jahr alt, aber ich muss ihn leider nochmal aufwärmen.

@BordOfPrey

Danke, hab die entsprechende Firmware gefunden. Einmal als Original und einmal als RPC1. Flashen unter Mac funktioniert momentan nicht, da der Flasher noch nicht an die 10.6.xer Version angepaßt ist.
Unter Windows klappt alles bis auf das Flashen selbst?!? Es paßt alles mit der Anleitung überein, dann kommt immer ein Fehler-Code, obwohl Gerät erkannt wird und die Datei zum Flashen genau dieser Version entspricht.
"Firmware update running, do not interrupt ...sp_write returned -258" - was auch immer mir das sagen will...
Bin für konstruktive Vorschläge immer zu haben.

MfG

IRATA

Hallo IRATARI!

Du schreibst, dass du eine Firmware gefunden hast, welche die DVD-RAM Unterstützung des UJ898 aktiviert.
Magst du mir bzw. allen hier mitteilen, wo du diese her hast?

Unter Windows XP Professional SP3 auf meinem 15" MacBook Pro Early 2011 klappt sowohl das Dumpen der aktuellen Firmware, als auch das Flashen mit einer anderen Firmware problemlos.
Ich habe z.B. schon sämtliche Matshita-Panasonic Firmwares der Seite rpc1.org durchprobiert, jedoch macht keine davon das Laufwerk DVD-RAM fähig. Der einzige Vorteil ist, dass man das Laufwerk (unter OS X das Programm RegionX vorrausgesetzt) mit einer rpc1 Firmware ohne Regionsbeschränkung betreiben kann. Dass es bei dir nicht klappt, kann eigentlich nur folgende 2 Ursachen haben: 1. Du nutzt Windows 7 als Parallelsystem. 2. Du lässt Windows per Virtual Machine laufen. XP Pro SP3 kannst du leicht auf einem aktuellen MacBook installieren. Für mein Modell habe ich alle Treiber zusammenkratzen können. Wichtig ist nur, dass du die Installation nicht über den Bootcamp Assistenten vornimmst (dieser unterstützt nur noch Win 7), sondern dir mit dem Festplatten Dienstprogramm die Partition/en erstellst und dann Windows ganz normal installierst und dann die Treiber drauf haust.

Einige Anbieter des Laufwerkes schreiben in ihren Artikeldetails "Write Support: DVD-RAM 5x"

Ich halte dies persönlich für eine Fehlangabe und denke eher, dass das Laufwerk keine DVD-RAM's beschreiben kann.
Genau so halte ich das kursierende Gerücht für unwahrscheinlich, dass Apple eine angepasste Firmware nutzt, welche die DVD-RAM Funktionalität deaktiviert bzw. dies hardwareseitig realisiert hat. Wo wäre da die Logik?
Abgesehen davon ist das UJ898 Laufwerk auf der Herstellerwebseite nicht gelistet (ich konnte es jedenfalls nicht auf der offziellen Seite finden) und es lassen sich auch sonst kaum Angaben oder Herstellerdetails über das Laufwerk finden. Ich weiss nur, dass das Hitachi-LG GS23N und GS31N ein baugleiches Modell sein soll. Leider habe ich dafür nur einen Firmwaredump eines Users im www gefunden, welcher als .bin File und nicht als .dat File vorliegt. Ob es da sonst noch was gibt, kann ich leider nicht sagen.

Matshita-Panasonic Laufwerke sollen (so habe ich es vermehrt gelesen) absolute Billig-Geräte sein. Kein Namenhafter Anbieter von Computerkomponenten hat solche in seinem Sortiment gelistet. Nichts gegen Apple, aber was die optischen Laufwerke angeht, sparen sie an allen Ecken und Kanten. Das Teil gibt es bei Abnahme von >10 Stck. schon ab 29 US$/Stck. bei chinesischen IT-Großhändlern. So ein Laufwerk minderwertiger Qualität darf in einem so teuren Gerät wie einem MacBookPro einfach nicht verbaut sein. Kein DVD-RAM, kein Labelflash, nur 1MB Puffer usw. kann man nicht gerade als state of the art bezeichnen.

Lg tux_troll
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Ja, Apple sollte vielleicht mal die Matshita Laufwerke weg lassen. In einigen Macs sind ja auch andere Laufwerke verbaut. Wobei die Slimline Laufwerke allgemein keine Ausgeburt an zuverlässigen Brennern sind.

Kein DVD-RAM, kein Labelflash, nur 1MB Puffer usw. kann man nicht gerade als state of the art bezeichnen.
Gut, darüber kann man streiten. DVD-RAM ist lange out und es wird auch eigentlich nicht mehr empfohlen es zu benutzen. Labelflash hat sich nie durchgesetzt. Ich persönlich sehe da auch keinen Sinn drin. Jeder halbwegs vernünftige Drucker kann heutzutage DVDs bedrucken, was deutlich besser aussieht.
"State Of The Art" sind die die beiden Features für mich zumindest nicht.
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Jo, sage ich ja, sind alle nicht sonderlich langlebig. Wobei ich bisher nicht ein einziges defektes DVD-LW in einem Mac hatte. Ich benutze die Teile aber auch sehr wenig.
 

TRAVOLTER

Registriert
Mitglied seit
01.08.2009
Beiträge
2
Hallo,
ich habe nach einem kleinen Unfall mit meinem Macbook mein optisches Laufwerk geplättet. Jetzt möchte ich die überteuerten Kosten für einen Wechsel bei Apple umgehen und das Laufwerk selbst auswechseln. Nun zwei Fragen:
1. Hat das schon mal jemand gemacht? und wenn Ja: Ist das problemlos zu machen, wenn man einiges an technischem und handwerklichem Verständnis mitbringt (hatte diese Anleitung im Netz gefunden: http://www.ifixit.com/Teardown/MacBook-Pro-13-Inch-Unibody/814/1)
2. Hat jemand zufällig schon mal dieses Laufwerk Hitachi-LG GS23N verbaut?

Es handelt sich um ein Macbook unibody early 2009.

Vielen Dank vorab für die Hilfe.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Da Du die Anleitung bei ifixit gefunden hast und diese ja auch sehr ausführlich ist, was die einzelnen Arbeitsschritte angeht (und einen Schwierigkeitsgrad angibt), solltest Du schon in der Lage sein, beurteilen zu können, ob Du Dir diese Arbeit zutraust oder besser die Finger davon lässt.

Das Laufwerk scheint ja wohl zu passen.


MfG, Peter
 
Oben