DVB-T Lösung für Intel Mini - Elgato oder andere?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Kalle Grabowski, 10.05.2006.

  1. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Hi,

    bin nun am überlegen, meinen Intel Mini TV-tauglich zu machen. Empfangsart wäre DVB-T.

    Ich liebäugele mit der Elgato EyeTV DVB-T USB Lösung, wie z.B. hier angeboten

    http://www.cyberport.de/item/996/993/0/58069/item.html?datasheet=on

    Was mich an dem ganzen Teil nur verwirrt, ist, daß überall als Systemvoraussetzung ein G4 oder G5 Mac angegeben wird. Läuft das unter einem Intel dann unter Rosetta und bemerkt man Leistungseinbußen oder haben die Händler etwas länger ihre Produktbeschreibungen nicht angepaßt?

    Kann dieses Teil Antennenpower liefern? Wohne zwar im Kerngebiet (HH), aber habe mit einer Hauppauge Set-Top-Box die Erfahrung gemacht, daß der Empfange mit passiver Antenne nicht so dolle war.

    Wenn ich die Antenne selber verstärken will muß ich wieder ein neues Kabel mit Netzteil usw verlegen, was ich gerne vermeiden würde. Von daher wäre es klasse, wenn das Elgato Teil die 5V (?) für die Antenne mitleifern würde (finde da aber keine Infos drüber).
     
  2. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.12.2003
  3. schronzy

    schronzy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.03.2006
    EyeTV ist Universal Binary ... läuft somit nativ auf einem Intel Mac. (s.o.)

    5V out für eine aktive Antenne bietet (derzeit) keine USB Lösung für Mac.

    Allerdings benutze ich seit gestern die TVMini Lösung von Miglia mit der mitgelieferten Antenne und bin über den Empfang völlig begeistert :)
    Nach subjektivem Eindruck ist der Empfang stabiler als bei meinen beiden konventionellen DVB-T Empfängern mit aktiver Indoor-Antenne.
     
  4. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Gibt es denn für DVB-T schon ein anderes (von Elgato)? Habe bisher keines gefunden...
     
  5. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Schau Dir mal die DVB-T-Lösung von Formac an. Das Ding wird (noch) bei den meisten Händern mit einer aktiven Antenne ausgeliefert. In allen Tests, die ich darüber gelesen habe, wird der Empfang von der Formac als wesentlich besser als mit den Elgatos und deren Clones bewertet.

    Vielleicht ein Nachteil: Formac läuft nicht mit EyeTV, sondern mit einer eigenen Software, die aber auch nicht schlecht sein soll (habe es selbst noch nicht probiert).
     
  6. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Hmm...das EyeTV 410 macht das doch, oder irre ich.... :confused:
     
  7. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Ja, habe ich mittlerweile auch rausgefunden... aber etwas teuer... ich denke, ich werde es erstmal mit der einfachen Version von Elgato probieren...
     
  8. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Joah, die funktioniert ja auch problemlos.
    Bei meinem Powerbook fönt da nur immer brav der Lüfter... ;)
    Ein Mini reagiert da sicher anders...
    Viel Spaß damit!
     
  9. VXRedFR

    VXRedFR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Natürlich gibts die! Die Formac watchandgo USB 2.0 mit der aktiven Kathrein Antenne ist ein wahrer Genuß! (Oder hat die keine 5V out, sondern weniger? Kann ich mir ned vorstellen) Ich kann in de Formac-Software zwischen aktiver/passiver Antenne umschalten, dabei wird dann Strom gegeben oder nicht.

    Empfang habe ich hier mit 100% Signalqualität in einem Gebiet das nur am Rand liegt in dem Dachantennen erforderlich sind (laut Abdeckungskarte)
     
  10. schronzy

    schronzy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.03.2006
    Du hast vollkommen Recht! mea culpa, mea maxima culpa! :(

    Habe erst jetzt den entsprechenden Hinweis in einem Nebensatz auf der Homepage von formac gefunden... im Datenblatt schweigen sie sich leider dazu aus, ob der Adapter 5V Out hat bzw. woher die Antenne ihren Saft bekommt.
    Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich auch zum formac watchandgo USB 2.0 gegriffen :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen