DSL-in Netz mit 3 Rechner, geht es?

sercast

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.02.2002
Beiträge
152
ich würde gerne von ISDN auf DSL-Flat umsteigen.
Die Frage ist ob man mit 3 oder 4 Rechner in Netz (PCs u. Macs) gleichzeitig gehen kann.
Zur zeit ist im Angebot bei 1&1 mit Gratis DSL-Modem (ATI AT-AR215E USB-Adapter)
Switch habe ich bereits.
Kann es mit den o.g. Modem funktionieren, oder muss ich dann was dazu kaufen

Hat jemand Erfahrung damit?
Kennt jemand ein besseres Angebot als 1&1?

Vielen dank
sercast
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Registriert
13.11.2001
Beiträge
1.196
hallo sercast,

man nehme einen DSL-Anschluss, 3/4/5/6/… rechner mit netzwerkkarte (10/100/1000Mbit) sowie einen router/hub oder ähnliches, mit entsprechend vielen freien ports, schließe es an und geht surfen, fertig. aber denke daran das sich die rechner die 768/1500 Kbit teilen müssen wenn sie zur selben zeit online gehen.

viel spass, appel :D
 

sercast

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.02.2002
Beiträge
152
Vielen Dank
also, man braucht einen router/hub, oder?

Kann du mir eine günstige Lösung empfehlen?

Grüß
sercast
 

Dr_Ingo

Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
406
Ein router schafft da abhilfe. wenn du noch einen alten PC (sowas wie 486er/Pentium 1 mit 16mb speicher, floppy und 2NIC´s ) rumstehen hast, kannst du dir mit hilfe von FLI4L einen linuxbasierten software router bauen.
läuft von einer(!) diskette, einfach zu konfigurieren, läuft mit isdn oder dsl, ein alter rechner bekommt noch ein gnadenbrot, software ist für lulu,:)
ich habe bei uns in der wg einen fli4l router installiert, und er läuft seit einem jahr problemlos. egal ob ein macs oder dosen dranhänen. web, email, zocken, ftp, esel... alles kein problem :D
 

Jackintosh

Mitglied
Registriert
19.11.2001
Beiträge
415
DSL-Modem

Wenn Du ein Netzwerk aufbauen willst, dann ist das USB-Modem von 1und1 auf jeden Fall sehr unpraktisch, es sei denn, Du baust die Lösung von Dr. Ingo auf (was nicht jedermanns Sache ist :)).
In dem Fall würde ich DSL z.B. über TKR bestellen und mir dafür ein Gutschrift beim Hardwarekauf geben lassen. Es gibt mittlerweile auch Router mit eingebautem DSL-Modem, da wirst Du bestimmt eine passende Lösung finden.

Gruß
Jackintosh
 

Stephan R

Mitglied
Registriert
21.05.2002
Beiträge
424
DSL & Co.

Hallo Sercast (und natürlich auch alle anderen...),

Das mit dem gleichzeitigen Internet mit X Rechnern ist überhaupt kein Problem, jedoch der Weg dazu:

Uns mal vorweg zu nehmen: Es gibt DSL-Modems mit USB-Anschluss und welche mit Ethernet, als dem ganz normalen Netzwerk.

Hast du ein DSL-Modem mit Ethernet geht´s einfacher:

Du nimmst deine 3 Rechner (Clients) und schließt sie z. B. über einen Hub an ein Netzwerk zusammen. An einen freien Port am Hub/Switch kommt dann noch der DSL-Router (der kostet so ab 80 Euro). Der hat dann wiederrum eine direkte Verbindung zum DSL-Modem (per Ethernet).Einen solchen Router kann man bequem über einen Web-Browswe konfigurieren.

Hast du ein DSL-Modem mit USB wird leicht schwieriger:

Das Problem bei diesen Modem ist, dass sie keinen Ethernet-Anschluss haben und sich damit nicht so einfach in ein Netzwerk anbinden lassen (denn soweit ich weiß, gibt´s keinen Hardwarerouter, der USB-Modems unterstützt). Hier kommt man aber dennoch zum Ziel: mit einem "anderen" Router.
So hat doch fast jeder auch schon ältere PC einen USB-Anschluss. Da liegt es doch nahe, diesen PC als Router zu nutzen. Und hier ist das Programm Fli4l sehr gut geeignet (ich benutz es selber und bin sehr zufrieden). Die Konfiguration ist allerdings etwas schwieriger als bei den Hardwareroutern. Der Anschluss ist gleich: Router an Netzwerk und an DSL-Modem. Ach ja: Fli4l kann mit fast alles (egal ob Ethernet oder USB) umgehen. Fertig.

Welchen Router du benutzt hängt nur vom Nutzungszweck ab. Für Normaluser und Internet reicht der Hardwarerouter. Willst du aber schon echte Profifeatures wie eigener WWW-Server in deinem Netzwerk und so, dann fährt du mit dem Fli4l besser.

Ich hoffe, wir alle konnten dir etwas weiterhelfen...

STEPHAN R
 

sercast

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.02.2002
Beiträge
152
Hi StephanR

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!!!
Ich glaube ich brauche ein DSL-Router mit ethernet.

Hast du vielleicht ein paar Vorschläge welche marke ich kaufen könnte?
Wie schon geschrieben, ich habe beereits ein switch mit 16-Eingänge.
Es sollte natürlich mit Browser konfigurierbar sein, denn ich PC/Mac netzwerk benutze.

Oder vielleicht kennst du einen Link damit ich mehr zum Thema lesen kann.

Nochmal Danke!
An alle
 

alfredo

Mitglied
Registriert
16.09.2002
Beiträge
75
Router

hi sercast,
also ich benutze den Vigor 2200E und bin voll zufrieden, man kann per Browser Konfigurieren und auch in Deutsch, hier die Adresse: Draytek

Gruß

alfredoclap
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

leselicht

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2002
Beiträge
1.277
... mein Nachbar konfigurierte mir den billigen Belkin-Router für 60 Euro vom Media-Markt (Aktion vom Sommer letzten Jahres) in ner halben Stunde für das Win-me-Notebook und in 10 Sekunden für das jaguarbesessene iBook.
Läuft seitdem perfekt. Will demnächst auch alte OS8-Rechner (Powerbook 540 mit 040er Prozessor und einen Performa 5320 mit 120 Mhz) einbinden, da ich dann in nem Haus mit 3 Etagen wohne. Werde dann ggf auch hier nochmals nachfragen
 

Trainspotter

Mitglied
Registriert
31.10.2002
Beiträge
552
ich kann dir die smc router ans herz legen!
ich habe einen mit printserver und nem 4er switch drinne und das ding läuft!

bekommst du im www für ca 100 €
ohne printserver sindse etwas günstiger!

natürlich kannst du ja deinen switch weiter benutzen! einfach n kabel inn uplink und es läuft!
klar dass dann die 4 oder acht ports im router überflüssig sind! - aber vielleicht kommst du ja mit 4 oder 8 ports aus und kannst deinen switch noch zu geld machen?!?

ein weiterer vorteil ist die eingebaute firewall die eigentlich seinen dienst recht gut tut , und wenn du mit deinem rechner oft auf lan partys oder mit einem laptop regelmäßig das netz wechselst, iss der eingebaute dhcp server zu empfehlen (automatische ip vergabe)

zudem gibt's bei smc regelmäßig firmware updates, etc!

www.smc.de

gruß!
 

DeePop

Neues Mitglied
Registriert
23.10.2002
Beiträge
46
Hallo zusammen,

da sich die meisten der günstigen Router der gleichen Hardware bedienen sollte sich wenigstens das Browserinterface vernünftig bedienen lassen.
Ferner sollte sich der kilometerlange Benutzeranmeldename (nur bei T-Online) in das entsprechende Feld eintragen lassen, was bei Amerikanischen Geräten oftmals nicht möglich ist !

Router sind ne feine Sache, einmal konfigurieren und gut is.

gruss
DeePoP
 

silfire

Registriert
Registriert
17.12.2002
Beiträge
2
Moin! ;-)


Also, ich hätte hier auch noch eine ganz billige Lösung im Angebot:

Ich habe einen iMac G4 mit Jaguar, der sowieso immer an ist. Der ist mit anderen Rechnern und dem DSL-Modem an einem Switch angeschlossen. Der iMac geht über eben dieses DSL-Modem ins Netz. Zusätzlich reicht er das Internet weiter (siehe Systemeinstellungen/Sharing) und spielt somit nebenbei den Router. Alle anderen Rechner stehen auf DHCP und das wars schon!

Klappt wunderbar!
Lohnt sich natürlich nur, wenn man einen Rechner immer laufen hat.

Ciao, silfire
 

Trainspotter

Mitglied
Registriert
31.10.2002
Beiträge
552
wenn man sich aber nun einen alten rechner mit dem besagten Fli4l dahinstellt kostet der natürlich mehr strom aufs ganze jahr gesehen als ein kleiner router!

und an einem ganzen rechner (auch wenn nur das nötigste drin ist) können mehr komponenten kaputt gehen (oder streiken) als an einem kleinem router!

ich hatte bereits ein jahr lang einen 133er mit fli4l am laufen, habe ihn dann doch gegen einen router ausgetauscht, da mir 2 netzwerkkarten abgeraucht waren und mit der cpu und netzteil lüfter zu laut wurden.

jetzt steht da n smc barricade und der läuft schon seit einem 3/4 jahr ununterbrochen durch!

kein lärm und kaum wärme!
 

mentini

Mitglied
Registriert
10.12.2002
Beiträge
160
hi,
wenn man wirklich nur 2 macs vernetzen will und auch über dsl gleichzeitig ins internet möchte, kann man doch einfache DSL-Router oder hubs verwenden. Hat jemand eine Ahnung wieviel man für einen vernünftigen ausgeben sollte?
Und eine Frage an dich Trainspotter, dieser smc barricade (noch nie gehört) ist deiner Meinung nach gut! Wie teuer ist er denn und wo kann man ihn kaufen?

gruss von mentini
 
Oben