Druckerproblem Samsung ML-6060

  1. mundus

    mundus Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Bin nun schon seit gut 4 Wochen glücklicher Macianer, aber bekomme meinen Laserdrucker (Samsung ML-6060) einfach nicht richtig zum laufen. Da der schon etwas älter ist und mein Powerbook keinen Parallel Anschluss hat, hab ich mir einfach nen Parallel/USB Adapter gekauft.
    Die erforderlichen Treiber (10.3.5) hab ich von der Samsung Seite runtergeladen und mein PB erkennt auch alles.
    Doch entweder bleibt das Drucker-dienstprogramm beim Drucken bei "waiting for device" hängen, oder, wenn er doch mal druckt, dann bedruckt er nur die halbe Seite und fügt noch lustige Sonderzeigen wie Smilies, Rauten etc. quer über das ganze Blatt hin zu.

    Hat jemand ähnliche Probleme und kann mir helfen? :-(
     
    mundus, 20.11.2004
    #1
  2. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Könnte entweder zu wenig Speicher im Drucker sein. (wegen der halb bedruckten Seite)

    oder nimm mal den PS-Treiber für den HP Laserjet 5, und schreib mal was sich tut.

    Greetz, ChrisX wavey
     
    ChrisX, 20.11.2004
    #2
  3. boy_in_a_bubble

    boy_in_a_bubble MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.08.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Servus Mundus,

    habe auch einen Samsung ML-6060 allerdings hat der schon einen USB Anschluss.
    Welchen Treiber hast Du von samsung.de heruntergeladen?
    Hatte nämlich mit diesem Drucker auch schon meine kleinen Probleme unter OS X. Bei mir hat sich dann herausgestellt, dass der Jaguar treiber nicht unter Panther funktioniert. Erst als der Treiber aktualisert wurde, funktionierte wieder alles. Und was ich unter Jaguar erlebt habe, möchte ich gar nicht erwähnen.
    Gutes Gerät, schlechter Support!
    Gib mal Deine Hard- und Softwarekonfiguration an…

    Gruß boy-in-a-bubble
     
    boy_in_a_bubble, 20.11.2004
    #3
  4. mundus

    mundus Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    PS Treiber? Wo bekomme ich die denn her?
    Auf meinem Win Rechner funktioniert der aber damals Tadellos...


    Die Treiber hatte ich von der Samsung Seite: Download Center
    Davon die Datei "ML-6060 Mac OS X 10.3 (ver.2.5)". Andere hatte ich nicht gefunden...
    Mein System: PBG4 1,5, Mac OS X 1.3.5
     
    mundus, 21.11.2004
    #4
  5. mundus

    mundus Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    *schieb* :-(
     
    mundus, 22.11.2004
    #5
  6. mundus

    mundus Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich die Qualität von 600dpi auf 300 zurück setze, kann ich ein bischen mehr als ne halbe Seite drucken, sonst gleiches Problem...
     
    mundus, 23.11.2004
    #6
  7. boy_in_a_bubble

    boy_in_a_bubble MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.08.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mundus,

    ich glaube Du musst noch

    ML-6060 Mac Driver ( Ver. ppd)

    herunterladen und installieren.

    Gestehe bei mir ist das jetzt auch schon ein weile her, aber ich kann mich erinnern, dass ich zwei Dateien installiert habe.

    Einmal den Treiber und dann noch dieses ppd dingsbums. Frag mich aber nicht was das ist. Glaube das ist samsungs eigene "Druckersprache", weil der 6060 kein Postscript kann oder so. Meine Meinung zu Samsung habe ich oben schon gepostet.

    Gruß

    boy-in-a-bubble
     
    boy_in_a_bubble, 23.11.2004
    #7
  8. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Vielleicht liegt es auch am USB/Parallel-Adapter. Hast du schon andere Drucker damit probiert?
     
    Tensai, 23.11.2004
    #8
  9. Visual

    Visual MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2004
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Eine PPD ist eine "PostscriptPrinterDefinition"-Datei. In dieser steht "nur", was genau dieser Postsriptdrucker kann, also Din A4 oder oder Din A3, Farbe oder nicht, Duplexeinheit installiert oder nicht, Festplatte...

    Die PPD ist also kein Treiber an sich, sondern der Postscripttreiber benötigt sie nur, um den Drucker mit all seinen Optionen richtig ansprechen zu können. Da der Samsung von mundus offensichtlich kein Postscript- sondern ein GDI-Drucker ist (GraphicDeviceInterface: GDI ist eine von Microsoft entwickelte Programmierschnittstelle zur grafischen Darstellung. Das Problem ist, daß die sog. GDI-Drucker nur über die proprietäre Druckersprache des jeweiligen Druckermodells angesprochen werden können) ist, funktioniert nur der mitgelieferte Treiber.


    Aber Tensai´s Vermutung liegt nahe, möglicherweise ist der USB/parallel-Schnittstellenkonverter nicht ganz in Ordnung.

    Gruß,

    Visual
     
    Visual, 23.11.2004
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Druckerproblem Samsung
  1. Santler
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    170
    tocotronaut
    15.06.2017
  2. Macbeta

    Druckerproblem

    Macbeta, 20.07.2015, im Forum: Peripherie
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    196
    rechnerteam
    20.07.2015
  3. bigmacdaddy
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    236
    bigmacdaddy
    11.09.2014
  4. luggi0
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    663
    luggi0
    09.11.2014
  5. Juicy
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    7.097
    PiaggioX8
    24.03.2013