1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drucker spinnt - HP DeskJet 3820

Dieses Thema im Forum "Mac Zubehör" wurde erstellt von CyTreX, 16.01.2004.

  1. CyTreX

    CyTreX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Drucker kostet mich in letzter Zeit ziemliche Nerven.
    Das Problem ist das er in unregelmäßigen Abständen einfach stehen bleibt, mitten im Druck. Er rödelt dann ne ganze Zeit lang rum und letztendlich schmeißt er das Papier raus. Es kommt aber keine Fehlermeldung, und der Druckauftrag ist auch noch da.
    Man muss den Drucker dann aus- und wieder einschalten.
    Das kommt leider ziemlich häufig vor. :(


    Der Drucker hängt am USB-Port der Airport-Station.

    Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?
     
  2. DON-2

    DON-2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    16
    hast du 10.3.2 drauf?

    probier mal das hier. bei mir hat das geholfen.

    "Ich habe mir mal etwas genauer angesehen was da bei 10.3.2 so alles
    installiert wird. Dabei ist mir die Datei /usr/libexec/cups/backend/usb
    aufgefallen. Also habe ich mir Ursprüngliche Version aus den
    Essentials.pkg von der Mac OS X 10.3 Install Disc 1 geholt und wieder
    installiert.

    Der Fehler ist weg! Ich kann natürlich nicht garantieren das ein solche
    r Rücktausch grundsätzlich unproblematisch ist. Sollte ich etwas
    feststellen werde ich es hier posten. "

    du musst dir dazu noch das programm saugen:

    defekter Link entfernt

    mit dem du die datei von der install disc ziehen kannst.


    ciao

    DON
     
  3. Sonic

    Sonic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe das gleiche Problem, allerding mit einem HP Deskjet 5550.
    Teilweise werden Druckaufträge gestartet, dann in der Mitte einfach
    abgebrochen (obwohl der Print Job noch vorhanden ist). Oftmals
    werden auch Seiten teilweise korrekt ausgedruckt, dann zieht der
    Drucker jedoch noch ein halbes Blatt ein (bis ca. zum Ende des oberen
    Drittels) und meldet dann "Papierstau". Das sägt sehr an meinem
    Nervenkostüm, und ich liebäugle schon mit einem Lexmark X1150,
    auch wenn dieser vielleicht nicht diese optimale Druckqualität liefert.
    Dennoch hätte dieser Drucker einen entscheidenden Vorteil: Er
    funktioniert (hoffentlich) ;)
    Ich verwende Mac OS 10.2.8. auf einem 1 GHz eMac mit Superdrive. Der
    Drucker hängt am USB Port.
     
  4. CyTreX

    CyTreX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
     

    Genau das passiert bei mir auch noch zusätzlich.
    Scheint also ein verbreiteteres Problem zu sein.

    Ich habe 10.3.2 drauf.


    @DON-2
    Thx für den Tip, werde mir das mal ansehen.
     
  5. DON-2

    DON-2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    16
    am besten die alte "usb" datei irgendwo sichern, damit man sie wieder zurückkopieren kann.

    ich habe mir die neuste version von gimp installiert. ist zwar beta, aber ich hatte vorher massive qualitätsprobleme.

    jetzt ist der ausdruck merklich besser geworden. habe zwar noch nicht auf fotopapier gedruckt, aber auf normalpapier sieht es schonmal sehr gut aus.

    nur, falls jemand in dem zusammenhang auch probleme hat.

    [EDIT] und noch einen. am besten nach der aktion mit dem tausch der usb datei, die rechte reparieren.

    keine ahnung ob's an pacifist gelegen hat, aber bei mir waren danach zeimlich viele rechte verändert.

    ciao

    DON
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen