Drucker für Polyester-Druckplatten?

Diskutiere das Thema Drucker für Polyester-Druckplatten? im Forum Mac Zubehör

  1. Medelvio

    Medelvio Thread Starter

    Hallo zusammen,

    hat hier jemand Erfahrungen mit der Herstellung und Verwendung von Polyester-Druckplatten für den Offset-Druck, die man einfach durch den Laserdrucker laufen lässt?

    Uns wurde der HP 5200 als Drucker empfohlen, allerdings ist unser Drucker (also die Person) skeptisch, weil der HP nur bis 310 mm Breite drucken kann und er meint das wäre zu schmal, so dass die Maschine mit Farbe zusauen würde und er dauernd die Walzen putzen müsse.

    Alternativ scheint es nur den Xante PlateMaker zu geben (bis 330 mm Breite), der aber ziemlich teuer ist und qualitativ angeblich nicht so wirklich überzeugen soll.

    Kann dazu jemand was sagen?
    Gibts noch andere Empfehlungen hinsichtlich Druckern/Herstellern?

    Grüsse,
    M.
     
  2. fulalale

    fulalale Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Was auch noch ne Alternative ist, ist ein Thermotransferdrucker von Kimoto

    /"]http://www.kimoto.ch/[/URL]

    In der Anschaffung glaubich etwas günstiger als der Xante, aber im Verbrauchsmaterial teurer.
     
  3. hagbard86

    hagbard86 Mitglied

    Beiträge:
    4.012
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    30.03.2005
    du willst die platten im Drucker "belichten" versteh ich das richtig?
    Die halten halt dann nicht übermäßig lang


    ich versteh jetzt nicht warum die Maschine( welche den ) vollsauen soll wenn man nicht maximal Format druckt!

    was meint er den mit walzen putzen? die Schlösser oder was?
     
  4. Medelvio

    Medelvio Thread Starter

    ja das verstehtst du richtig.
    lange halten müssen die platten auch nicht, da sie nur für klein-aufträge gedacht sind. dafür aber wären sie ideal. ex und hopp sozusagen, ohne lästige chemie usw.

    es handelt sich um eine heidelberg quickmaster 2-farben maschine.

    was er genau meinte konnte ich bis jetzt nicht so genau eruieren, ich müsste ihn halt nochmal fragen, wenn er mal gute laune hat. (er ist halt etwas schwierig, im umgang ;)
    ich hab nur sein gemecker im ohr, von wegen die farbe würde sich bestimmt, wenn die platten so schmal seien, seitlich unter den platten verteilen, so dass er dauernd die maschine putzen müsse und nicht mehr so schnell hintereinander weg wie bisher mehrere kleine aufträge drucken könne, was an der maschine seine hauptbeschäftigung ist.
     
  5. hagbard86

    hagbard86 Mitglied

    Beiträge:
    4.012
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    30.03.2005
    aso wenn die platten zu klein sind, ist das wirklich nen problem, vorallem müssen die walzen immer über die kanten "rubbeln" und des ist bestimmt nicht gut.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...