Drucken im Netz

wop

Neues Mitglied
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
netzwerkdrucker / EPS Ghostscript

Das Problem ist einfach zu lösen -- EPS Ghostscript und GIMP Druckertreiber installieren. Klingt schwieriger als es ist, Details sind unter

http://www.zaubermac.de/Index2/netzwerk/X/prints/Router/printerport.html

beschrieben. Wichtig: die Warteschlange muss den richtigen Namen haben - in meinem Fall LPT1.

Den Epson Drucker gibt's mit ziemlicher Sicherheit bei GIMP (ich habe auf die Weise einen HP PSC 1210 (all-in-one mit USB Anschluss) am Netzwerk ohne Trouble zum Laufen gebracht. (mit Druckertreiber hpijs-foomatic-1.5.ppc.dmg, siehe http://www.linuxprinting.org/macosx/)

Gruss,

wop
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dackel

Mitglied
Dabei seit
22.10.2003
Beiträge
899
Punkte Reaktionen
12
Das klingt sehr geil. Vielen Dank!
Was heißt richtige Warteschlange?

Ich werde es aber frühestens am Sonntag basteln können.
 

wop

Neues Mitglied
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Warteschlange

Die Warteschlange ist eine Option im "Printer Setup Dialog" -- weiss jetzt nicht wie das auf Deutsch benamst ist, da ich mein System Englisch am Laufen habe.

Egal, beiliegend ein "Screen Shot", wie's neuDeutsch so schön heisst.

Ich nehme der Name der Queue bzw. Warteschlange wird unter Windoof vereinbart, wenn Dein Drucker an einem PC hängt (bei mir am DSL Modem / Router). Ob LPT1 der Default ist weiss ich nicht.

Glück auf,

wop
 

wop

Neues Mitglied
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
sorry, jpeg ohne .jpeg wurde nicht akzeptiert

aber da iss das Bildchen nun.

.wop
 

Anhänge

  • printerconfig.jpeg
    printerconfig.jpeg
    38,6 KB · Aufrufe: 104

dackel

Mitglied
Dabei seit
22.10.2003
Beiträge
899
Punkte Reaktionen
12
SEHR GEIL !!!

boa ey ... Du bist der King!!!

Ich habe nie daran gezweifelt, dass man nicht so drucken kann - mit dem mac.

Es funktioniert!!!


Nur den Ghostscript-Treiber habe ich etwas gesucht. Man muß wirklich darauf achten, dass man die ...0.5.-Version auswählt und ich das dmg-File herunterlädt.

Voll geil ...
 

oratus

Mitglied
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
0
Ich suche einen GIMP-PRINT Treiber für mein HP PSC 2175 Drucker
Wo finde ich so was?
 

dackel

Mitglied
Dabei seit
22.10.2003
Beiträge
899
Punkte Reaktionen
12
hast Du mal bei Sourceforge gesucht?
 

oratus

Mitglied
Dabei seit
26.03.2004
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
0
Ich habe was gefunden ich weis nur nicht was das ist!
Es ist im Ordner Printer Model Data Files was ist dort drin?

MFG
Olivier
 

Wrecker

Mitglied
Dabei seit
20.12.2003
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
0
Also für den Epson 640 dürfte es keinen Mac-Treiber geben, da dieser als reiner Windoof-Drucker gebaut wurde. Deshalb hat der auch nur nen PC-Parallel-Anschluß. Das kleinste Epson Modell das zu dem Zeitpunkt mactauglich war war der 740. An sich baugleich, nur etwas schneller und mit zusätzlichem Apple-Seriell-Anschluß und einem Papiereinzug der nach einem Jahr den Geist aufgab :(.
Es lohnt sich also nicht nach einem Treiber bei Epson zu suchen. Entweder hast Du Glück und der Drucker wird von GIMP-Print unterstützt oder Du kannst ja mal den 740er Treiber versuchen. weiß allerdings nicht, ob das geht. Bei meinem alten Mustek-Scanner ging es damals einen Treiber für ein höheres Gerät zu nehmen. Wäre also notfalls einen Versuchwert.

PPD ist übrigens die Druckerbeschreibungsdatei, sprich der Treiber für den Drucker.

Bin gespannt, ob Du irgendwie Erfolg hast. Der 640 ist nämlich meiner Meinung nach der letzte gute Drucker den Epson je gebaut hat. Hatte das selbe Modell, das ich aber wegen Mac gegen einen Canon S6300 getauscht habe, was ich nicht bereut habe. Der epson steht jetzt bei meinem Vater und druckt selbst nach einem Jahr Stillstand noch wie am ersten Tag und ohne verstopfte Düsen! Wär deshalb auch an einer Lösung interessiert, falls mein Dad doch irgenwann mal einen Mac bekommt ;)
 

MrFX

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.09.2003
Beiträge
7.355
Punkte Reaktionen
77
Moin!

@Wrecker
Sag nichts gegen meinen Epson Stylus Color 900! :D

Der schnellste Epson, den ich je gesehen habe. Und außerdem bekomme ich da Tinte für jeweils 3 und 6 Euro (ok, für den 640er auch, aber bei mir ist doppelt so viel drin). Nicht zu vergleichen mit den heutigen "Chip-Tinten"...

Vor allem aber hat der 'nen Mac-Serial- (wichtig für meinen alten Performa), einen USB- und einen Parallelanschluß.

Leider hab ich nach jahrelangem problemlosen Drucken momentan Probleme mit dem Druckbild, irgendwie läuft hinten am Druckkopf Tinte aus und verschmiert die Transportwalzen, was sich dann auf dem Papier bemerkbar macht. Deshalb habe ich mir einen C84 geholt (der jetzt am Server angeschlossen ist und wo alle Rechner im Netz drauf drucken können).

Aber der ist sowas von lahm... Gut, das Druckbild ist super und die Tinten teuer :D

Naja, muß mir das mit dem 900er nochmal ansehen und evtl. mal kpl. auseinandernehmen.

@oratus
Wozu brauchst du einen Gimpprint-Treiber für den, der wird doch native von MacOSX unterstützt?
Was es noch gibt, ist HPIJS, ein OpenSource-Treiber von HP, den gibts auch für MacOSX (Download hier) und der wird von CUPS unterstützt.

Soweit ich weiß, unterstützt Gimpprint fast keine HP-Drucker.

MfG
MrFX
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wrecker

Mitglied
Dabei seit
20.12.2003
Beiträge
529
Punkte Reaktionen
0
@Wrecker
Sag nichts gegen meinen Epson Stylus Color 900!

Ich sag ja garnix gegen DEINEN 900er! :D

Ich hab nur einfach mehr als schlechte Erfahrungen mit den Modellen nach dem 640er gemacht. Und wir hatten mehrere damals in der Werbeagentur. Der einzige der noch ganz nett gewesen wäre war der 3000er A3 Drucker für unsere Proofs. Gute Druckqualität, supersparsam, riesiege Tintentanks, alle Farben einzeln. Allerdings hatte auch der von Anfang an das typische Epson Problem: Papiereinzug! Mindestens 10 Versuche waren nötig, um ihm begreiflich zu machen, daß er das Papier ein- und nicht durchziehen soll. Eigendlich hatten wir uns für das Modell entschieden, weil man mit ihm auch Papierrollen einsetzen kann. Nachdem sich aber die erste Papierrolle komplett abgewickelt durchs ganze Büro verteilt hatte, weil er nicht kapieren wollte, daß er schon längst Papier im Einzug hatte, haben wir das dann auch schnell aufgegeben :mad:

Die Krönung war dann, als ich wegen der Probleme mit unseren 740ern eine e-mail an Epson schickte und nur die Antwort bekam, daß meine Beschwerde leider zu umfangreich wäre und deshalb nicht beantwortet werden könne. Seitdem kommt mir kein Epson mehr ins Haus. Und für meinen Canon kosten mich original-Patronen auch nur 9 und 11 Euren. Dieser Pelikan oder Geha-Mist kommt mir nicht in meinen Drucker!
 
Oben Unten