Drucken am Mac - ich kotze!!!

McDiver

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.08.2005
Beiträge
310
Servus liebe Leute,

ja, ich schäume heute vor Wut...
Ich bin zwar noch nicht lange, aber dafür umso begeisterter User von Apple-Hardware...

Allerdings kotze ich (sorry... ich kann es nicht anders beschreiben...), wenn es ums Drucken am Mac geht... Neulich wollte ich einen Kaufvertrag von mobile.de als PDF ausdrucken. Das Ding wanderte also Richtung Drucker, der blinkte ein paar mal verzückt, aber nichts kam raus... Im "Spooler" oder wie auch immer das bei Apple heisst, hing das Doku drin... und hing... und hing... kam aber nix. Also alte Windows-Kiste nochmal raus gekramt und gedruckt.

So, und jetzt eben schon wieder so ne tolle Aktion:
Ein etwa 350 KB großes 08/15-Foto im Vollformat auf A4 bannen... Am Windows-Rechner dauert das keine Minute... Tja und hier... Daten wandern zum Drucker... nach ein paar Sekunden dann am Printer die Meldung "Speicherüberlauf"...

Hallo...!????????

Für euch zur Info:
Hier steht ein iBook G4 (neueste Generation) mit 10.4.3. und ein EPSON AccuLaser C1100 über USB am Rechner. Aktuelle Treiber von EPSON sind installiert...

Wie kann das sein?
Ich werde sicher nicht her gehen und nur wegen Apple den Speicher im Drucker von ohnehin schon 32 MB aufrüsten. Denn wie gesagt: Unter Windows ging es ja auch problemlos...

So, Dampf ist abgelassen... Jetzt geht´s mir besser... aber wer weiss Rat???
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.470
McDiver schrieb:
Servus liebe Leute,

ja, ich schäume heute vor Wut...
Ich bin zwar noch nicht lange, aber dafür umso begeisterter User von Apple-Hardware...

Allerdings kotze ich (sorry... ich kann es nicht anders beschreiben...), wenn es ums Drucken am Mac geht... Neulich wollte ich einen Kaufvertrag von mobile.de als PDF ausdrucken. Das Ding wanderte also Richtung Drucker, der blinkte ein paar mal verzückt, aber nichts kam raus... Im "Spooler" oder wie auch immer das bei Apple heisst, hing das Doku drin... und hing... und hing... kam aber nix. Also alte Windows-Kiste nochmal raus gekramt und gedruckt.

So, und jetzt eben schon wieder so ne tolle Aktion:
Ein etwa 350 KB großes 08/15-Foto im Vollformat auf A4 bannen... Am Windows-Rechner dauert das keine Minute... Tja und hier... Daten wandern zum Drucker... nach ein paar Sekunden dann am Printer die Meldung "Speicherüberlauf"...

Hallo...!????????

Für euch zur Info:
Hier steht ein iBook G4 (neueste Generation) mit 10.4.3. und ein EPSON AccuLaser C1100 über USB am Rechner. Aktuelle Treiber von EPSON sind installiert...

Wie kann das sein?
Ich werde sicher nicht her gehen und nur wegen Apple den Speicher im Drucker von ohnehin schon 32 MB aufrüsten. Denn wie gesagt: Unter Windows ging es ja auch problemlos...

So, Dampf ist abgelassen... Jetzt geht´s mir besser... aber wer weiss Rat???

Der Vorgang PDF "drucken" unter OS X hat nichts mit dem Drucker zu tun!!!

ich weiß nicht was du machst, aber du kann ganz einfach ein PDF erstellen.

Ablage > drucken > als PDF sichern, dann musst du auch nicht mehr kotzen....
 
Zuletzt bearbeitet:

aralka

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2002
Beiträge
2.286
naja, bei mir (eher Delitant als Könner) fluscht jedes .pdf aus dem canon 3000 wie ein Hering übers Deck :)
 

KonBon

Aktives Mitglied
Registriert
11.02.2003
Beiträge
4.735
hmmm... bietet OSX nicht eigene Treiber (oder Cups)? Wenn ja, probier mal diese. Kenn mich mit Epson nicht aus, aber meine HP und Canon Drucker hatten nie Probleme.
 

moritz-t

Mitglied
Registriert
09.07.2003
Beiträge
369
ich kann das Problem nachvollziehen. Bei uns geht das Drucken vom Powerbook aus auch nicht zuverlässig. Weder auf einem HP, noch auf einem Canon Modell. Entweder kommt garnichts, oder er hört auf halber Strecke einfach auf, oder es kommen nur weiße Blätter raus. Dagegen von einem anderen Computer, ein Powermac G5, geht es mit beiden Druckern problemlos?! Beide haben die gleichen Treiber und 10.4.3 installiert.

Moritz
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.470
moritz-t schrieb:
ich kann das Problem nachvollziehen. Bei uns geht das Drucken vom Powerbook aus auch nicht zuverlässig. Weder auf einem HP, noch auf einem Canon Modell. Entweder kommt garnichts, oder er hört auf halber Strecke einfach auf, oder es kommen nur weiße Blätter raus. Dagegen von einem anderen Computer, ein Powermac G5, geht es mit beiden Druckern problemlos?! Beide haben die gleichen Treiber und 10.4.3 installiert.

Moritz

Warum druckt ihr nicht wie ich es oben beschrieben habe, das muss nicht über den Drucker gehen, dafür hat Mac OS X etwas eigenes!!!!!!!!!!!

ich schrieb:
ich weiß nicht was du machst, aber du kann ganz einfach ein PDF erstellen.

Ablage > drucken > als PDF sichern, dann musst du auch nicht mehr kotzen....
 

McDiver

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.08.2005
Beiträge
310
Also ich habe eben nochmal herum gespielt...

Was nun - kein Neustart - nix geändert - auf einmal geklappt hat, wenn ich das Bild aus iPhoto heraus ausdrucke... da zickt nix... da geht´s... Hängt das mit der Mac-Vorschau zusammen, aus der ich es zuvor versucht habe..???
Kann ja fast net sein. Grundlage ist ja jedes Mal dieselbe Datei... *grübel*
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.470
McDiver schrieb:
Also ich habe eben nochmal herum gespielt...

Was nun - kein Neustart - nix geändert - auf einmal geklappt hat, wenn ich das Bild aus iPhoto heraus ausdrucke... da zickt nix... da geht´s... Hängt das mit der Mac-Vorschau zusammen, aus der ich es zuvor versucht habe..???
Kann ja fast net sein. Grundlage ist ja jedes Mal dieselbe Datei... *grübel*

Fuck, lest doch mal was ich schreibe :motz

Geht das denn auch nicht??
 

McDiver

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.08.2005
Beiträge
310
Aber was hab ich davon, wenn ich dann in ein PDF-File drucke??? Ich brauch das Ding ja auf Papier... oder kapier ich da was nicht???
 

derpeer

Mitglied
Registriert
28.03.2004
Beiträge
175
McDiver schrieb:
Aber was hab ich davon, wenn ich dann in ein PDF-File drucke??? Ich brauch das Ding ja auf Papier... oder kapier ich da was nicht???

Äh, was? Er will doch ein PDF auf seinem Drucker ausdrucken, nicht als PDF speichern :D
 

max_9.2.1

Mitglied
Registriert
09.12.2003
Beiträge
565
Hast du irgendwann die Druckaufträge gestoppt?
Guck da mal genau hin.
Der Status ist ein bischen uneindeutig...
Passiert meiner Freundin ständig.
Die schreit erst rum "sch... Computer!"und dann:
"Äääh, ooooh, ja, da hab ich gestern auf STOPPEN gestellt,
weil kein Papier drin war..." :)
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.470
McDiver schrieb:
Aber was hab ich davon, wenn ich dann in ein PDF-File drucke??? Ich brauch das Ding ja auf Papier... oder kapier ich da was nicht???

Sorry, da habe ich wohl was nicht richtig kapiert..;)

Aber das Problem habe ich z.B bei einem HP "Tintenpisser" hier zu Hause im Home Office.

Das Teil macht auch nur Zicken.

Entweder ist die usb Schnittstelle das Problem (wurde schon öfters berichtet, das es da beim Mac Probleme gibt) oder die Treiber oder das Gerät von HP. Ich glaube aber es liegt am Gerät.

Ich habe aber mit dem Teil auf einem Windows Rechner noch mehr Probleme gehabt.

Bei allen Druckern in der Firma geht es einwandfrei mit dem Mac, sind aber auch keine "Tintenpisser" sondern Laserdrucker, Rips und Großdrucker.

Ich habe das Gefühl, das sich die "Tintenpisser" Hersteller keine Mühe mehr mit ihren Geräten machen.

Es muss nicht am OS X liegen....
 

McDiver

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.08.2005
Beiträge
310
Aktueller Status:

Unter iPhoto geht´s... aber auch nur, solange ich nicht eines meiner voreingestellten Drucker-Setups auswähle (hab da z. B. "schwarz/weiß" oder "Fotodruck optimiert" und die Profile gespeichert... Mit Fotodruck optimiert hat er hier seine Probleme...)...

Und:
Richtig erkannt - ich will kein PDF speichern... :)
 

dasich

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.072
hmm, ich kenne solche Probleme auch nicht, wie oben beschrieben, einfach ein Dokument erstellen, dann auf Drucken, als PDF sichern, wo auch immer du es willst, und dann öffnen und drucken. Sollte eigentlich kein Problem sein. Komisch.

dasich
 

eiq

Aktives Mitglied
Registriert
28.01.2005
Beiträge
4.796
McDiver schrieb:
Aktueller Status:

Unter iPhoto geht´s... aber auch nur, solange ich nicht eines meiner voreingestellten Drucker-Setups auswähle (hab da z. B. "schwarz/weiß" oder "Fotodruck optimiert" und die Profile gespeichert... Mit Fotodruck optimiert hat er hier seine Probleme...)...

Und:
Richtig erkannt - ich will kein PDF speichern... :)

So ein ähnliches Problem habe ich auch mit meinem Drucker. Wenn ich über den Adobe Reader ein PDF drucken will (auf Papier, nicht in ein PDF ;)) und womöglich noch etwas an den Einstellungen drehe, dann rödelt mein mini teilweise minutenlang mit 100% Prozessorlast rum (der Drucker schaltet sich allerdings sofort ein) und irgendwann geht der Druck los.
Drucke ich das PDF mit dem Vorschau-Progrämmchen, gehts ratz-fatz. Ich glaube also, daß auch Adobe nicht unschuldig ist.

Gruß, eiq
 

McDiver

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.08.2005
Beiträge
310
OK, Jungs... Ich hab´s jetzt gedruckt... wenn auch nicht über den Weg, den ich für einfach hielt (Bild auf dem Schreibtisch über die Vorschau öffnen und Drucken...), sondern eben etwas anders (Bild in iPhoto rein geschoben und von dort gedruckt...). Das hat jetzt geklappt und das Problem ist soweit gelöst (vertagt?).

Die Frage, warum am Drucker - aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen - der Speicher überläuft werde ich später irgendwann mal lösen (vielleicht).

DANKE euch allen!!
 

raschel

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2004
Beiträge
1.917
Wenn ich selbst erstellte Druckprofile verwende, spinnt mein Drucker auch, allerdings nur der Brother HL1040. Für den gibt es allerdings auch keine Treiber für OS X und es wird so über CUPS gedruckt.
Beim Tintenpisser funktioniert es problemlos (Canon i865).

Grüße,

Raschel
 

MarcJLH

Aktives Mitglied
Registriert
26.04.2005
Beiträge
2.268
Ich habe das Problem mit Fotos aus IPhoto heraus! (Canon I560), der letzte aktuelle Treiber ist installiert! Ich starte den Druckvorgang beim Foto un der Druck hört auf halber Strecke auf... Ein Blick in die Aktivitätsanzeige offenbart mir, dass ein Prozess (ich weiss den Namen leider nicht mehr: SystemUI oder so ähnlich, kann das sein?) nicht reagiert und unnötig die Prozessorleistung ins Unermessliche schraubt.... Habe dann mal längere Zeit gewartet, ob das Foto trotzdem kommt, aber irgendwann habe ich dann den Druckvorgang abgebrochen, weil ich keine Lust hatte, die ganze Zeit zu warten...

Allerdings habe ich zuletzt ein PDF-Dokument gedruckt, ohne Probleme muss ich sagen! Nur bei den Fotos ka**** der Drucker ab! Bei meinem PC no problem, aber ich habe die Pics nun mal in IPhoto- und das will ich auch nach Möglichekeit auch weiter nutzen! ;)

Gruss,

MarcJLH
 
Oben