Benutzerdefinierte Suche

Dreamweaver Seite-vom Kunden bearbeitbar machen

  1. Noerdliche

    Noerdliche Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich soll für einen Kunden eine Seite in HTML machen, mit vielen Texten und Bildern.
    Nun hat er den Wunsch selber nachher die Bilder austauschen zu können und die Texte selber zu ändern.

    Ist das überhaupt möglich mit den DW Dateien, wenn er selber zwar etwas Ahnung hat von HTML, aber nicht direkt das Programm hat?:o
    Bei den Bilder geht das ja, wenn sie die gleiche Bezeichnung haben und nur ausgetauscht werden.

    Habt ihr da nen Tipp für mich? Auf was muss ich da achten???

    Danke schön im Voraus :D !!!
     
    Noerdliche, 04.07.2006
  2. ostersau

    ostersauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise würde ich sagen, muss hier ein Content Management System verwendet werden. So kann der Kunde problemlos Inhalte ändern, ohne das Layout zu beeinflussen. Vielleicht ist ein Blogsystem eine Alternative? so wie Wordpress. Damit kann man auch ohne HTML Kenntnisse Texte und Bidler ändern. Allerdings wenn die Site statisch ist, wird's schon schwierig. Bilder, da hast Du Recht, können per Upload auf den Server "aktualisiert" werden, wenn sie dieselben Namen haben. Wenn der Kunde allerdings ein wenig HTMl versteht, reicht ihm ein einfacher WYSIWYG Editor zum Verändern der Texte, oder ein Editor wie SubEthaEdit, der Code farbig gliedert. Wenn Du mit CSS arbeitest und die HTML Datei z.B. durch Kommentare gegliedert ist, kann der Kunde damit zurecht kommen.
     
    ostersau, 04.07.2006
  3. tocotronaut

    tocotronautMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    18.805
    Zustimmungen:
    2.221
    hmm, dreamweaver zu haben wär natürlich einfacher, aber DW erzeugt eigentlich recht guten html-code da sollte er eigentlich mit zurechtkommen (wenn er HTML kann)...

    cms wär natürlich top!

    gruß toco
     
    tocotronaut, 04.07.2006
  4. sparky

    sparkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    20
    sparky, 04.07.2006
  5. Noerdliche

    Noerdliche Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er das hätte, wäre es perfekt :)
    Habe ich das richtig verstanden, der Kunde hat ein HTML Editor und das würde reichen, wenn ich ihm die DW Dateien gebe?

    Sorry, stand vor dem Problem noch nicht.
     
    Noerdliche, 04.07.2006
  6. Noerdliche

    Noerdliche Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.08.2003
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Link!
    Das würde also bedeuten, dass Herr Kunde dieses Programm sich kaufen müsste...
     
    Noerdliche, 04.07.2006
  7. sparky

    sparkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    20
    jup.
    aber auf die brauservoraussetzungen achten!
     
    sparky, 04.07.2006
  8. Burning_Dice

    Burning_DiceMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    35
    Ganz ehrlich gesagt würde ich da doch eher zu einem echten CMS raten..
    Wenn der Kunde schon wünscht, selbst den Inhalt ändern zu können, ist alles andere einfach unprofessionell.
    Mit Programmen wie Contribute kann man gerade noch Texte ändern und vielleicht ein Bild, aber wenn es um "viele Bilder und Texte" geht, und der Kunde auch noch auf die Idee kommt, nicht nur einen Text zu ändern, sondern einen neuen zu schreiben oder ein neues Bild hochzuladen, dann muss schon eine Datenbank gestützte Lösung her.
    Wenn du das nicht anbieten kannst, kannst du diese Leistung ja einkaufen und das deinem Kunden (teurer) verkaufen. Bei Interesse kannst du mir ja mal eine PN schreiben.
     
    Burning_Dice, 04.07.2006
  9. sparky

    sparkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    20
    das stimmt.
    nach der beschriebenen aufgabenstellung wäre ein cms sicher optimal.
    nicht für jeden ist das optimum optimal geeignet.
    letztlich entscheidend sind die details, wie z.b die frequenz und die menge der änderungen - sowie das budget - um sich für einen weg zu entscheiden.

    @dice: mir scheint, du hast dir contribute nicht sehr lange angesehen. soo eingeschränkt ist es absolut *nicht*.
     
    sparky, 05.07.2006
  10. Iwo

    IwoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Noch ein Hinweis zu einem erschwinglichen CMS System (klein, aber fein). Es kommt von Objektive Development (kurz obdev) und heißt WebYep. Es lässt sich sehr gut in DW einbinden. Eine Demo Seite und Tutorials sind auf der Seite von obdev.at: http://obdev.at/products/webyep/index-de.html
    Kostenpunkt 29 Euro pro Lizenz.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dreamweaver Seite vom
  1. Anders
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.028
  2. gavagai
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    754
    gavagai
    07.03.2007
  3. snakebite
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    720
    Gerry233
    15.12.2005
  4. cbfan
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    5.006
  5. SsteveE
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.273
    Master of Chaos
    26.06.2005