Downgrade von 10.15.7 auf 10.9.5 Catalina auf Mavericks

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Liebe Macuser,

ich habe folgendes Problem: Ich bin ganz sporadischer ProTools-Benutzer. Ich habe früher damit viel Musik aufgenommen. In den letzten Jahren weniger, aber ich möchte es nicht missen. Jetzt ist der Hersteller des Programms, Avid, wirklich furchtbar in seiner Preispolitik. Man soll monatliche Beträge bezahlen usw. Das brauche ich alles nicht! Ich habe ProTools 11 unter Mac OS 10.9.5 (Mavericks) laufen lassen, das hat mir völlig genügt. Nur ist mir Wasser über mein altes Macbook von 2011 gelaufen, sodass ich nur noch ein Backup meines damaligen Systems besitze. Habe mit ein gebrauchtes 2012er Macbook gekauft. Da ist natürlich schon 10.15.7 drauf. Mein altes ProTools läuft darauf nicht. Wie kriege ich nun mein gutes altes 10.9.5 auf diesen Rechner? Mit dem Migrationsassisten hat es schon mal nicht geklappt...

Viele Grüße
aguirre
 
Zuletzt bearbeitet:

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Irgendwie die interne Festplatte komplett löschen und vom Backup-Volume starten? Ist das vorstellbar?
 

iPhill

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
9.306
Punkte Reaktionen
3.422
Du kannst minimal die Version auf den Gerät installieren, die bei der Auslieferung/Produktion des Geräts installiert war; bei einem Macbook 12" müssten das 10.10.2 (MB12" 2015), 10.11.4 (MB12" 2016) oder 10.12.5 (MB12" 2017) sein.
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Sorry. Mit "12er Macbook" meinte ich ein Macbook von 2012. Aber wie kriege ich es hin?
 

iPhill

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
9.306
Punkte Reaktionen
3.422
Dann lädst du 10.9, installierst es und holst anschliessend die Daten aus dem alten Backup zurück.

Edit: Sehe gerade, dass Apple offiziell minimal noch 10.10 anbietet (>>klick!<<); vlt. läuft darauf deine Software ja noch. :) ... sonst halt "private" Quellen oder ein User hier, der vlt. noch eine Kopie der Datei hat.
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Das könnte klappen... probiere ich jetzt mal. Danke!
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
208
Ist denn die FP Deines alten 2011er MBP auch hin? Würde erstmal versuchen, das 2012er mit dieser ausgebauten FP via USB zu booten.
Falls das funzt, kann die dann einfach in das 2012er umgebaut werden.
Ansonsten: ist das ein bootfähiges Clone-Backup (CCC oder SuperDuper!)? Mit dem könntest Du ja ebenfalls das 2012 via USB oder FW booten und das System auf die interne Platte des 2012er zurück-klonen.
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Hoppla, es gab noch was: Ich habe es erst geschafft, das vorab installierte System zu löschen. Dann habe ich mit Umschalt-, Befehls- und Wahltaste + R neu gestartet. Jetzt wird gerade Lion (!) neu installiert, so hoffe ich es jedenfalls. Von dort sollte ich doch irgendwie auch zu 10.9. gelangen können... 10.10. ginge auch, danke für den Tipp!
Okay, gerade erscheint die Meldung: "Für die Installation von Mac OS X notwendige zusätzliche Komponenten, konnte nicht geladen werden." Tolles Deutsch! :mad: Ach, es hätt' mich auch gewundert...
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Ist denn die FP Deines alten 2011er MBP auch hin? Würde erstmal versuchen, das 2012er mit dieser ausgebauten FP via USB zu booten.
Falls das funzt, kann die dann einfach in das 2012er umgebaut werden.
Ansonsten: ist das ein bootfähiges Clone-Backup (CCC oder SuperDuper!)? Mit dem könntest Du ja ebenfalls das 2012 via USB oder FW booten und das System auf die interne Platte des 2012er zurück-klonen.
Die Festplatte ist nicht hin, aber bei meinem Umzug komplett verschütt gegangen... klar, die einfach ins andere Macbook einzubauen, war eigentlich der Plan. Hab dann erst beim Aufschrauben des Mid 2012er gesehen, dass da gar keine austauschbare Platte mehr verbaut ist.
Nee, das sind leider TimeMachine-Backups...
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Diese sind wiederum dummerweise zu umfangreich, als dass ich sie mit dem Befehl "Aus Time Machine-Backup wiederherstellen" auf den neuen Rechner übertragen könnte... ich hatte da auf einer größeren Platte zu viel Datenmüll drauf, das rächt sich jetzt.
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
208
Hu, keine austauschbare Platte mehr verbaut? Ist das ein mid-2012er Retina MBP ohne opt.Laufwerk?
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Weiß jemand, wie ich so ein zu großes TimeMachine-Backup kleiner kriege? Es sind nur 200MB zu viel...
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Backup-Objekte können nicht gelöscht werden...:mad:
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
208
Wenn Du ein laufende Mavericks installiert bekommst, sollten eigentlich auch die TimeMachine-Backups wieder re-installiert werden können.
Es sei denn ... die sind auch hin.
Wirklich keine Möglichkeit, an die alte FP des versenkten 2011er MBP zu kommen?
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Also ich hätte mehr danach gesucht, wenn ich sie einfach hätte einbauen können. Aber so... was würde sie mir helfen? Klar, wenn ich Mavericks hinbekäme... gerade bin ich auf der Apple-Support-Seite mit dem neuen Rechner, auf dem Link, den iPhill gepostet hat. Ich kann den 5GB großen Installer für 10.10 aber nicht runterladen - es wäre zu wenig Platz auf der Festplatte!!! Wahnsinn!!!
 

aguirre

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.11.2003
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
10
Jetzt lade ich den Installer auf meinem anderen Macbook runter. Damit muss ich dann einen Bootstick erstellen, right?
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
208
Wenn Dir sehr an Deinem geistigen Eigentum liegt, dann würde ich nach einem non-retina mid-2012er 15" MacBookPro9,1 Ausschau halten.
Die liegen so zwischen 280 und 360 EUR. Der Verkauf des 2012er Retina-MBP spielt da einiges wieder ein ...
Dann eine ausreichend grosse SSD einbauen, Mavericks installieren und das TimeMachine-Backup wieder herstellen.
Oder es findet sich die alte FP des 2011er MBP. Die kann einfach in das 2012er eingebaut werden (vllt vorher checken, ob von der alten FP per USB gebootet werden kann.), und dann sollte das alte System laufen.
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
358
Punkte Reaktionen
208
Wie ist den Deine Ausrüstung? Wie gross ist/war die FP auf Deinem alten 2011er MBP und wie gross ist die auf dem 2012er Retina-MBP?
Und welches andere MacBook steht noch zur Verfügung? Eventuell könntest Du damit das System wiederherstellen ...
So, muss jetzt in die Heia. Vllt morgen mehr. Bon chance.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
3.219
Ist das ein Late 2012er also mit retina, oder das early 2012er. Beim ersten kannst du einfach die Festplatte aus dem 2011er ins 2012 bauen.

Ansonsten die alte Festplatte per USB-Adapter ans 2012er anschließen, davon starten und den Inhalt aus neue Klonen.

Also zumindest wenn nicht soviel Wasser ins MBP gelaufen ist, dass die Platte auch hin ist.
 
Oben Unten