docx-Datei mit eingebundenen PDF's öffnen

hhhmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
79
Hallo,
ich habe ein Problem mit einem unter Windows erstellten Word-Dokument (Dateiendung: docx), dass als Info von einer Schule versandt wurde.

Das Dokument kann ich mit LibreOffice und/oder Pages problemlos öffnen; aber die eingebetteten PDF-Dokumente kann ich nicht sehen. Nach dem Anklicken des Adobe/PDF-Symbols gibt es keinerlei Reaktion.
Noch einmal zur Klarstellung: Die PDF's sind nicht angehängt, sondern offensichtlich Bestandteil der .docx-Datei!

Die docx-Datei habe ich probeweise auf dem Windows-PC eines Freundes geladen. Hier konnte ich die PDF's durch Anklicken des Symbols problemlos öffnen/lesen und sie u.a. auch als eigene PDF-Datei speichern.

Gibt es für diese docx-Dateien unter MacOS eine Lösung? Freeware? (Außer Microsoft-Office für den MAC!!!)
Zur Info: Z.Z. habe ich MacOS 10.13.4 installiert.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.350
Auf dem Mac können PDFs innerhalb von Word-Dokumenten nur als Grafik-Objekte verwendet werden. Sie quasi wie in einer Email einzubetten/anzuhängen, wird nicht unterstützt. Dabei ist unerheblich, ob die Wiedergabe des unter Windows erstellten Dokuments in Word (zumindest bis v2011) oder in Pages oder Writer erfolgt.

(Man könnte die .docx-Datei, die letztlich nur ein ZIP-Container ist, zwar mittels eines ZIP-Programms entpacken und die PDFs aus einem der Unterordner entnehmen, für dauerhafte Anwendung ist das aber nicht praktikabel).
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.920
Zip-Entpacken braucht man nicht, das Kontextmenü mit "Paketinhalt anzeigen" klappt bei docx-Paketen auch.
Aber halt, wie schon gesagt, nur eine Notlösung.
Die Leute sollen halt einfach nicht-proprietäre Formate versenden oder den Empfängern Geld überweisen für den Kauf von prorietären Programmen.
Aber die allermeisten M$-Anhänger glauben halt, daß es außerhalb ihrer Welt nichts gibt. Oder alle sich ihnen anpassen müssen.

Klappt das eigentlich mit OpenOffice/LibreOffice? Wäre für mich jetzt die bessere Variante als ein halt auch proprietäres Programm wie Pages.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.350
Klappt das eigentlich mit OpenOffice/LibreOffice?
Writer (LO-4.2.6.3) kann (mehrseitige) PDF als OLE-Objekt einbinden, aber nur als .odt auch abspeichern, um die Seiten des PDFs beim Wiederöffnen in Writer auch wieder per Doppelklick auf sein Platzhalterbild als einzelne Folien im Seitenbereich des Writer-Fensters anzuzeigen:
Writer-ODT.jpg

Als .docx gespeichert, wird nur ein Ausschnitt als Platzhalterbild hinterlegt, in Word2011 aber nichtmal angezeigt.

Nur Writer scheint dann jenes Bild auch wieder anzuzeigen – fraglos aber nutzlos, da das Fleisch dahinter offenbar schon beim Speichern verloren gegangen ist. Vom PDF ist hier (wie ein Entpacken des .docx zeigt), nur ein .emf-Bild übriggeblieben (in ./dokumentname/word/media/).

In wieweit jüngere Writer-Versionen auf dem Mac beim Speichern als .docx näher an die Eigenschaften von Winword gelangen, kann ich nicht beurteilen. Das Posting #1 in diesem Thread lässt aber bereits vermuten, dass das nicht so ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

hhhmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
79
Vielen Dank für die Hilfe!

Ich habe folgende Lösung gewählt - sicherlich nicht ideal, aber als Notlösung brauchbar: Entpacken (z.B. mit BetterZip) und dann unter "embeddings" die content Dateien prüfen!

Aus meiner Sicht, kann das Thema hier geschlossen werden!
 
Zuletzt bearbeitet: