DIVX to DVD: welche Programme gibt es für IntelMac?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von madmarian, 11.03.2006.

  1. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Hallo,

    ich habe mir, speziell für das Wandeln von Videodateien zu VideoDVDs, das aktuelle Toast 7.02 geholt. Leider ist diese Version noch keine Universal Binary, und entsprechend lahm auf dem MacBook Pro (oder mache ich was falsch?!)

    anyway, welche Programme gibt es denn, die die Leistung von dem DualCore ausreizen und tatsächlich mal fix Video für DVD encodieren? (Video_TS) -Ausgangsmaterial: TV-Mitschnitte (eyeTV), DIVX, Quicktime.

    ....VLC soll recht fix sein beim Rendern, kann das jemand bestätigen? habe es bisher nur zum anschauen von Videos benutzt. Kann es denn auch Material für DVD encodieren, und wenn ja, welche Einstellungen sind nötig?
     
  2. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    ...habe mir bei VLC mal die Rendersachen angeschaut und bin nicht schlau draus geworden.... ausserdem ist VLC auch noch nicht als universal binary draussen...
     
  3. lun_IX

    lun_IX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    03.11.2003
  4. masta k

    masta k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    611
    Mitglied seit:
    18.12.2002
  5. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    okay, aber es ist noch keine offizielle version draussen... mal sehen, ich habe die letzte (0.8.4), die aktuelle nightly Build ist 0.8.5 und tatsächlich UB.

    leider weiss ich imer noch nich, wie man damit Video wandelt... mal sehen, ob ich irgendwo ein tutorial finde...
     
  6. lun_IX

    lun_IX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    03.11.2003
    aber mal ne ganz andere Sache: Woran erkennt man, ob eine Software UB ist oder nicht?
     
  7. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    unter Tiger: anklicken (programm markieren), Informationen (apfel+I), oben steht's (PPC Programm oder Universal Binary).

    denke mal, das geht auch bei nicht-intel-rechnern mit tiger.
     
  8. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
  9. lun_IX

    lun_IX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    03.11.2003
    das problem ist, dass der mpeg2 codec kostenpflichtig ist und bei OS X ist standardmäßig nur die dekodier-funktion dabei. Den gesamten Codec musst du im Apple Store kaufen für ich glaub 20€.

    Glaube daher nicht, dass es kostenlose Programme für OS X gibt, die mpeg2 kodieren können!

    Einen divx-Film in iDVD zu laden hast du ja sicher probiert, oder?


    Und danke für den Tipp mit Apfel-I! :)
     
  10. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    hallo, was den Codec angeht, habe ich ja schon Quicktime Pro und Toast Titanium 7, zumindest bei Quicktime sollte ja der Codec auch als UB vorliegen... was die codecs angeht, greift viel freeware doch eh auf den vorhandenen (quicktime) codec. Ausserdem hatte ich nicht explizit nach freeware gesucht. ich möchte wissen, ob es eine software gibt, die schneller als Toast eine DVD erstellen kann (DIVX -> DVD: mind. 5h mit intel core Duo 1.83 Macbook Pro)....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen