Displaystörung/Anzeigefehler bei MacPro/Dell-24"-Monitor-Kombination

Dieses Thema im Forum "Mac Zubehör" wurde erstellt von Calloway, 16.03.2008.

  1. Calloway

    Calloway Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Hallo!

    Bevor ich den Dell-Support kontaktiere, wollte ich mal hier anfragen, ob jemand mein Problem kennt. Die Suchfunktion hat mir hierbei auch nicht weitergeholfen.

    Seit zweieinhalb Wochen bin ich stolzer Besitzer eines pixelfehlerfreien 24"-TFT-Monitors von Dell, der an meinen MacPro (der "Alte", Baujahr 2007) angeschraubt ist. Er funktioniert recht tadellos, aber manchmal treten Displaystörungen auf, die am Vorgängermonitor Samsung 191T nicht auftraten.

    Diese Anzeigefehler sind meistens eine oder mehrere horizontale Linien, die jeweils in ihren Pixeln anders gefärbt sind als ihr Hintergrund. Es scheint also, dass irgendeine der RGB-Farben aussetzt: die Linie ist dort gelb, wo der Hintergrund weiß ist. Hier ein Photo, das ich mit einer Digicam erstellt habe:
    http://mt13.quickshareit.com/share/moitorstorungcbf6c.jpg
    Manchmal sind diese Störungen auch in kleinen Mustern erkennbar, die dann aber nur bei bestimmten Farbkombinationen (Webseiten) auftreten und verschwinden, sobald ich ein anderes Fenster drüberschiebe. Das Interessante ist, dass die Anzeigefehler bei Betätigen des Mausrads mitscrollen (!). Die Störungen sind entweder statisch oder sie flackern. Abhilfe schafft dabei einfach ein Durchschalten aller 5 Eingänge, bis man wieder am DV-I-Eingang angekommen sind: die Störungen sind weg. Übrigens werden bei den anderen Signaleingängen, wo das Bild wegen des fehlenden Signals schwarz bleibt, keine Fehler angezeigt.

    Ich kann auch kein zeitliches Muster erkennen, an dem die Fehler auftreten. Etwa alle paar Tage, aber nicht davon abhängig, wie lange der Monitor eingeschaltet war. Ein Wechsel des Signalkabels wie auch das Entfernen des DECT-Telefons brachten auch nicht den gewünschten Erfolg. Auf dem Schreibtisch stehen sonst noch zwei Satellitenlautsprecher eines Subwoofersystems und eine IKEA-Lampe, die den Trafo unter dem Tisch hat.

    Woher können die Fehler kommen? Hat evtl. die Grafikkarte des Mac einen Schaden? Wieso funktioniert das Display wieder einwandfrei, wenn ich die Eingänge durchschalte? Bevor ich hier einen großen Monitausch begehe, möchte ich doch erst einmal ausschließen, dass der Fehler beim Monitor liegt.

    Any Ideas?
     
  2. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    20.09.2004
    Ich habe von Zeit zu Zeit ebenfalls Störungen auf meinem Dell 2407 WFP, ich habe das Gerät auch schon einmal umgetauscht, aber ohne Erfolg, vielleicht ist es wirklich eine Inkompatibilität. Meins hängt an einem PB12'' und die Störungen sind nach einmal ein/aus oder Eingänge durchschalten ebenfalls wieder weg. Dass deins mit der Maus mitscrollt ist natürlich witzig, dann muss es schon irgendwas mit der Grafikkarte zu tun haben. Vielleicht ist das DVI-Signal bei Macs generell recht schwach, so dass es zu solchen Artefakten kommt?! Ähnliche Probleme hat der der Mini mit bestimmten TFTs.
     
  3. Xin

    Xin Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2008
    Mööp!

    Du schreibst, die Muster scrollen mit, das bedeutet, dass die Störungen nicht beim Monitor liegen, sondern im Grafikspeicher der Grafikkarte. Wenn Du das Fenster verschiebst, wird der Speicher überschrieben, schiebst Du das Fenster wieder weg, wird die richtige Information -ohne Fehler auf die Grafikkarte übertragen.

    Es gibt zwei mögliche Fehlerursachen: Entweder ist die Grafikkarte defekt oder der Treiber für die Grafikkarte hat einen Fehler.

    Da der Fehler mitscrollt, gehe ich aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass der Monitor in Ordnung ist.

    Dass Dein Alter Monitor keine Probleme machte, dafür gibt es ebenfalls mögliche Begründungen: Erstens lief Dein Alter Monitor unter anderen Auflösungen, bei denen der Fehler Treiber oder der Grafikkarte nicht auftrat oder Du hast kürzlich einen Treiberwechsel (OS-Update?) vollzogen.

    Ich habe ebenfalls einen Dell 2407, der an meinem MacBook (GM X3100 Graka - also anderer Treiber) fehlerfrei funktioniert.
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.473
    Zustimmungen:
    1.842
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Dell hat nicht umsonst bis zu 40% Fehlerquote. Da mecker noch einmal jemand über Apple-Geräte.
     
  5. Calloway

    Calloway Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Wenn ich eine "Musterstörung" habe und ein Fenster, das ohne Störungen ist, drüberschiebe, sind keine Anzeigefehler mehr zu erkennen. Hole ich aber das Fenster wieder nach vorne, das die Störungen hatte, dann sind diese Fehler auch wieder da.

    Und IIRC werden nur die Musterstörungen mitgescrollt, aber die defekten Linien nicht. Muss ich das nächste mal beobachten. Es ist auch bis jetzt nicht wieder vorgekommen. Evtl. werde ich mal den Ausgang am Mac wechseln, sofern das geht (er hat ja zwei DV-I-Ausgänge).

    Ich gehe davon aus, dass es ein Fehler der GraKa ist. Ich sollte mal Apple kontaktieren. Evtl. eine neue GraKa installieren...

    Ich will nur ganz sicher gehen, dass es NICHT am Monitor liegt.
    Es gibt schlimmeres, als alle paar Tage mal den Moni aus- und wieder einzuschalten... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen