Disk full reported obwohl 3 TB frei sind

Kissnofrog1

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2016
Beiträge
4
HI,
ich habe in meinem iMac die Festplatte gegen eine große SSD ausgetauscht und zusammen mit der verbauten SSD eine fusion drive erstellt. so habe ich nur eine disk intern, was mir so lieber war.
Nun habe ich 2 interessante Phänomene:
ich wollte den ersten backup meines IPads machen. Dieser ist abgebrochen mit der Nachricht: Platte voll
ausserdem wollte ich bootcamp installieren und auch hier: Abbruch es ist nicht genug platz um eine Partition für windows anzulegen.

Platz ist natürlich mehr als genug da.
Auch das disklayout sieht gut aus, genau so wie auf meinen MacBook.

Hat jemand eine Idee?

Grüße,
David
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.736
APFS oder corestorage?
hast mal die volume bzw den container überprüft?
ein fehler in der volume könnte halt zu wenig platz anzeigen.
 

Kissnofrog1

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2016
Beiträge
4
Es ist ein CoreStorage, da Fusion drive. Aber corestorage und APFS schließt sich ja nicht aus.
ja, habe alle disks und volumes überprüft. Alles fehlerfrei.
Das Problem habe ich inzwischen weiter eingegrenzt: zu einem APFS volume ist eine minimum size definiert. Und die hat macOS bei mir gleich gesetzt mit der GesamtGröße des volumes. Folglich lässt es sich nicht verkleinern.
Fragt sich nur warum und wie lässt sich die minimum size auf etwas vernünftiges reduzieren?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.736
das unterscheidet sich schon.
corestorage ist ein fusion drive mit HFS+, ein APFS fusion verbindet zwei AFPS container miteinander, was man wiederum auch nur beim anlegen machen kann und nicht später.

die reserveSize kannst ja nur beim addVolume setzen, daher musst du wohl die volume löschen und neu anlegen.
ist ja an sich nicht so tragisch, weil die partitionen da eh quasi virtuell sind und der platz flexibel verteilt wird.