„Direkter“ Upload von Bildern in die iCloud auf dem iPad

Diskutiere das Thema „Direkter“ Upload von Bildern in die iCloud auf dem iPad im Forum iCloud.

  1. aerric

    aerric Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Hallo zusammen,

    Wir unternehmen demnächst eine größere Reise und ich bin am Überlegen, wie ich unsere Bilder möglichst effektiv mit dem iPad direkt in die Cloud bekomme.

    Meine Idealvorstellung wäre, die SD-Karte per Apple Adapter an das iPad anzuschließen und dann in den Cloud-Speicher zu laden. Das geht so aber ja nicht, da Apple erstmal nur einen Import direkt auf das Gerät vorsieht. Hier sind aktuell noch so 20GB frei was gesamt auf jeden Fall nicht ausreichen wird.

    WIe geht denn das iPad mit den Importierten Bildern bei der Option „Speicher auf dem Gerät optimieren“ um? Werden diese direkt hochgeladen und der Speicher dann wieder freigegeben? Wirklich steuern kann man das ja nicht wie ich das sehe.

    Kennt ihr evtl eine andere Lösung um Bilder direkt mit dem iPad in die Cloud zu bekommen? Kann auch gerne Dropbox, OneDrive o.ä sein.. nur halt ohne den Umweg des Imports zuerst auf den internen Speicher des Geräts..

    Für Tipps bin ich dankbar!
     
  2. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.490
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.127
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    iCloud-Fotomediathek aktivieren.
    Für die Urlaubszeit 2 TB Cloud-Speicher buchen.

    „Wenn Sie "Speicher optimieren" aktivieren, verwaltet die iCloud-Fotomediathek automatisch die Größe der Mediathek auf Ihrem Gerät. All Ihre originalen Fotos und Videos werden in iCloud gespeichert, während auf dem Gerät Versionen mit geringerem Speicherbedarf verbleiben. Ihre Mediathek wird optimiert, wenn Sie Speicherplatz benötigen, beginnend mit den Fotos und Videos, auf die Sie am seltensten zugreifen. Sie können die originalen Fotos und Videos bei Bedarf per WLAN oder Mobilfunknetz laden“.
    Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT204264
     
  3. aerric

    aerric Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    50GB habe ich bereits gebucht und die beschriebene Option nutze ich bereits.

    Voraussichtlich werden wir unterwegs öfters kein ausreichned schneles Internet haben zum stetigen Upload in die Cloud. Externe Speicher ansprechen ist auf dem iPad ja leider immer noch eher kompliziert. Es wird dann wohl doch auf das MBA rauslaufen auf der Reise.
     
  4. Elebato

    Elebato Mitglied

    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    241
    Mitglied seit:
    03.04.2017
    Wir haben für den Urlaub sechs 64GB-SD-Karten für unsere Spiegelreflexkamera, alles andere ist uns viel zu umständlich unterwegs.
     
  5. pbro

    pbro Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2014
    So machen wir das auch. Nur mit 32 GB Karten. Falls eine Karte mal defekt ist, ist der Verlust dann nur halb so gross wie bei 64GB
     
  6. MacMaitre

    MacMaitre Mitglied

    Beiträge:
    3.074
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    721
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    ...es gibt doch Festplatten mit SD Karten Reader, wenn man eh noch eine Platte für´s Backup braucht: 1 TB für unter 100,- Euro im 2,5" Format, z.B. "Intenso Memory 2 Move"
     
  7. aerric

    aerric Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    DIe Idee mit mehreren Karten ist gut, das werde ich so machen. Mehrere 32GB, Macbook mitnehmen für Sicherung auf externer kleiner Platte und wenn Internet da ist ab damit in die Cloud. Ob das iPad dann noch überhaupt mitkommt wird sich zeigen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...