Die Taktfrequenz

  1. Dominique

    Dominique Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    6
    Hallo!

    Ich muß da nochmal nachfragen. Und zwar, warum war doch gleich die Taktfrequenz der Apple Prozessoren niedriger als die der PC-Systeme?
    Hat das damit zutun, daß die übrigen Taktfrequenzen der anderen Systemkomponenten beim PC einfach niedriger und beim Mac größer sind oder wie hängt das zusammen?
     
    Dominique, 28.05.2006
    #1
  2. c003

    c003 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    4
    Seit Intel ist doch die Taktfrequenz nicht mehr niedriger??
     
    c003, 28.05.2006
    #2
  3. Pinacolada

    Pinacolada MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    41
    die Taktfrequenz sagt praktisch nichts über die Geschwindigkeit aus.

    Vergleiche mal AMD mit Intel, AMD hat schon ewig eine niedrigere MHZ - Zahl, ist aber trotzdem gleich schnell.
     
    Pinacolada, 28.05.2006
    #3
  4. Dominique

    Dominique Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    6
    Na ja,

    aber die Prozessoren von Apple sind ja im Vergleich zu AMD/Intel deutlich niedriger getaktet und sind im Endeffekt deutlich schneller.

    Ich erinnere mich noch daran, als mein Cousin zu mir sagte, daß sein Performa mit seinem Nicht-Ein-GHz schneller ist als ein 1-GHz-PC-Prozessor.
     
    Dominique, 28.05.2006
    #4
  5. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Beachte bitte, dass es zB von Intel verschiedene Prozessorfamilien gibt. Die Core Duo in den neuen Macs mit zB 2 GHz gibt es in gleicher Art auch in PC Notebooks. Trotzdem findest Du Rechnerangebote mit zB Intel Pentium 3 GHz, die aber als ältere Prozessorfamilie nicht die Geschwindigkeit der neueren Core Duos erreichen.
    Eine ganz andere Baustelle sind oder waren die PPC Prozessoren G 3, G 4, G 5 in den Macs vor dem Intel-Umstieg.
     
    joachim14, 28.05.2006
    #5
  6. s_herzog

    s_herzog MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    156
    Schlag mich nicht, aber ein "Performa", das war ein 68K-Mac...das glaube ich nicht, Jim!
     
    s_herzog, 28.05.2006
    #6
  7. mmxc

    mmxc MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.09.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Der Prozessor der in den neuen Macs verbaut ist basiiert auf der Pentium m Architektur, das heisst du kannst einen 2 Ghz Pentium m etwa mit einem 3 Ghz Pentium 4 vergleichen. Ausserdem ist die Verlustleistung wesentlich geringer, bei ca. 25 - 30 Watt. Also merke, core duo kann man ungefähr mit den athlon 64 X2, Taktratenmässig vergleichen.

    gruss
     
    mmxc, 28.05.2006
    #7
  8. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    338
    Der G4 war früher so schnell wie ein fast doppelt so hoch getakteter Pentium 4 - spätestens mit dem Erscheinen von Pentium M und Core Duo war dieser Vorteil aber Geschichte.
     
    Shetty, 28.05.2006
    #8
  9. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    orgonaut, 28.05.2006
    #9
  10. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Die Taktfrequenz einer CPU kann man sich im Grunde wie die Drehzahl eines Motors vorstellen. Der gleiche Motor hat bei einer höheren Drehzahl in der Regel mehr Leistung (ein 2 GHz G5 ist daher schneller als ein 1,8 GHz G5, oder ein 3 GHz Pentium ist schneller als ein 2,5 GHz Pentium).

    Ein Motor eines anderen Typs kann mit einer niedrigeren Drehzahl aber dennoch mehr Leistung haben. Ein Vierzylinder Verbrennungsmotor benötigt in der Regel eine größere Drehzahl um die Leistung eines V8 zu erreichen. Der V8 leistet während einer Umdrehung eben mehr als ein Vierzylinder, daher benötigt er auch weniger Drehzahl. Bei CPUs ist das ähnlich. Die neuen Intel Core Duo sind auch langsamer getaktet als der Pentium 4, sind aber dennoch schneller.

    Daher vergleicht man Motoren auch über die Leistung in kW, nicht über die Drehzahl. CPUs leisten aber keine physikalische Leistung, daher kann man das nicht quantitativ messen. Bei CPUs gibt es leider keine direkte Vergleichsgröße dieser Art.
     
    Magicq99, 28.05.2006
    #10