Die Suche nach einem Geschäftsführer...

Schalli75

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
Hallo allerseits!

Seit einigen Wochen bin ich am überlegen, ob ich für meine Firma Verstärkung suchen soll, da ich noch ein zweites Unternehmen habe, das in Zukunft immer mehr Aufmerksamkeit meinerseits erfordert.

Ich will hier jetzt nicht unbedingt direkt eine Stelle anbieten, dafür ist das Freelancer-Forum wohl auch nicht unbedingt da. Aber vielleicht könnt Ihr mir sagen, wie ich mich am intelligentesten auf die Suche nach einer Person mit dem gewünschten Profil mache, da die Anforderungen schon "relativ" speziell sind.

Ich habe ein Unternehmen, das Datenbanken auf FileMaker-Basis entwickelt. Zur Zeit nur für einen Kunden, der hat es dafür aber in sich (bundesweit 135 Geschäftsstellen, wird garantiert nie pleite gehen, zahlt immer... ;-). Im Moment arbeiten sechs von diesen Geschäftsstellen mit meiner alten Software, die noch unter FileMaker 6.0 läuft. Aufgrund der erheblichen Beschränkungen von FileMaker 6.0 programmiere ich seit ca. einem halben Jahr eine neue Version unter FileMaker 8.0. Diese Version wird in den nächsten 6-8 Wochen fertiggestellt sein und an die Geschäftsstellen ausgeliefert. Im nächsten Step ist eine Anbindung an eine Internetseite geplant, die unter Typo3 läuft.

Ich suche also jemanden, der FileMaker programmieren kann und gleichzeitig Know-How in Sachen Typo3 bzw. SQL/PHP mitbringt. Ich suche aber keinen reinen Programmierer, sondern jemanden, der vor allem wirtschaftliches Verständnis mitbringt und auch als Geschäftsführer im Unternehmen tätig ist. Als Bezahlung stelle ich mir entweder eine hohe Beteiligung oder einen Sockelbetrag + nicht ganz so hoher Beteiligung vor... ;-)

In Zukunft sind schon eine ganze Reihe an Projekten gesichert, die auf der bald fertiggestellten Software basieren. Außerdem soll die Software in den nächsten Monaten für andere Unternehmen angepaßt werden (Standard-Faktura).

Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, wie ich am Besten eine Person mit einem solchen Anforderungsprofil finde?
 

atc

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2005
Beiträge
4.696
Schalli75 schrieb:
Ich will hier jetzt nicht unbedingt direkt eine Stelle anbieten, dafür ist das Freelancer-Forum wohl auch nicht unbedingt da.

Genau so sieht es aber aus - Anforderungsprofil, Bezahlung ..... ;)
 

NetNic

Aktives Mitglied
Registriert
02.12.2004
Beiträge
1.986
Vielleicht bringt ja ein Stellenangebot auf horizont.net etwas. ;)
 

Melv1n

Mitglied
Registriert
18.05.2006
Beiträge
487
Gibt es nicht einen unter deinen Mitarbeitern der in die Stelle "reinwachsen" kann?
Dann müsstest du "nur" ein neues Teammitglied einarbeiten.

Vorteile:
- kennt die Software
- die Kunden kenne ihn (vielleicht)

Nachteile:
- Neid im Team (vielleicht)
 

Schalli75

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
Melv1n schrieb:
Gibt es nicht einen unter deinen Mitarbeitern der in die Stelle "reinwachsen" kann?
Dann müsstest du "nur" ein neues Teammitglied einarbeiten.

Vorteile:
- kennt die Software
- die Kunden kenne ihn (vielleicht)

Nachteile:
- Neid im Team (vielleicht)

Nein, da ich bisher als Einzelkämpfer gearbeitet habe, habe ich keine Mitarbeiter. Ein Freund von mir arbeitet als Angestellter in einer anderen Firma und programmiert dort seit Jahren ein ähnliches Produkt nach meinem Standard. Von daher wäre er eigentlich gut geeignet für diese Aufgabe - leider hat er jedoch seit jeher eine gewisse "Beamtendenke". Es ist also schwer die Frage, ob er überhaupt über seinen Schatten springen kann und das "Risiko" der Selbständigkeit bereit ist, auf sich zu nehmen.

Ich kenne weiterhin jemanden, der sich gut in Typo3 auskennt und von daher eben auf einem anderen Teilgebiet bereits Kenntnisse mitbringt. Leider hat er sich aber in der Vergangenheit als dermaßen unzuverlässig und vor allem demotiviert gezeigt, daß ich nicht mal im Traum daran denken würde, ihn als GF einzusetzen.

Im Grunde brauche ich jemanden, der einigermaßen Ahnung von der Materie hat (der Rest kann ja nachgeschult werden) und vor allem Lust hat, dieses Unternehmen weiter nach vorne zu bringen. Potenzial ist ja ohne Ende da. Da bringen mich nur leider weder Unmotivierte noch Beamtentypen in irgendeiner Form weiter... :rolleyes:
 

Melv1n

Mitglied
Registriert
18.05.2006
Beiträge
487
ich kenne jemanden der auf die anforderungen passen würde ABER er würde auch nicht seinen sicheren job dafür aufgeben

wer heute einen sichern job hat, wird den nicht so leicht aufgeben
kann das schon verstehen

wie wär es denn mit einer anzeige bei heise.de im job bereich?
 

Schalli75

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
Melv1n schrieb:
wer heute einen sichern job hat, wird den nicht so leicht aufgeben
kann das schon verstehen

hmm... naja, welcher Job ist denn heute schon wirklich sicher? Wenn ich mich irgendwo einstellen lasse, ist der Job nur so lange sicher, wie die Geschäftsführung die richtigen Entscheidungen trifft. Leider gibt es aber genug Nasen, die es sogar schaffen, selbst alt eingesessene Firmen an die Wand zu fahren.

Wenn ich selbständig bin, habe ich alles selbst in der Hand und bin selbst schuld, wenn ich den Laden in die Tonne fahre. Ich persönlich finde aus diesem Grund eigentlich eine solide Selbständigkeit sogar sicherer als ein Angestelltendasein...

Das mit Heise werde ich mal probieren... :)
 

creactive

Mitglied
Registriert
06.04.2006
Beiträge
56
Schalli75 schrieb:
... wird garantiert nie pleite gehen, zahlt immer... ;-). ...

Sorry, aber da siehst Du mit etwas zuviel Naivität in die Ferne ;).

Soetwas zu behaupten, ist fatal.
Ich habe schon supergesunde Unternehmen den Bach runter gehen sehen. Und dazu:

Bekommt DEIN Kunde einen Schnupfen, hast Du schon die feinste Grippe.

Biete doch am besten Dein KnoHow einem grösseren etablierten Unternehmen an. Da gibts jede Menge Möglichkeiten....
 

SirSalomon

Aktives Mitglied
Registriert
26.10.2003
Beiträge
4.836
Schalli75 schrieb:
hmm... naja, welcher Job ist denn heute schon wirklich sicher?
Meiner, so interessant sich Dein Angebot auch anhört, bezweifel ich, dass Du mich einstellen würdest.

Mein Arbeitgeber bietet mir ein Festgehalt von 3500 Euro plus entsprechende Sozialzulagen. Und bei einer solchen Stelle hast Du es schwer, mithalten zu können... :D
 

creactive

Mitglied
Registriert
06.04.2006
Beiträge
56
Nene..

...wer ANGESTELLT ist, hat keinen sicheren Job.

Wer selbständig ist, hat keine sicheren Auftraggeber.

Basta!

In beiden Fällen gibt es vermeintliche Konstellationen, wo de Eine vom Andren denkt: der ist von mir abhängig....ohne mich läuft der Laden nicht...ohne mich ist der Kunde weg...

Aaaber: JEDER Mensch ist ersetzbar. Wenn es auch manchmal etwas länger dauert.
 

Schalli75

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.05.2004
Beiträge
245
creactive schrieb:
...wer ANGESTELLT ist, hat keinen sicheren Job.

Wer selbständig ist, hat keine sicheren Auftraggeber.

Basta!

In beiden Fällen gibt es vermeintliche Konstellationen, wo de Eine vom Andren denkt: der ist von mir abhängig....ohne mich läuft der Laden nicht...ohne mich ist der Kunde weg...

Aaaber: JEDER Mensch ist ersetzbar. Wenn es auch manchmal etwas länger dauert.

Sicher, da stimme ich Dir wohl zu. Aber es stellt sich im Einzelfall trotzdem immer die Frage, wieviel Geld das Ersetzen einer Person kostet bzw. wieviel vorher bereits in die Beziehung investiert wurde.

Daß mein Auftraggeber bestimmt nicht "bombensicher" ist, ist schon klar, wobei es dann aber nur an mir liegen kann, denn ich bin nach wie vor der Meinung, daß diese Unternehmensgruppe nicht kaputt gehen kann - fieserweise geht's denen nämlich immer dann besser, wenn's überall anders schlechter läuft... ;-)
 
Oben