1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Quark-Posse - reloaded in XXL

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von Frankieboy, 24.03.2004.

  1. Frankieboy

    Frankieboy Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    1
    Mal ganz abgesehen davon, dass Quark auch in Version 6.1 nicht gerade "die Waffe" ist (soll heißen: Es gibt weiterhin keinen Grund, den etablierten Kontakt zur Hotline abreißen zu lassen), können einem die Damen in der Aktivierungszentrale wirklich Leid tun. Irgendwie isses schon retro, wenn man sich telefonisch einen bandwurmartigen Aktivierungscode diktieren lassen muss, damit man das Programm auch längerfristig nutzen kann. Aber es kommt noch besser: Soeben habe ich erfahren, dass man Zweitaktivierungen (z. B., wenn man seine Festplatte mal komplett neu aufbauen will und deshalb auch Quark neu installieren muss) nicht telefonisch durchführen kann, sondern dazu ein E-Mail schicken muss. In das E-Mail muss man die Seriennummer und den ellenlangen Installationscode schreiben sowie den Grund für die Zweitaktivierung. Dann erhält man angeblich innerhalb von drei Stunden einen neuen Aktivierungscode. ABER: Während dieser Zeit muss man das Quark-Fenster offenstehen lassen, sonst kann es passieren, dass der Aktivierungscode nicht funktioniert. Man könne - so der "Tipp" von Quark - die Aktivierung ja abends vornehmen und den Rechner dann (samt offenem Fenster) die ganze Nacht über an lassen, dann wäre morgens sicher der Aktivierungscode da. Wie? Waaaaas? Ja, das war ernst gemeint - Quark hat offenbar eine ganz eigene Definition von Kundenfreundlichkeit. Jeder kleine Webshop kann's schneller und besser, aber bei Quark sonnt man sich weiterhin in Selbstzufriedenheit und will auch noch Geld fürs Produkt. "Fenster offen stehen lassen" ... kein Wunder, dass die Kunden so verschnupft sind. Die Zukunft heißt "InDesign"!
     
  2. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    Seit 2 Jahren beobachte ich dieses Trauerspiel nun schon. Und mit inDesign 3 sollte jedem Verantwortlichen im Printbereich eigentlich klar sein wohin die Reise geht.

    Das Bedienkonzept von Quark ist milde ausgedrückt - 'veraltet'. Man benötigt zig Plugins um smooth zu arbeiten. Aber ich denkel mal so etwas regelt der Markt ganz automatisch. :)
     
  3. Hi,

    ich seh das auch so: InDesign ist die Zukunft.

    Aber Voraussetzung ist, das der derzeitige Mischmasch
    an Betriebssytemen und veralteten Programmen aufhört.

    Jeder Belichter oder Druckerei arbeitet anders. Ich hab seit
    neulich das Gefühl, hier gibt es keine Standard-Programme.
    Wozu schreibe ich ein Druck-PDF, wenn die Druckerei mir sagt,
    dass sie das PDF in ein Postscript-File umwandelt und ich
    ohnehin einstellen könne was ich wolle - das Programm zum
    proofen oder belichten macht sowieso alles anders. :mad:
    (Programmkern Acrobat 5 plus Plugins auf Dose!)

    Da heisst es abwarten oder sich die passende Druckerei
    oder Belichter suchen, die mit InDesign auch wirklich umgehen
    können.
     
  4. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Hallo fheckert,

    ich kann Dir gut nachfühlen - genau das Spiel hab ich hier auch schon ein paarmal durch... das ist ne Frechheit!

    Auch ist es nicht möglich, überhaupt XPress-Lizenzen über Quark zu beziehen (eigentlich bin ich darüber auch ganz froh :D) Nach 2x anrufen bei den "netten Damen" und einer Bösen eMail sind die Freunde vom Vertrieb (sofern es die überhaupt gibt) nicht in der Lage meine Bitte um die Erweiterung meines Sauermichspeise-Vorrates um 5 Lizenzen nachzukommen. Ich hab das Gefühl, die sind Satt und haben keine Lust mehr etwas zu verkaufen.
    Danke, also InDesign! Ich denke genau wie Ihr, das ist die Zukunft für die Druckindustrie (auch wenn dann der Anteil an Adobe-Programmen in der Digitalen Medienvorstufe fast auf 100% steigt:rolleyes: )
     
  5. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    4.655
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin da ja kein Experte, aber wird da ein neuer Monopolist aufgebaut:D
     
  6. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    Nein es wird gerade einer abgebaut. ;)
     
  7. Re: Re: Die Quark-Posse - reloaded in XXL

     

    ... das wäre doch der gerechte Ausgleich zu Microsoft....;) :D
     
  8. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Re: Re: Re: Die Quark-Posse - reloaded in XXL

    naja, Ausgleich??? :rolleyes: Monopolisten sind für mich immer Bedenklich, egal wie sie heißen.... :eek:
     
  9. BeeBee

    BeeBee MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Monopol

    Das könnte Quark ja verhindern - aber die gehen anscheinend in eine komplett andere Richtung: webdesign in Quark (toll, wir haben eh erst 2004), mehrsprachiges Publishen,...aber ich kann zB noch immer keine transparenten Schriften in meine Dokumente einbauen (ausser vielleicht als PSD-Tiffs).
    Gibt es hier eigentlich jemanden, der die neuen Features von QXP5 oder 6 braucht?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Quark Posse reloaded
  1. es99musik
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    360
  2. Discovery

    QuarkXPress Quark 2015

    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    616
  3. wth
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    539
  4. schneckchen
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    978

Diese Seite empfehlen