Fachbücher Die Macwelt wird immer unbeliebter

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marmor

    marmor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Die Macwelt brauch ein geschlagenes Jahr für ein Softwaretest
    Damit Leser diese Zeitschrift kaufen werden Tests über InDesign und Quark ein Jahr in die länge gezogen. Irgendwann mal wird man dann zu einem Fazit kommen. Wie soll sich da der Leser entscheiden können?

    Blöd nur, dass es in der Zwischenzeit Software Updates geben kann. Dann wird der Test halt 2 Jahre dauern...

    Premium Abzocke
    http://macuser.de/forum/showthread.php?t=179059 Mager.

    Fazit: Nach dem mageren aber kostenpflichtigen Premium Angebot wird mit allen Tricks die Mac-Leser gemolken wo es nur geht. Genau nach Steve Jobs Oberguru Vorgehensweise. Hauptsache die Kasse klingelt - bei der Macwelt! Ob der Leser einen Nutzen daraus ziehen kann ist völlig egal.
     
    marmor, 09.08.2006
  2. Elbe

    ElbeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Ja und? Kauf das Bladl nicht und fertig. Die Mac-Postillen sind eh das Papier nicht werde, auf dem sie gedruckt sinf.
     
    Elbe, 09.08.2006
  3. soviet

    sovietMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Das sind Bild-Magazine (nix mit Springer, sondern Abbildungen). Inhalt im Sinne von Informationsbeschaffung ist da weniger der Schwerpunkt. Und teuer sind die meist auch noch, eine c't ist da ein Preis-Leistungswunder gegen.
     
    soviet, 09.08.2006
  4. MacMephisto

    MacMephistoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.07.2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Vor allem der Beamer Test in Ausgabe 06/06 war ja mal der Oberhammer, die haben da *ironiemodus an* ja super für recherchiert und fundamentale Grundkenntnise von LCD/DLP an den Tag gelegt, wahnsinnig!!!*ironieaus*
     
    MacMephisto, 09.08.2006
  5. atc

    atcMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    189
    Das ist nun nicht wirklich eine neue Erkenntnis. :muede:
     
  6. Discovery

    Discovery

    Auf jeden Fall ist die jetzt beigelegte Dudensoftware oberschrott.
     
    Discovery, 09.08.2006
  7. pdr2002

    pdr2002MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    241
    Was hat Jobs bitte schön mit der Macwelt zu tun? :rolleyes:
     
    pdr2002, 09.08.2006
  8. mdinse

    mdinseMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    SÄMTLICHE Magazine die sich nur mit Apple beschäftigen haben, solange ich sie lese, immer das Problem, die Seiten zu füllen, solange keine Konferenz o. ä. stattgefunden hat. Da es ziemlich mau mit Vergleichstests ist und neue Software auch nicht täglich erscheit: Was soll man da schon erwarten? Das wird sich auch nicht ändern.

    Vergleicht doch mal mit dem Markt für KFZ-Magazine. Markenspezifische Objekte schmoren auch im eigenen Saft, solange es keine neuen Modelle gibt.

    Für mich reicht die c't, und alles andere ist IMHO für die Tonne.
     
    mdinse, 09.08.2006
  9. marmor

    marmor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Er ist der Oberguru. Wer gegen Apple oder gar gegen Ihn ist und nicht nach seiner Pfeife tanzt ist ein Nestbeschmutzer und ist schon mal gar kein Desiger. So siets doch aus! Und wenn Steve sagt er will den Apfel melken, von sich selbst sagt dass er ein Ar**** ist, dann machen das genau ander auch nach. Egal ob es richtig oder falsch ist, egal ob man andere verar*** oder nicht, hauptsache die Kasse stimmt.

    Wichtig: Kritische Bücher über Ihn und Apfel möchte er ja am liebsten diktatorisch verbieten. Mit kritischen Zeitschriften sieht es nicht anders aus. Wie sieht es aus, wenn Jobs kritisch über ein Blatt stänkert?
     
    marmor, 09.08.2006
  10. pdr2002

    pdr2002MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    241
    Eine Firma ist dafür da um Gewinn zu machen, damit ihre Angestellten ihr Gehalt bekommen und alle Leute die sich an der Firma beteiligen (Aktionäre) wollen ebenfalls Gewinn machen. Das ist nun einmal unser Wirtschaftssystem. Herr Jobs handel also im Interesse derjenigen die Ihm Angestellt haben damit Apple wieder Gewinn macht, weil seine Vorgänge eben geloost haben. Apple produziert zur Zeit die besten Computer die es je gab und glaube mir ich habe sehr viele gehabt und es nichts mit einer rosaroten Brille zu tun. Ich hatte Apple damals den Rücken gekehr, wei ich mir bessere Rechner als einen LC nicht leisten konnte und ich die säteren Rechner Performa schrottig fand. OS 8 und 9 waren auch keine Offenbarung.
    Ich achte die Leistungen von Hr. Jobs, das er aus Apple wieder eine Firma gemacht hat die klasse Produkte produziert und man keine Angst mehr haben muß das Apple nächsten Monat pleite geht. DAs Marketinggedönse ignoriere ich sowieso, egal von welcher Firma. Deswegen verstehe ich deine Ausfälle nicht. Hat er dich geschlagen, oder was? :kopfkratz:
     
    pdr2002, 09.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Macwelt immer unbeliebter
  1. iPhill
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.100
    Impcaligula
    12.07.2017
  2. raily74
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.450
    raily74
    27.12.2011
  3. GMC

    Fachbücher Mac Life vs. Macwelt

    GMC, 26.12.2006, im Forum: MacUser TechBar
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    3.992
    hard2handle
    27.12.2006
  4. MacLoud

    Fachbücher MacWelt Premium Abo

    MacLoud, 12.06.2006, im Forum: MacUser TechBar
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.118
  5. maroder
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    870
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.