1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Maccommunity und ihre Rechtfertigungen

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Russel-Athletic, 20.05.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Russel-Athletic

    Russel-Athletic Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    So ich bringe hier nocheinmal das, was ich in nem anderen Thread schon angesprochen habe.
    Das Verhalten der Community im Bezug auf Leute die "nicht zum Mac konvertieren" aufgefallen.

    Einmal gibt es natürlich die üblichen Vorurteile gegen Windows (Bluescreens dauernde Abstürze usw.) die hier im höchsten Maße aufrechterhalten werden. Bei Linux kommt meistens nur ein "ich bin wohl zu blöd", wo hier aber auch ein leichter Unterton zu erkennen ist, dass Linux zu schwer für normale Menschen ist.

    Der zweite Punkt der mir aufgefallen ist, dass die MacUser hier meistens nur "mit dem System arbeiten wollen" (mit dem Unterton professionell) und nicht die ganze Zeit irgendwelche Bugs beheben usw. Dies natürlich ganz im Stil, dass man mit anderen Systemen sowieso nicht arbeiten kann und diese nur für Bastler da sind, die sowieso nicht "erwachsen" genug sind um wirklich zu arbeiten und ihre Kindheit ausleben indem sie an einem System basteln.

    Meistens werden diese Dinge aber wunderbar "entschärft" durch die Phrase "jeder soll nehmen was er für richtig hält".
     
  2. Larsen2k4

    Larsen2k4 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    186
    Du vergisst die Kontra-Tatsache: Das läuft in jedem Linux/Windows/.... Forum genau so ab - in Linux-Foren kriegt man das zu hören, in Windows- und Hardware-Foren hörste die Leute auf Mac fluchen... ein ewiger Kreislauf, der niemals ein Ende nehmen wird ;)

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich noch ein begeisterter PC User bin, der jedoch schon letztes Jahr mit dem Gedanken des Mac's gespielt hat. Da ich mir jedoch wieder sicher wahr, dass die PC-Plattform idealer für mich ist bin ich dabei geblieben und habe mir vorgenommen, im Laufe dieses Jahres ein PowerBook als Mobilgerät anzuschaffen - für Schule etc.

    Zurück zur Tatsache: Ich wurde hier noch nie hochgenommen, weil ich ja ein böser Windows Nutzer bin. Nein, alle Jungs und Mädels hier haben mir bei meiner iMac Entscheidung wertvolle Tipps gegeben und mir die freie Wahl gelassen - und sie sind alle echt kultig drauf und haben immer wieder geniale Bilder (ich liebe diese Galerie) :)

    Mein Teil dazu :D

    Gruß
     
  3. russel:
    hast du gut erkannt. den selben eindruck hatte ich beim einstieg auch. ich sehe hier auch als quasi mac konvertierter immer noch ne menge pathos. viele macuser machen sich die sache zu einfach und erkennen nicht, dass es auch noch was über dem tellerrand gibt und das auch durchaus seine daseinsberechtigung hat. ich mein, frag hier mal was, was über das normale nutzen des macs hinausgeht. da gibts ne menge typen hier, die meinen, dir an die kehle springen zu müssen... du wirst sofort als frickler und verkappter pc user angeflaumt.

    ich persönlich seh das alles ganz locker, ich bin eher technikbegeistert, als macbegeistert :)
    der mac ist halt nur ein stück technik, was mich begeistert. das macht anderer leute arbeit nicht schlechter. ist halt nur mein gusto ;)
     
  4. hasso

    hasso MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    nur verhaalten sich hier die parteien zivilisierter.
     
  5. nö. ich nenn jetzt aber keine namen ;)
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    13.832
    Zustimmungen:
    302
    was erwartet ihr auch anderes in einem Mac-Forum?
    Außerdem macht es Spaß zu glauben, dass Mac das Beste sei :D
     
  7. <roechel>Bitte nicht schon wieder</roechel>

    *Solche* Threads gehen mir auf die Nerven - das wollte ich nur mal gesagt haben, und ansonsten: Viel Spass! Aber ohne mich.
     
  8. flaebehop

    flaebehop MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.06.2004
    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    0
    der großteil der mac-community kommt von windows oder arbeitet parallel damit, mehr oder weniger freiwillig. insofern sind die "vorurteile" vielmehr auf echten erfahrungen beruhende "urteile". erfahrungsberichte mit anderen betriebssystemen werden auch in anderen computer-foren ausgetauscht, und zwar mit nicht minder großer leidenschaft.

    zum Mac benötigt man eine gewisse reife, das stimmt wohl. und auch hier gilt: jüngere menschen benutzen ihre computer eher für die freizeit und zum spielen, benutzen also hauptsächlich windows, während die leute, die mit dem computer geld verdienen wollen (bzw. müssen) und darauf angewiesen sind, dass ihr arbeitswerkzug sie problemlos und verlässlich zum ziel bringt, eher zum Mac greifen.

    und natürlich soll jeder das nehmen, was ihm am besten gefällt, womit er am besten zurecht kommt, oder auch einfach nur das, womit er aufgewachsen und was ihm vertraut ist. jemanden zu seinem glück zwingen will und kann niemand. just my 2 cents. ;)
     
  9. Man kann ein Thema zum Thema machen, in dem man es immer wieder mantramäßig formuliert. Und in letzter zeit häufen sich solche threads. eine mantramäßige häufung.
    ich lasse lieber tatsachen sprechen – sprich hilfreiche antworten im forum – und mache daher hier zu. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.