Die Gettty Image Abmahnwelle

F

Fantômas

Gibt es da eventuell auch einen Link zu einer etwas objektiveren Quelle bzw. eine etwas zusammengefasstere Version?
Ich les mir doch jetzt nicht ein komplettes anderes Forum durch... :hamma:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Da läuft eine riesen Schweinerei.
...so sie irgendwelche "privatleute" abmahnen, geben ich dir grundsätzlich recht.

...in deinem Fall hat es aber einen "profi" getroffen .... und jeder der im bereich "grafikdesign" arbeitet, sollte wissen, das es "Nutzungsrechte" gibt und das ohne diese man tunlichst nichts "veröffentlichen" sollte.

...intern für eine konzept-presentation beim Kunden ist das ja noch gerade vertretbar, preview-Material ohen rechte zu verwenden (wenn auch rechtlich nicht okay).
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Gibt es da eventuell auch einen Link zu einer etwas objektiveren Quelle bzw. eine etwas zusammengefasstere Version?
Ich les mir doch jetzt nicht ein komplettes anderes Forum durch... :hamma:
...ist ganz einfach: Getty (neben Corbis, Marktführer bei Bildagenturen) hat sich dem thema: ungenehmigte Nutzung ihres Bildmaterials im Internet angenommen. Und schickt den Nutzern Abmahnungen.
 
F

Fantômas

Danke @ in2itiv :)

Was daran jetzt eine "riesen Schweinerei" sein soll, erschliesst sich mir trotzdem nicht recht. Bilder ausgerechnet von einer Bildagentur zu klauen ist auch ziemlich ..öhm... blöd, oder?
Das ist ja ungefähr so als ob ich in Sichtweite eines Polizeireviers versuche ein Auto aufzubrechen... :rotfl:
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Bilder ausgerechnet von einer Bildagentur zu klauen ist auch ziemlich ..öhm... blöd, oder?
...naja, es geht ja nicht in jedem fall um "mutwilliges klauen". Es gibt auch Grafiker, die auf ihren eigenen webseiten die produkte als Referenzen darstellen, die sie für Kunden erstellt haben.

...allerdings sollte einem "Profi" klar sein, das nur weil der Kunde eine Lizenz für die Nutzung des Bildmaterials erworben hat, nicht die Nutzung durch dritte darin beinhaltet ist.
 
F

Fantômas

Hmmm... ich habe mir jetzt mal ein paar dieser Fälle durchgelesen...

Für Privatleute ist das in der Tat sehr ärgerlich. Aber wo zieht man als Bildagentur da die Grenze? Wo muss man mit dem Hammer draufschlagen und wo reicht eine nette Mail, um den "Übeltäter" auf sein nicht legales Handeln aufmerksam zu machen?

Schwierig, schwierig.
 

Discovery

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.293
Es geht nicht um geklaute Bilder. Das möchte ich mit NACHDRUCK erwähnen.
Das steht ausser jeglicher Diskussion. Und es sind praktisch ausschliesslich Profis.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fantômas

Oha. Ich habe jetzt erst Deinen anderen Thread zum Thema gelesen.

Ich wusste nicht, daß Du da persönlich betroffen warst/bist. Jetzt verstehe ich die Zusammenhänge etwas besser - und werde besser nicht näher darauf eingehen. :hehehe: :D
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Und es sind praktisch ausschliesslich Profis.
...umso peinlicher!

...und "bilder ohne entsprechende nutzungsrechte zu verwenden, ist bilderklau" ... auch wenn es zur dokumentation ist. Selbst bei interner Dokumentation ist das eine nichtgenehmigte Nutzung.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
in2itiv spar dir deine blöden kommentare. du hast keine ahnung um was es geht.
....ach ne?

....hast du mir doch in deiner pn geschildert, um was es geht.

...zudem betreibe ich eine Bildagentur ..... ich weiss aus alltäglicher Erfahrung um was es geht.

...wie ich schon gesagt habe, bei Privatpersonen finde ich das Vorgehen von Getty zu hart .... da würde eine einfache Unterlassungserklärung reichen.

...bei Leuten aus der Grafik/Print/web-Branche finde ich das Vorgehen verhältnismässig.
 

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.499
Wie dumm von Getty, denn den Grafikern, die sie jetzt verklagen, hat Getty sein Geschäft ja zu verdanken!
 

Discovery

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.293
....ach ne?

....hast du mir doch in deiner pn geschildert, um was es geht.
.
Ich wusste in dem Moment wo ich es dir geschrieben habe, dass
es ein Fehler war. Schon kommt die Bestätigung. Du tönst öffentlich
noch rum damit. Schade, alles andere als vertrauenswürdig. Man
lernt nie aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.499
peinliches Bild, was in2itiv hier abgibt.
 

Altair

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
2.527
...wie ich schon gesagt habe, bei Privatpersonen finde ich das Vorgehen von Getty zu hart .... da würde eine einfache Unterlassungserklärung reichen.

...bei Leuten aus der Grafik/Print/web-Branche finde ich das Vorgehen verhältnismässig.
Wie ich es verstanden habe, hat eine Münchner Kanzlei Tausende Leute abgemahnt, die Bilder von GI auf ihrer Homepage verwendet haben - sowohl offensichtlich verwendet, als auch in Form von Ausschnitten (zum Beispiel für Präsentationen, die dann in der Referenzliste des Grafikers auftauchen). Dabei hat die Kanzlei gar nicht geprüft, ob die abgemahnten Personen die Bilder ganz offiziell gekauft bzw. ganz normal eine Lizenz erworben haben.

So geht es natürlich ist, wenn es sich so verhält. Außerdem erstaunlich, daß sich GI nicht um das Firmenimage zu kümmern scheint. Immerhin verklagen sie ihre eigenen Kunden, so wie es sich mir momentan darstellt. Was soll der Mist?
 
Oben