die besten ci agenturen

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
hi,
ich bin momentan noch kd student und möchte in die richtung corporate design gehen. nun möchte ich mich über potenzielle agenturen informieren, bei denen ich mich bewerben könnte. hab leider beim googlen nichts konkretes gefunden. aber hier dürften sich ja einige designer herumtreiben, die mir ein paar tipps geben könnten. :D

meine frage: welche cd agenturen in europa sind die besten?

lg
kuhki
 
Zuletzt bearbeitet:

Feli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Das PAGE CD/CI-Ranking 2008

01. (01.) MetaDesign, Berlin
02. (02.) KMS, München
03. (03.) Ligalux, Hamburg, Berlin
04. (04.) Incorporate, Bremen, Berlin
05. (05.) Wir Design, Braunschweig
06. (08.) Martin et Karczinski, München
06. (07.) Schindler, Parent Identity, Berlin
07. (06.) DMC, Hamburg
08. (07.) Kochan & Partner, München
08. (14.) Mutabor, Hamburg
09. (19.) Strichpunkt, Stuttgart
10. (--.) Dauth, Kaun & Partner, Karlsruhe
10. (13.) Syndicate, Hamburg

( ) = Vorjahr

Quelle: http://www.ci-portal.de/index.php?id=44

Aber, wenn du KD studierst sollten dir diese Agenturen bzw. ihre Arbeiten doch bekannt sein oder zumindest die PAGE :suspect:

 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
Kenne leider nur die aus Amerika. :D

(ИНМУ)
witzbold :p

Aber, wenn du KD studierst sollten dir diese Agenturen bzw. ihre Arbeiten doch bekannt sein oder zumindest die PAGE :suspect:

[/FONT][/FONT]
danke erstmal! :)

ja, einige agenturen kenne ich auch, wollte mir nur einen überblick verschaffen. mich würden vorallem die agenturen im ausland interessieren.

bin PAGE abonnent *duck*
 

dayto

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
484
hi,
meine frage: welche ci agenturen in europa sind die besten?
Was denn jetzt? CI oder CD?

Ich denke, du meinst CD und da würde mir noch EdenDesign aus Amsterdam einfallen, die gerade ihre Fusion mit SpiekermannPartners aus Berlin bekannt gegeben haben.

Ansonsten gibts noch:
- Factor Design aus Hamburg
- Pentragram, die wohl überall auf der Welt sind
- Interbrand Zintzmeyer & Lux aus Zürich

Mehr fallen mir gerade nicht ein.



edit: Ach ja, warnen wollte ich dich auch noch: Machs nicht, CD ist unglaublich langweilig. ;)
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
Was denn jetzt? CI oder CD?

edit: Ach ja, warnen wollte ich dich auch noch: Machs nicht, CD ist unglaublich langweilig. ;)
danke dir!

sorry, ich meine wirklich cd, bring das immer durcheinander.

wieso langweilig? sprichst du aus erfahrung?

ich bin ein ziemlicher typofan. ich glaube, ich würde mich in der werbung irgendwann langweilen ;)
 

dayto

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
484
danke dir!

sorry, ich meine wirklich cd, bring das immer durcheinander.

wieso langweilig? sprichst du aus erfahrung?

ich bin ein ziemlicher typofan. ich glaube, ich würde mich in der werbung irgendwann langweilen ;)
Na ja, es gibt ja noch mehr als CD und Werbung.

Ich persönlich finde Corporate Design langweilig, bzw. anstrengend, weil es – kurz gesagt –*nur noch um den kläglichen Versuch geht, ein perfekt funktionierendes System zu finden, was irgendwann jeder Depp versteht. Da geht es nicht um gute Typografie, sondern um ein Typo-System, was im Notfall jede Sekretärin versteht. Es geht nur um ein System – und je größer die Firma, desto ätzender wird es. Wenn man ein Konzept für Produkt X macht und dann auch noch ein System finden muss, wie Produkt X in 20 Sprachen funktioniert, dann ist das die Art von Arbeit, bei der ich den Spaß am Design verliere. Und diese Prozesse gehen dann auch noch über Monate, bzw. sogar Jahre.

Wie dem auch sei, vielleicht macht es dir ja Spaß. Mir hat es jedenfalls keinen gemacht – und nach ein paar Monaten Praktikum bei einem großen und bekannten CD-Büro weiss ich, dass ich so etwas nie wieder machen möchte.
 

RLX-Devlin

unregistriert
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
723
Auf jeden Fall hat Feli oben schon die üblichen Verdächtigen genannt. Ich würde auch eher in die Ecke Produktion bei einem Unternhemen gehen, das macht mehr Laune.
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
Auf jeden Fall hat Feli oben schon die üblichen Verdächtigen genannt. Ich würde auch eher in die Ecke Produktion bei einem Unternhemen gehen, das macht mehr Laune.
"ecke produktion"??

mal ganz blöd gefragt. welche möglichkeiten gibt es denn?
 

RLX-Devlin

unregistriert
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
723
Stichwort: digital content creation

Mal ein paar Branchen/Denkanstöße:
- Broadcast Produktionen (Film und Fernsehen, Visualeffects, ...)
- Video (Cutting, Compositing, Visualeffects, ...)
- 3D-Computergrafik (Modellierung, Rendering, Texturing, Lighting, Scenesetup, Computerspiele, ...)
- 2D-Computergrafik (Webdesign, Print, ...)
- Web (HTML, Flash, CMS, ...)
- Digitale Kunst
- Design
- Layout
Da kannst du überall deine typographische Vorlieben und Vorstellungen mit einbinden.

Du willst Kommunikationsdesigner werden, d.h. überall da wo Kommunikation stattfindet, wirst du gebraucht um die Botschaften (die du jedoch nicht zu artikulieren brauchst) adäquat rüberzubringen, wobei adäquat hier ein wichtiges Wort ist.
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
ok, ich hab' jetzt mal ein ausschlussverfahren eingeleitet ;)
- Broadcast Produktionen (Film und Fernsehen, Visualeffects, ...)
- Video (Cutting, Compositing, Visualeffects, ...)

also broadcast und video weiß ich noch nicht, denn mit film bin ich noch nicht in berührung gekommen, aber das kommt noch dieses semester.

- 3D-Computergrafik (Modellierung, Rendering, Texturing, Lighting, Scenesetup, Computerspiele, ...)
ist nicht wirklich meine welt

- 2D-Computergrafik (Webdesign, Print, ...)
geht in meine richtung

- Web (HTML, Flash, CMS, ...)
ich bin designer und kein programmierer, wobei mir das schon spaß macht, aber nicht mein leben lang.

- Digitale Kunst
- Design
- Layout

was genau verstehst du unter den 3 begriffen? layout=editorial design?
am liebsten würde ich in die richtung david carson oder stefan sagmeister gehen.
nur wäre es nicht schlecht, auch ein wenig geld zu verdienen.
also im prinzip weiß ich, was ich machen möchte, nur weiß eben nicht welchen weg ich dazu gehen muss..

dayto schrieb:
und je größer die Firma, desto ätzender wird es.
ok. ist eben wieder diese waage: spaß-wenig kohle --------- kein spaß-viel kohle
 

RLX-Devlin

unregistriert
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
723
Deinen Weg findest du schon (selbst). ;)

Ich nehme an, dass du schon fleißig am Flyer/Poster designen bist für befreundete Bands, Promoter usw. oder vllt. schon auf Auftrag für die Kommune usw.! Vllt. findest du da eine lücke wo es sich lohnt weiter zu machen.
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
Deinen Weg findest du schon (selbst). ;)

Ich nehme an, dass du schon fleißig am Flyer/Poster designen bist für befreundete Bands, Promoter usw. oder vllt. schon auf Auftrag für die Kommune usw.! Vllt. findest du da eine lücke wo es sich lohnt weiter zu machen.
definitiv finde ich den!! :)

nur war mein bisheriges ziel die werbung und mir ist in letzter zeit immer mehr klar geworden, dass ich in eine andere richtung gehen möchte. mir ist es eben wichtig zu wissen, welche möglichkeiten ich habe, damit ich mir mein "neues ziel" ausmalen kann und nicht in die falsche richtung gehe, um es später zu bereuen.... :(

was heißt flyer und poster?! ich gesalte gerade ne komplette geschäftsausstattung für nen kunden. allerdings möchte ich nicht sofort nach dem studium ausschließlich selbstständig arbeiten, sondern in agenturen lernen und erfahrung sammeln. :)
 
Oben