Diabetes Software für den Mac?

  1. Axtrim

    Axtrim Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Seas!

    Ich hätte da mal eine Frage. Bei mir wurde vor 4 Wochen Diabetes Typ 1 (auch Jugenddiabetes genannt / erblich bedingt) diagnostiziert. Seitdem muss ich täglich mindestens 5 mal meinen Blutzucker durch Blutentnahme selber bestimmen und entsprechend vor Mahlzeiten etc. Insulin spritzen. Die Diagnose ist nicht schön, aber man kann gut damit leben und auch alt werden :)

    Nun zu meinem Problem. Ich habe ein Blutzuckermessegrät der Firma Lifescan http://www.lifescan.de - ein OneToch Ultra. Zu diesem kleinen Gerät habe ich mir ein USB Schnitstellenkabel gekauft. Leider bietet Lifescan nur eine entsprechende Diabetes Managementsoftware für Windows an, auch viele Dritthersteller bieten entsprechende Soft für Windows. Nur habe ich keine Lust immer auf den Speicher zu rennen und mich an meinen Windows-Server zu hängen... Ich frage jetzt, teilt einer mein Schicksal und kann mir u.U. eine gute Diabetes Software für den Mac empfehlen? Ich konnte bis jetzt leider noch nichts finden. Die Software sollte auf jeden Fall mit meinem Messgerät per USB kommunizieren können und die gemessenen Werte auslesen.

    Bin für jeden Tipp dankbar :)

    Viele Grüße,
    AxTRIM
     
    Axtrim, 17.11.2005
    #1
  2. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    43
    Sieht nicht so gut aus! Schreib doch mal den Hersteller an, ob sie sich in nächster Zeit mal bemühen wollen, eine Implementierung für Mac in Angriff zu nehmen. Wenn ich es richtig verstanden habe, läuft auf dem Lifescan Palm als Betriebssystem, vielleicht gibt es da doch Möglichkeiten des Auslesens...
     
    macmeikel, 17.11.2005
    #2
  3. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.291
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    1.202
    Hallo Axtrim,

    kleine Hoffnung:
    Glucometer Dex auf Apple Macintosh
    http://www.mus.ch/pranger/bayer/antwort.html

    Gruß Difool
     
    Difool, 17.11.2005
    #3
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Der war gut.

    Fazit: Nimm VirtualPC, dann läuft auch Windows-Software auf Deinem Mac.
     
    HäckMäc_2, 17.11.2005
    #4
  5. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2005
    Beiträge:
    8.027
    Zustimmungen:
    154
    hm ja ich denke Virtual PC dürfte hier ausreichend sein, du brauchst ja nicht viel Rechenpower dafür.
     
    janpi3, 17.11.2005
    #5
  6. glzm0

    glzm0 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    8
    so mein Freund,

    ich kann Dir sagen das Du es genauso lange machen wirst wie die ältesten auf diesem Planeten ;). Vorausgesetzt Du willst es auch :D.

    Ich hatte mal eine Freundin mit Diabetes. 3x täglich spritzen ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man es von der positiven seite betrachtet: Man hat am 3x eine kleine private Auszeit :D.

    Was Du suchst: http://www.healthengage.com/healthengagediabetes.html
    Dieses Programm ist wie geschaffen für Dich. Vielleicht liegt es ja unter dem Weihnachtsbaum. Stoß mal Deine Eltern an die sollen dem Weihnachtsmann bescheid sagen.

    Das hier funktioniert auch mit Deinem Messgerät: http://www.vigora.com/mentor/mentor.htm allerdings finde ich das proggie nicht so schön wie ersteres :). kostet leider auch geld.

    mfg glzm0
     
    glzm0, 17.11.2005
    #6
  7. Axtrim

    Axtrim Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    Aloha ihr Lieben ;-)

    erstmal vielen Dank für eure Tipps und natürlich ganz besonderen Dank an glzm0 für den ersten Link :)

    Auch wenn man bei mir Typ 1 festgestellt hat so ist es doch eine sehr späte Typ 1 Diabetes - zähle nämlich auch schon 27 Lenze und werde mir die Soft so hoffentlich vom eigen verdienten Geld selber kaufen können :D Vielleicht schreib ich aber auch ne Mail an Santa.... :o

    Werde mir auf jeden Fall heute Abend HealthEngage Trial zeihen und mal testen - bei Intresse schreib ich nen kurzen Testbericht :) Sieht aber so schon schwer danach aus das es genau das ist was ich brauche.... Hoffentlich aber überforder ich meinen Doc nicht wenn ich plötzlich mit englisch-sprachigen Auswertungen daherkomme ;)

    Nochmals vielen Dank euch allen!
    AxTRIM™
     
    Axtrim, 17.11.2005
    #7
  8. glzm0

    glzm0 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    8
    helfe gerne wenn es was nutzt =)
     
    glzm0, 17.11.2005
    #8
  9. BUC

    BUC MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Und ob es was nutzt! Mein Problem hat's auch gelöst... :)

    Ciao BUC
     
    BUC, 20.12.2005
    #9
  10. glzm0

    glzm0 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    8
    also HealthEngage finde ich den Hammer. Hätte ich das damals gewusst als ich eine Freundin mit Diabetes hatte, wäre das prima gewesen.

    So bin ich nun nicht mehr selbst davon betroffen :)
     
    glzm0, 20.12.2005
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Diabetes Software den
  1. nosedive
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    344
    nosedive
    30.06.2017
  2. DerFloe
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    320
    Schiffversenker
    08.02.2017
  3. clemenshess97
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    197
    clemenshess97
    30.01.2017
  4. milodis
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    278
    freucom
    27.10.2016
  5. Fiddich
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.205
    magicmann
    07.10.2010