defekte TimeMachine Festplatte klonen

langeselend

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.05.2003
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
6
Hallo,
gestern hat meine externe TimeMachine Festplatte den Dienst aufgegeben. Sie ist offenbar nicht mehr zu raparieren. Ich kann aber wohl noch die Daten von der Platte lesen (und damit auch kopieren?) aber keine neuen Daten mehr sichern.

Morgen kommt die neue Ersatzplatte. Ich möchte die neue Platte dann als TimeMachine Backup benutzen aber vorher gerne die Daten der defekten Platte kopieren.
Kann ich die alte Platte einfach auf die neue kopieren?

Kopiere ich dann nicht alle Fehler der alten Platte auf die neue mit?

Oder muss ich auf die alten Backup Daten verzichten?

Danke
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
893
Punkte Reaktionen
858
Wenn du alles noch lesen kannst, sollte es keine Probleme geben. Wichtig ist: Überstrapazier die Platte jetzt nicht, bevor sie den Bobbes ganz hochmacht und du nix mehr lesen kannst.
Fehler kopierst du nur mit, wenn Sektoren nicht mehr lesbar sind. Wenn du alles noch lesen kannst, wirst du vermutlich auch keine Fehler mitkopieren.
 

langeselend

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.05.2003
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
6
Danke.
Es sollen wohl Sektoren defekt sein sagt Disk Warrior und deshalb könne das Medium nicht repariert werden.

Trotzdem versuchen zu kopiern?
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
893
Punkte Reaktionen
858
Sagen wir so: Wenn du es nicht mehr kopieren kannst oder die Daten generell jetzt unlesbar sind, weil wichtige Informationen fehlen könnten, hast du eh nichts mehr zu verlieren. Würde es auf jeden Fall versuchen :)
 

langeselend

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.05.2003
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
6
Und würdest Du es einfach mit drag and drop, wie von Apple beschrieben versuchen oder mit SuperDuper, das ich auch habe?
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
893
Punkte Reaktionen
858
Eher mit dd arbeiten. Live Linux, damit nichts mehr versucht, die alte Platte zu beschreiben und sie auslastet. Die neue zusätzlich dran und dann mit dd von Platte A (alt) auf Platte B (neu) kopieren lassen.

Beispielhafte(!) Syntax:

Code:
dd if=/dev/sda of=/dev/sdb bs=32M conv=sync,noerror
if=Input"File" / Quelle
of=Output"File" / Ziel
sda wäre die alte Platte, sdb die neue. Musst du auf jeden Fall anpassen!
Du musst die neue Platte auch nicht partitionieren, die Tabelle sollte komplett übernommen werden.
 

pbro

Mitglied
Dabei seit
28.06.2014
Beiträge
289
Punkte Reaktionen
230
Du solltest auch noch aus dieser Situation lernen, dass man besser zwei Backups hat. Dann könntest Du die defekte Platte einfach wegwerfen (ordnungsgemäss entsorgen) und mit der neuen Platte bei Null anfangen.
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
Und wozu soll das gut sein? - Neue Platte dran, neues Backup und gut ist... Wofür noch den alten Mist wieder mitschleppen?
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.246
Punkte Reaktionen
2.244
Es sollen wohl Sektoren defekt sein sagt Disk Warrior und deshalb könne das Medium nicht repariert werden.
Wenn dein Rechner sich dateimäßig in einem optimalen Zustand befindet, würde ich auch einfach ein neues TM-Backup anstoßen und die alte Platte nicht reparieren, sondern kurzerhand neu formatieren. Dabei werden dann die defekten Sektoren meist ausgeblendet und die Platte erscheint wieder in Ordnung zu sein. Du kannst sie dann immer noch für weniger kritische Aktionen verwenden.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.006
Punkte Reaktionen
13.136
Es sollen wohl Sektoren defekt sein sagt Disk Warrior und deshalb könne das Medium nicht repariert werden.
SMART Werte auslesen.
Normal hat eine Platte Reserve Sektoren, die die defekt markierten ersetzen.
Wenn die pending und defekten Sektoren sprunghaft ansteigen, solltest du die schnell ausmustern und ersetzen.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.246
Punkte Reaktionen
2.244
Genau so wollte ich es sagen. (y)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Welche Betriebsystem hast du denn am Start?
oder anders: Welches Dateisytem hat deine (defekte) Backupplatte.

Wenn das schon APFS ist kannst du das backup eh nicht auf ein neues Medium übertragen.
 

langeselend

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.05.2003
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
6
Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich habe die Time Machine Platte jetzt neu formatiert weil ich noch einen Klon der ganzen gesamten Festplatte zur Sicherung habe. Jetzt habe ich zwei Festplatten die abwechselnd Time Machine sichern.

SMART Werte auslesen.
Kann mir hier jemand sagen, wie ich bei Toshiba HDDplatten die Smart Werte auslesen kann. Smart wird offenbar bei Toshibaplatte nicht unterstützt.
 
Oben Unten