Debian Lenny (Beta) Installation auf iBook G4

Diskutiere das Thema Debian Lenny (Beta) Installation auf iBook G4 im Forum Linux auf dem Mac

  1. IceCold

    IceCold Thread Starter

    Nach meinen eher negativen Erfahrungen mit Ubuntu ppc habe ich mich dazu entschlossen, auf meinem iBook Debian Lenny (Beta) zu installieren.
    Dazu verwendete ich die Netinstall CD. Anschließend habe ich Gnome, GDM, den XServer und noch ein paar Programme nachinstalliert. Der Sleep Mode funktioniert ohne Probleme. Als Kernel wird 2.6.24 verwendet, dieser unterstützt DynamicTicks, was die Akkulaufzeit verlängern sollte.

    Jedoch habe ich noch ein Problem mit dem WLAN. Ein WPA-PSK geschütztes Wlan kann ich nicht betreten. Als Treiber habe ich den neuen b43 installiert. Heut Abend teste ich mal, ob zumindest ein ungeschütztes Netzwerk funktioniert.

    Die neue Systemüberwachung bringt meinen Xorg Task auf 100% Prozessorlast, wenn ich mir den Ressource Tab anschaue. Direct Rendering ist aktiviert, liegt also vermutlich an Gnome 2.22.

    Ansonsten fühlt man sich recht heimisch, man merkt einfach, dass Ubuntu auf Debian basiert. Ich werde weiter berichten.

    CPU-Taktung: Ich habe sowohl powernowd, cpudyn als auch cpufreqd getestet. Bei keinem kann man eine feste Freuquenz vorgeben. Stelle ich z.B. 600MHz ein, taktet er bei hoher CPU Last trotzdem hoch.
     
  2. IceCold

    IceCold Thread Starter

    Wlan: Für Wlan sollte man die b43legacy Treiber verwenden. Mit diesen funktioniert es einwandfrei.

    CPU Takt: Man muss nur die cpufreq_* Module nachladen (in /etc/modules eintragen). Jetzt kann man mittels Powersave die CPU auf 600MHz drosseln.

    Stromverbrauch: ca 20% unter dem Verbrauch von Feisty.

    Leider funktioniert pbbuttonsd (der Daemon um die F-Tasten Funktionen zu steuern, also Helligkeit, Lautstärke, etc) nicht richtig. Mal springt die Lautstärke auf 100%, dann wieder auf 0%. Eine kontrollierte Änderung ist leider nur über das Panel machbar, nicht über die Hotkeys.
     
  3. thilobi

    thilobi Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.04.2008
    Moin,

    ich versuche gerade, Debian Etch auf einem Power Mac G4 (1x800MHz, 768MB SDRAM) zu installieren.

    Dummerweise bleibt der Installationsprozeß an versch. Stellen hängen, meistens beim Durchsuchen der CD, manchmal nach dem Partitionieren der Festplatte, oft aber auch schon vorher, bevor der Debian-Installer überhaupt gestartet ist.

    Ich habe bereits eine andere Installations-CD, ein anderes CD-ROM-Laufwerk sowie eine andere Festplatte ausprobiert, auch habe ich versch. Distributionen bzw. Versionen versucht, sowohl das Beta-Lenny, als auch Etch oder Edubuntu 7.10.

    Immer die gleichen Symptome.
    Hattest Du diese Schwierigkeiten nicht?

    Ich habe bisher rel. wenig Ahnung von Power Macs, habe ich eine Grundlage übersehen? Muß man beim Booten irgendeine Taste drücken, damit die Firmware (BIOS gibt es ja nicht, habe ich schon gelernt ;) ) das Installieren eines anderen OS zuläßt, so ála BIOS-Virus-Protection oder so? :confused:

    Und ja, ich habe jew. die PowerPC-Version verwendet...

    Besten Dank für Hilfe
     
  4. IceCold

    IceCold Thread Starter

    So, jetzt habe ich gerade die Beta 2 von Lenny installiert. Das Modul snd_powermac muss extra in die /etc/modules eingetragen werden.
    Die Energiesparoptionen von GNOME müssen deaktiviert werden, anschließend pbbuttonsd installiert werden, damit der Sleep Mode funktioniert.

    Mit 3.1GB belegten Speicherplatz nach der Standardinstallation werd ich aber wohl noch schauen, dass ich das System etwas abspecke.

    ToDo:
    WLAN
    RMB & MMB via F11/F12

    PS: Meine Erfahrungen mit Ubuntu.
     
  5. Voltaren

    Voltaren Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    03.07.2008
    ... hört sich irgendwie nach 'nem Harware-Problem an (evtl. RAM?).

    Kennste diese Anleitung für Debian auf PPC-Systemen?
     
  6. Voltaren

    Voltaren Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    03.07.2008
    @ IceCold

    In Sachen WLAN und WPA: Hast Du wireless-tools, wpasupplicant und evtl. nötige Firmware für die NIC installiert?

    Der Befehl "iwlist scan" zeigt Dir dann alle WLAN-Netze im erreichbaren Umfeld an. "iwconfig" sollte Dir den Zustand Deiner Wireless-NIC zeigen.

    Hilft das hier evtl. weiter?
     
  7. IceCold

    IceCold Thread Starter

    WLAN hatte ich ja schon mal Laufen, es dürfte also nicht an mangelndem Wissen scheitern. Ich hatte heute schlicht einfach keine Zeit mehr, mich diesem Problem zu widmen. Ich denke, morgen werde ich dazu kommen, Debian komplett einzurichten. Sollten irgendwelche weiteren Probleme auftauchen, werde ich diese selbstverständlich hier veröffentlichen, damit auch andere User von der Lösung profitieren können.
     
  8. thilobi

    thilobi Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.04.2008
    Danke, die kenne ich.

    Ich habe es auf einem Alternativsystem mit identischer Hardware probiert, da ging es dann.
    War also wohl ein Hardwareproblem, aber welches, habe ich dann nicht weiter erörtert.

    Besten Gruß
    Thilo
     
  9. Meilenstein

    Meilenstein Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Hast Du schon einmal die XConfig bzw. die Bootparameter von Ubuntu und jetzt Deines Debian Systems verglichen?

    Hab immer noch Ubuntu auf dem iBook G4 1Ghz PPC und scheue mich vor einer Neuinstallation mit den ganzen Einrichtungsaufwand.

    Und funktioniert denn bei Dir jetzt mit Lenny alles oder gibts auch hier noch das ein oder andere Problem?
    Würd ungern umsteigen nur um dann zu merken dass auch hier das ein oder andere nicht richtig funktioniert
     
  10. IceCold

    IceCold Thread Starter

    @Meilenstein:
    ich seh grad, du hast Ubuntu 8.04 laufen. Klappt bei dir alles? Ich habe es mal installiert, leider funktionierte es nicht so wie ich wollte. Es gab Probleme mit WPA, der Sleepmode funktionierte ebenfalls nicht. So bin ich notgedrungen wieder auf Mac OS X umgestiegen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...