Datum von kopierten Dateien

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von kajo, 05.07.2004.

  1. kajo

    kajo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.04.2004
    Hallo,

    habe folgendes Problem:
    ich habe meine externe Platte FAT32 formatiert, damit ich sowohl vom Mac unter OSX, als auch mit dem PC Daten aufspielen kann. Wenn ich nun unter OSX Dateien kopiere, erhalten diese ein neues Datum, nämlich das aktuelle Datum. Weis jemand wie es möglich ist, beim Kopieren auf die externe Platte, das ursprüngliche Dateidatum beizubehalten. Beim Kopieren auf eine HFS-Partition funktioniert alles perfekt. Wie muss die FAT32-Partition angelegt werden, damit dies auch unter OSX funktioniert.
    Bin über jeden Tip dankbar.

    Gruss aus dem Süden,
    Kajo
     
  2. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    13.04.2003
    hi kajo,

    ich hab' keine FAT32 Platte + kann das daher grad nicht ausprobieren.

    Hast Du mal versucht, im Terminal eine Datei zu kopieren? Passiert dann das gleiche?

    z.B.:
    Code:
    touch testdatei; sleep 10; cp testdatei /Volumes/NAME_DEINES_FAT32_VOLUMES
    [jetzt 'enter' drücken]

    wass passiert, wenn du cp mit '-p' aufrufst?
    Code:
    touch testdatei2; sleep 10; cp -p testdatei /Volumes/NAME_DEINES_FAT32_VOLUMES
    [jetzt 'enter' drücken]

    Wenn es jetzt klappt, sollten die Dateien 10 Sekunden Zeitunterschied haben.

    Grüsse,
    sbx

    Edit: Zur Kontrolle
    Code:
    ls -l /Volumes/NAME_DEINES_FAT32_VOLUMES
    Edit: Nochn edit: besser 'sleep 60' anstatt 'sleep 10' verwenden, da die bash im Normalfall keine Sekunden anzeigt. Also dann 1 Minute Zeitunterschied (der Befehl dauert dann auch solang).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen