Datenverlust im .mac

Time4more

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
1.862
Hallo Leidensgenossen,


erst einmal die gute Nachricht - grundsätzlich tut .mac zur Zeit. :rolleyes:

Nur fehlen mir leider eine Menge Emails. Ein ganzer Monat ist weg :mad:
Hat heute morgen noch jemand das Problem?


Kann man da eigentlich etwas gegen .mac bzw. Apple unternehmen?
Der Dienst ist instabil und wenn jetzt auch noch Datenverlust dazukommt reicht es langsam.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Traurig, aber sicherlich nichts zu machen.
Kein Provider garantiert Dir eine Verfügbarkeit von 100%. Selbst wenn das irgendwo als "hochverfügbar" deklariert wird, dann sind das "nur" 99,72% und das macht rechnerische 2 Stunden Totalausfall im Monat. Und da die Verfügbarkeit meistens auf 1 Jahr ausgesprochen wird, wären das 24 Stunden - schlimmstenfalls "am Stück".
Die Datenverluste bei .Mac sind natürlich ober-peinlich. Aber Beweise das mal...
 

pr0xyzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
1.612
Nur fehlen mir leider eine Menge Emails. Ein ganzer Monat ist weg :mad:
Hat heute morgen noch jemand das Problem?
Wenn du TimeMachine haben solltest, kannst du diese Emails immerhin noch wiederherstellen, dass ist doch auch schon was :o
 
S

SelonScience

Wen man bezahlt, würde ich mir das also nicht lange bieten lassen. :/
 

Time4more

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
1.862
Wenn du TimeMachine haben solltest, kannst du diese Emails immerhin noch wiederherstellen, dass ist doch auch schon was :o
Time Mashine nutze ich, aber eigentlich war ich davon ausgegangen das der Mailstore bei Apple sicher ist.
 
Oben