1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenstruktur für Projekte

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von huetschemann, 02.05.2005.

  1. huetschemann

    huetschemann Thread Starter Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
    Datenstruktur für Projekte
     

    Anhänge:

    • Dateigröße:
      31,4 KB
      Aufrufe:
      256
  2. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    7
    Das ist ja ziemlich genial... Ich hab bei mir immer reines Chaos:

    Kundenname
    - Projekt
    - - Bilder
    - - Daten

    Soweit so gut, aber wenn das Projekt fortgeschritten ist, man viel hin und hergeschoben und vieles für eine "verbesserte Übersicht" in Zweit-Ordner verschoben hat, sieht das dann in etwa so aus....

    Kundenname
    - Projekt
    - - Bilder
    - - - Bilder alt
    - - - Scans
    - - - - Scans bearbeitet
    - - - - Scans 2
    - - - Bilder noch älter
    - - Daten
    - - - Testversion
    - - - Bilder
    - - - Raw Scans
    - - - Version 01
    - - - - Bilder
    - - - - ...

    Dein Vorschlag löst bei mir jetzt eine ähnliche Reaktion aus wie die viereckige Cyber-Bratpfanne oder die silikonbeschichtete, bionische Gartenharke beim "Home Order Television" :

    Wie konnte ich ohne so etwas Geniales bloß die letzten 23 Jahre überleben!!
     
  3. gester

    gester MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    4
    yep, ungefähr so funktioniert bei mir auch für meine projekte für grafische romane (arbeit mit gimp):

    -0xx_projektname
    ----__ready_pages
    -------_gifs(evtl. für homepage verkleinert)
    -------_jpegs(oder pdfs für publishing)
    -------_xcfs_zielformat(um und auf files, fertige seiten, auf cds backuped)
    -------scanned_tiffs(rohe scans von a3-seitenhälften)
    -------working_and_old_stuff(überholte seiten)
    ----_projektname_trials(folder für alle arbeitsproben)
    ----projektname_ref_docs(recherchen docs, keine bilder)
    ----projektname_ref_pics(separat von den docs, weil die picture references von allen projekten zum schluss auf cds kommen, um im picture browser ab und zu angeschaut zu werden, eventuelle subfolder für verschiedene themen)
    ----projektname(lose scriptdatei, immer griffbereit)

    rob
     
  4. huetschemann

    huetschemann Thread Starter Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
    ;) ;) ;) ;) ;) ;)
     
  5. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    also bei mir schaut das so aus.
    Der Ordner Rohdaten stammt noch aus Quark-Zeiten. Benutzen tue ich ihn nicht mehr, aber ich war zu faul das Script zu ändern :)

    Probleme mit alten Bildern habe ich nicht, da ich ausschließlich PSD-Dateien verwende. Und wenn ein Bild rausfliegt, dann fliegt es raus. Raus aus dem Ordner und weg damit.
     
  6. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Anhang vergessen, tut mir leid ;)
     

    Anhänge:

    • Dateigröße:
      29,2 KB
      Aufrufe:
      141
  7. huetschemann

    huetschemann Thread Starter Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
    ;) ;) ;) ;) ;) ;)
     
  8. huetschemann

    huetschemann Thread Starter Neues Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    0
  9. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    also da ich komplett InDesign produziere, habe ich es realtiv einfach.
    Jedes Bild wird in den richtigen Farbraum gerechnet und die Bildgröße angepasst. Wobei ich immer einen Spielraum nach oben von mind. 40% gebe. Je nachdem wie viel das Bild hergibt. Die Bearbeitung erfolgt in Photoshop ausschließlich über Ebenen. So kann ich jederzeit zu jedem Punkt zurück. Die PS Dateien sind zwar unter Umständen riesen groß, aber was soll der Geiz, wir haben Macs und ich habe mit dieser Arbeitsweise noch keine Probleme gehabt. Auch größere Geschichten, 96-seiter haben damit keine Probleme verursacht.
     
  10. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    mehr Unterebenen gibt es nicht. Lediglich wenn ich die Typo ausgewählt habe und das grobe Layout steht, dann wird gesammelt, und dieser Ordner liegt dann als Unterordner in Job. Das ist alles. Der Rest liegt so da drin. Wenn man die Dateien gut benennt, Etiketten verwendet, und im Notfall noch kommentiert, gibt es eigentlich keine Probleme.