Datenbanksoftware für längere Texte

  1. kaufi

    kaufi Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche eine Datenbanksoftware, die - im Gegensatz zur Datenbank von Apple Works - auch längere Texte verarbeiten kann. Sinn der Sache: ich will mir eine eigene Datenbank von zeitungsartikeln anlegen, in der ich auch eine volltextsuche veranstalten kann und die Texte in voller Länge (gerne inkl. Scrollen) dargestellt bekomme.

    Weiß jemand was besseres (hübscheres) als Filemaker?
    Danke,
    Matthias.


    PS: Ach ja, laufen soll das alles auf einem iBook G3 700 MHz, Mac OS 10.2.8, 384 MB RAM


    bunny
     
    kaufi, 03.12.2003
    #1
  2. TotalEclipse

    TotalEclipse MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
     

    Probier doch mal DEVONthink (http://www.devon-technologies.com) oder Circus Ponies NoteBook. Hab' selbst in ersterem knapp 10.000 Artikel gespeichert.
     
    TotalEclipse, 15.12.2003
    #2
  3. latelio

    latelio MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Re: Re: Datenbanksoftware für längere Texte

    DevonThink scheint mir wirklich die erste Wahl zu sein. Sehr schnell und ausgezeichnete Suchfunktionen.
     
    latelio, 15.12.2003
    #3
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Ja, DEVONthink verwende ich auch. Auf meinem 600er iBook nur ein bissl langsam. Ich hab gerade mal 130 Texte (als PDF gespeichert und es pfeift auf dem letzten Loch. Es dauert locker 10 Minuten um 3 Dateien mit insgesamt 3 MB zu importieren.

    Und Willkommen im Forum.
     
    Wuddel, 15.12.2003
    #4
  5. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    DEVONthink kenne ich auch, sehr nützlich – verarbeitet nur leider keine Texte im Word-Format, muß RTF oder txt sein. Finde ich schade. Aber für den Überblick ist es ein gutes Programm.

    Gruß tridion
     
    tridion, 15.12.2003
    #5
  6. TotalEclipse

    TotalEclipse MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
     

    10 Minuten??? Wieviel Speicher hat denn Dein Rechner? Bei mir ist die 100 MB-Datenbank in weniger als 3 Sekunden geladen, Durchsuchen dauert meistens keine Sekunde und hinzufügen von wissenschaftlichen Artikeln (5-50 KB in der Regel) ist meist verzögerungsfrei. Kann also nicht klagen (und nein, ich habe keinen G5, sondern einen iMac/800 :)
     
    TotalEclipse, 15.12.2003
    #6
  7. TotalEclipse

    TotalEclipse MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
     

    Mit AntiWordService (10.1/10.2) oder Panther verarbeitet es auch Word (wenn es sich nicht vermeiden lässt ;-)
     
    TotalEclipse, 15.12.2003
    #7
  8. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Die irgendwann mal hoffentlich erscheinende "Standard Edition" (im Unterschied zur aktuellen "Personal Edition") soll ja dann auch Word-Dateien direkt importieren können.

    Aber wer braucht schon Word. Ich nehme DT nur zur Verwaltung von heruntergeladenen Papers, die kommen ohnehin nur als PDF daher.

    Vielleicht ist auch VoodooPad was für dich. Weniger eine Datenbank. Aber es erzeugt "verlinkte Netzartige Strukturen von Texten", Wiki halt.
     
    Wuddel, 15.12.2003
    #8
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Datenbanksoftware längere Texte
  1. peng2
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.181
    Bergsun
    29.06.2006
  2. vinaverita
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    874
    elmicha
    02.09.2004